Beiträge von lee

    Ich habe mit einem Astralpool Max+5 angefangen. Der Max+5 sollte eigentlich auch Wände hochfahren. Sobald aber ein leichter Bio-Film auf der Folie ist, schafft er es nicht mehr (ist nun mal ein POOL-Roboter).


    Nach einigen Recherchen, stieß ich auf die Firma Tosstec. Ich hatte mir erst die handgeführte Variante bestellt. Diese überzeugte mich so sehr, dass ich in diesem Jahr das Fahrwerk nach orderte.


    Mir fehlt einfach die Zeit, an den Wochenenden die Flächen zu reinigen. Ich hatte ihn dieses Jahr einmal die Woche im Wasser und bin mit dem Reinigungsergebnis mehr als zufrieden. Nur einmal habe ich eine zusätzliche Stunde die Kanten nachgearbeitet, da wir eine größere Familienfeier hatten. Alle waren von der Sauberkeit für einen Naturteich total begeistert.


    Sicher kostet der Tosstec etwas mehr, aber ich kann ihn wärmstens empfehlen.



    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

    Ich bin nun auch eines Besseren belehrt. China-Import taugt einfach nichts.


    Ich hatte einen Doppelpack von 7colors mit RGB-Steuerung verbaut. Nach einem Jahr war die erste Lampe defekt, welche kulanter Weise getauscht wurde. Jetzt, nach dem zweiten Jahr, sind beide Lampen defekt.


    Nun bin ich auch wieder auf der Suche.

    Ich schaue mich gerade im Boots-/Yacht-Zubehör um. Dort müsste doch eigentlich etwas für unsere Ansprüche dabei sein.


    Hat da eventuell jemand Erfahrung?


    Ich habe keine Lust alle 2-3 Jahre die Lampen zu tauschen, da sie bei uns unter Wasser (ca. 50 cm) am Holz verschraubt sind. Wenn man dann noch das Glück hat, andere Zuleitungen zu haben, steigt der Aufwand natürlich noch erheblich.



    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

    Hallo,


    wir haben von Anfang an einen Trommelfilter verbaut (Inazuma ITF-50).

    Für uns kam damals nur diese Variante in Frage, da wir auch mal 2 Wochen im Urlaub sind und trotzdem gewährleistet sein sollte, dass der Teich weiter sauber bleibt und keine Pumpe trocken läuft. Er fungiert bei uns als Grobfilter hinter 2 Rohrskimmern und einem Zulauf im mittleren Schwimmbereich. Danach geht das vorgefilterte Wasser in den Kiesfilter.


    Der Trommelfilter ist zwar recht teuer, aber dafür sehr wartungsarm.


    Anfangs lief das Schmutzwasser in einen eigens dafür vorgesehenen Schacht. Dieser hat sich allerdings innerhalb eines Jahres so zugesetzt, dass kaum noch Wasser versickerte. Meine Frau kam dann auf die Idee, eine Damen-Feinstrumpfhose über den Ablauf der Schmutzwasser-Verrohrung zu ziehen. Diese hängt in einem durchlöcherten Eimer.


    Ca. einmal im Monat schaue ich nach, ob die Spülrinne im Filter frei ist und wechsele ggf. die Strumpfhose des Trommelfilters aus. 8)



    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

    Hallo zusammen!


    Wir hatten nun auch Peroxyd in den Schwimmbereich gestreut.

    Nach ca. 24 Stunden konnten wir wieder den Boden sehen und waren recht positiv überrascht. Fast alle grünen Flecken waren weg.

    Die dunklen, fast schwarzen Flecken sind aber leider geblieben. Sie wirken auch leicht klebrig, wenn man darüber streicht.


    Unseren Folienverleger habe ich auch schon kontaktiert, ihm ist so etwas aber nicht bekannt. Er meinte auch, dass es kein Pilz sein könnte, der von außen durch gekommen ist.


    Letztes Wochenende habe ich eine Stelle mit einer kleineren Bürste intensiver bearbeitet. Der Fleck wurden erst etwas heller und löste sich dann irgenwann auf.


    Daher habe ich jetzt eine Vermutung. Es fliegen zur Zeit sehr viele Schwalben zum trinken über den Teich. Ich tippe darauf, dass während des Fluges etwas bei denen hinten heraus fällt, denn diese Stellen sind nur am Boden und nicht an den Wänden.


    Hat jemand eventuell Erfahrung mit solchen Flecken? Könnte da vielleicht ein "Pool Gom" / Folienradierer helfen?


    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

    Hallo,


    ich habe es in etwa so, wie Du es skizziert hast, nur ohne die zweite Pumpe. Bei mir befindet sich die Verrohrung mit den