Beiträge von askari01

    Moin Oliver,


    entschuldige die recht späte Antwort, zur Zeit bin ich mit einem anderen Projekt beschäftigt und schaue nicht mehr ganz so häufig auf diese Seite. Eine Benachrichtigung über die fortführung des Threads habe ich seit dem Umbau der Webseite auch nicht erhalten und daher erst jetzt auf Deine Nachricht gestoßen.

    Jetzt aber zu Deiner Frage; mit dem Bogensiebskimmer hier aus dem Shop bin ich sehr zu frieden, er trennt die Biomasse gut ab und lässt sich schnell durch das öffnen des schiebers reinigen. Im Gegensatz zu meinem alten Skimmer ist das eine echte Arbeitserleichterung. Das einzige was mich stört ist der unterdemensionierte Anschluss zum Reinigungsabfluss. Das d=50mm Rohr setzt sich da leicht mal mit Blattwerk zu, besser wäre ein Rohr mit d=80mm. Ich kescher vor dem Spülen das grobe Material eben ab. Ins gesamt kann ich eine Empfehlung für den Skimmer aussprechen, ich würde ihn wieder kaufen und einbauen.


    VG Uwe

    Verkaufe hier einen 2 Jahre alten SF 100 Skimmer von Glenk für Teiche mit nagelneuem Mauerhals, Anbauschablone und Skimmerklappe. Die Filtermatten waren 5 Monate in Betrieb und eine neue gibt es zusätzlich dazu. Der Skimmer ist in einem sehr guten Zustand und weist keine Beschädigungen auf.


    Schmutzsammler mit Filterfunktion
    Der Skimmerfilter SF100 ist ein großvolumiger Skimmer zum Einbau am Teichrand oder in eine Mauer bis maximal 220 mm Wandstärke.
    Die angesaugten Verschmutzungen werden in der großvolumigen Sammelzone zurückgehalten. Das organische Material wie z. B. Blätter, Halme, kleine Äste kann absinken und wird sporadisch mit dem Kescher entnommen. Der beigefügte Handkescher erlaubt eine einfache und bequeme Reinigung der Skimmerkammer ohne das man direkt ins Wasser greifen muss (wie z.B. bei Filterkörben). Die Absetzkammer ist die erste Filterstufe.
    Es grenzt eine Bürstenreihe als zweite Filterstufe an. Auftreibende Algenpolster und Fadenalgen haben die unangenehme Eigenschaft, dass sie flächige Filtermedien schnell an der Oberfläche zusetzten. Die Durchflussleistung sinkt und im Extremfall saugt die Pumpe die 2. Kammer schneller leer als das Wasser nachfliesst. Die Filterbürsten sind durch ihre 3 dimensionale Struktur unempfindlich. Die Durchflussleistung bleibt weitgehend erhalten.
    In der dritten Stufe übernimmt eine Fasergeflecht-Filterplatte die Feinfiltrierung. Die Filterplatte wird in Edelstahlschienen gehalten und kann zur Reinigung herausgezogen werden.
    In der Klarwasserkammer hinter der Filterbarriere lässt sich in einer Aufnahme eine Filtersäule mit Adsorbermaterial oder Muschelkalk einstecken.


    Die leichtgängige Skimmerklappe zur Oberflächenabsaugung ist wasserseitig im Vorbau des Skimmermauls eingebaut. Durch die längere Wegstrecke gibt es kaum Probleme mit einer Behinderung der Klappenfunktion durch einen Materialrückstau.
    Der Pumpenanschluss ist durch ein Gitterrohrgeschützt. Es schützt Amphibien, welche die Filterbarriere überwinden und natürlich die Pumpe selbst. Das Gitterrohr kann im Winter abgezogen und durch ein Schnorchelrohr ersetzt werden . So lässt sich die Leitung zur Pumpe entwässen und frostsicher machen.
    Im oberen Bereich befindet sich ein Überlauf, der bei Nichtbenutzen durch eine Kappe verschlossen wird.
    Der Skimmerfilter SF100 ist eine kompakte Kombination aus Oberflächenabsaugung und mehrstufigem mechanischem Partikelfilter. Durch den durchdachten Aufbau und das große Volumen ist er wartungsarm .
    Optionales Zubehör erweitert den Funktionsumfang.


    Preis €380,- zzgl. Versand.
    Bezahlung per Paypal, Überweisung oder Barzahlung bei Abholung .


    Anfragen an


    schlei-schmiede@online.de


    oder 0172-7134273

    Der Umbau vom SF100 auf den Bogensiebfilter ist nach ein paar Erdarbeiten und Rohrleitungsänderungen abgeschlossen. Wie der neue Filter arbeitet, kann ich noch nicht berichten, da der Wasserstand im Teich noch zu niedrig ist. Der Bogensiebskimmer und das Zubehör machen einen guten und soliden Eindruck, lediglich die Montage des ersten Skimmers am Mauerschacht mit den Edelstahlschrauben ist aufgrund der beengten Verhältnisse zur Mauer etwas schwierig und fummelig.


    VG Uwe

    Verkaufe hier einen 2 Jahre alten SF 100 Skimmer von Glenk für Teiche mit nagelneuem Mauerhals, Anbauschablone und Skimmerklappe. Die Filtermatten waren 5 Monate in Betrieb und eine neue gibt es zusätzlich dazu. Der Skimmer ist in einem sehr guten Zustand und weist keine Beschädigungen auf.


    Schmutzsammler mit Filterfunktion
    Der Skimmerfilter SF100 ist ein großvolumiger Skimmer zum Einbau am Teichrand oder in eine Mauer bis maximal 220 mm Wandstärke.
    Die angesaugten Verschmutzungen werden in der großvolumigen Sammelzone zurückgehalten. Das organische Material wie z. B. Blätter, Halme, kleine Äste kann absinken und wird sporadisch mit dem Kescher entnommen. Der beigefügte Handkescher erlaubt eine einfache und bequeme Reinigung der Skimmerkammer ohne das man direkt ins Wasser greifen muss (wie z.B. bei Filterkörben). Die Absetzkammer ist die erste Filterstufe.
    Es grenzt eine Bürstenreihe als zweite Filterstufe an. Auftreibende Algenpolster und Fadenalgen haben die unangenehme Eigenschaft, dass sie flächige Filtermedien schnell an der Oberfläche zusetzten. Die Durchflussleistung sinkt und im Extremfall saugt die Pumpe die 2. Kammer schneller leer als das Wasser nachfliesst. Die Filterbürsten sind durch ihre 3 dimensionale Struktur unempfindlich. Die Durchflussleistung bleibt weitgehend erhalten.
    In der dritten Stufe übernimmt eine Fasergeflecht-Filterplatte die Feinfiltrierung. Die Filterplatte wird in Edelstahlschienen gehalten und kann zur Reinigung herausgezogen werden.
    In der Klarwasserkammer hinter der Filterbarriere lässt sich in einer Aufnahme eine Filtersäule mit Adsorbermaterial oder Muschelkalk einstecken.


    Die leichtgängige Skimmerklappe zur Oberflächenabsaugung ist wasserseitig im Vorbau des Skimmermauls eingebaut. Durch die längere Wegstrecke gibt es kaum Probleme mit einer Behinderung der Klappenfunktion durch einen Materialrückstau.
    Der Pumpenanschluss ist durch ein Gitterrohrgeschützt. Es schützt Amphibien, welche die Filterbarriere überwinden und natürlich die Pumpe selbst. Das Gitterrohr kann im Winter abgezogen und durch ein Schnorchelrohr ersetzt werden . So lässt sich die Leitung zur Pumpe entwässen und frostsicher machen.
    Im oberen Bereich befindet sich ein Überlauf, der bei Nichtbenutzen durch eine Kappe verschlossen wird.
    Der Skimmerfilter SF100 ist eine kompakte Kombination aus Oberflächenabsaugung und mehrstufigem mechanischem Partikelfilter. Durch den durchdachten Aufbau und das große Volumen ist er wartungsarm .
    Optionales Zubehör erweitert den Funktionsumfang.


    Preis €380,- zzgl. Versand.
    Bezahlung per Paypal, Überweisung oder Barzahlung bei Abholung .


    Anfragen an schlei-schmiede@online.de

    Verkaufe hier einen 2 Jahre alten SF 100 Skimmer von Glenk für Teiche mit nagelneuem Mauerhals, Anbauschablone und Skimmerklappe. Die Filtermatten waren 5 Monate in Betrieb und eine neue gibt es zusätzlich dazu. Der Skimmer ist in einem sehr guten Zustand und weist keine Beschädigungen auf.


    Schmutzsammler mit Filterfunktion
    Der Skimmerfilter SF100 ist ein großvolumiger Skimmer zum Einbau am Teichrand oder in eine Mauer bis maximal 220 mm Wandstärke.
    Die angesaugten Verschmutzungen werden in der großvolumigen Sammelzone zurückgehalten. Das organische Material wie z. B. Blätter, Halme, kleine Äste kann absinken und wird sporadisch mit dem Kescher entnommen. Der beigefügte Handkescher erlaubt eine einfache und bequeme Reinigung der Skimmerkammer ohne das man direkt ins Wasser greifen muss (wie z.B. bei Filterkörben). Die Absetzkammer ist die erste Filterstufe.
    Es grenzt eine Bürstenreihe als zweite Filterstufe an. Auftreibende Algenpolster und Fadenalgen haben die unangenehme Eigenschaft, dass sie flächige Filtermedien schnell an der Oberfläche zusetzten. Die Durchflussleistung sinkt und im Extremfall saugt die Pumpe die 2. Kammer schneller leer als das Wasser nachfliesst. Die Filterbürsten sind durch ihre 3 dimensionale Struktur unempfindlich. Die Durchflussleistung bleibt weitgehend erhalten.
    In der dritten Stufe übernimmt eine Fasergeflecht-Filterplatte die Feinfiltrierung. Die Filterplatte wird in Edelstahlschienen gehalten und kann zur Reinigung herausgezogen werden.
    In der Klarwasserkammer hinter der Filterbarriere lässt sich in einer Aufnahme eine Filtersäule mit Adsorbermaterial oder Muschelkalk einstecken.


    Die leichtgängige Skimmerklappe zur Oberflächenabsaugung ist wasserseitig im Vorbau des Skimmermauls eingebaut. Durch die längere Wegstrecke gibt es kaum Probleme mit einer Behinderung der Klappenfunktion durch einen Materialrückstau.
    Der Pumpenanschluss ist durch ein Gitterrohrgeschützt. Es schützt Amphibien, welche die Filterbarriere überwinden und natürlich die Pumpe selbst. Das Gitterrohr kann im Winter abgezogen und durch ein Schnorchelrohr ersetzt werden . So lässt sich die Leitung zur Pumpe entwässen und frostsicher machen.
    Im oberen Bereich befindet sich ein Überlauf, der bei Nichtbenutzen durch eine Kappe verschlossen wird.
    Der Skimmerfilter SF100 ist eine kompakte Kombination aus Oberflächenabsaugung und mehrstufigem mechanischem Partikelfilter. Durch den durchdachten Aufbau und das große Volumen ist er wartungsarm .
    Optionales Zubehör erweitert den Funktionsumfang.


    Preis €380,- zzgl. Versand.
    Bezahlung per Paypal, Überweisung oder Barzahlung bei Abholung .


    Anfragen an schlei-schmiede@online.de

    So liebe Freunde des guten Geschmacks, seit Mai ist unsere Sauna mit Holzofenbefeuerung fertig. Die Sauna teilt sich auf in Vorraum zum regenerieren und natürlich in den Saunaraum. Der Ofen kommt von der Firma FIN-TEC LORA LOKO MH und lässt sich vom Vorraum aus beheizen was sehr angenehm ist. Die Aufheizzeit beträgt je nach Aussentemperatur 1,5-2h.


    Beste Grüße


    Uwe

    Hallo,


    der Norden taut auf!!


    Wir gehen tatsächlich das ganze Jahr über nach dem morgendlichen aufstehen ins Wasser, es sei denn es befindet sich eine Eisschicht darauf. Das Bad beschränkt sich dann natürlich nur auf eine kleine Runde im Wasser, aber der positive Effekt danach ist phänomenal. Seit drei Jahren haben wir keine Erkältung oder Grippe mehr gehabt.
    VG Uwe
    … auch aus dem hohen Norden

    Hallo,


    der Teich ist super geworden und freut mich das alles so gut geklappt hat. Kannst Du mir mal ein paar Fotos vom Bogensiebfilter zusenden?


    Herzlichen Dank noch mal für den Sekt.

    Moin Moin,


    unter dem Holz auf der Mauerkrone unbedingt auf Hinterlüftung (evtl. durch Konterlatten) achten.Das Holz liegt sonst permanent im feuchten und verottet schneller. Ansonsten läßt sich das wie auf der Zeichnung umsetzen.


    Gruß Uwe

    Wenn Lochbleche verwendet werden achtet darauf, dass Ihr V4a verwendet. Unter gewissen Voraussetzungen kann es bei V2a auch zu Korrosion kommen. Die Lochbleche gibt es in verschiedenen Ausführungen was Materialstärke und Größe der Lochdurchmesser angeht. Ich persönlich würde mich für 10-15mm Lochdurchmesser entscheiden, da setzt sich so schnell auch nichts zu. Stellt sich nur die Frage nach der Befestigung, bei einer Schwimmbereich-Abtrennung aus Holz ist das sicherlich kein Problem. Bei mir ist aber alles mit Betonschalsteinen gemauert und mit Folie ausgekleidet. Eine herkömmliche Befestigung mittels Dübel und Spengler schraube fällt also weg. Die Bleche müssten dann als „Z-Profil“ gekantet werden und würden durch den Kiesdruck auf der Mauerkrone gehalten.


    VG Uwe

    Danke für die Antworten, ich werde weiter abwarten und den Teich auf jeden Fall seine Zeit geben die er braucht. Irgendwo habe ich mal gelesen das es ca. 6-7 Jahre dauert bis sich der Teich so richtig eingelebt hat. Den Kies werde ich genau aus Volkers genannten Gründen nicht über die Wasserfläche auffüllen, denn auf die schnelle Wassererwärmung möchte ich auch nicht verzichten. Ich werde mal versuchen den Phosphatgehalt auf 10-15 ppb mit den Phosphatbinderblock einzu Pegeln um das Pflanzenwachtum nicht zu unterdrücken. Ganz vermeiden werden sich die Algen bei ca. 400.000 Algenarten und Lebensformen vermutlich nicht.


    Uwe

    Ja, genau so ist es! Das Wasser weist keinerlei Trübung auf aber im Regenerationsbereich haben wir ganz ordentlich Fadenalgen. Auch der Phosphatwert ist angestiegen ohne das Dünger oder Oberflächenwasser eingetragen wurde. Hier der Verlauf 26.07.15= 14 ppb, 02.08.15= 19 ppb, 13.09.15= 65 ppb. Liegt vielleicht daran das sich die Pflanzen langsam auf den Winter einstellen und nicht mehr so viele Nährstoffe benötigen. Auch ist unser Teich jetzt erst 1 Jahr alt und die Pflanzen müssen sich noch weiter vermehren und durchsetzen um in Konkurrenz mit dem Algen zu stehen. Ich werde mal versuchen den Phosphatwert mit dem Phosphatbinderblock ein wenig zu reduzieren um im unteren Bereich zu kommen.


    VG Uwe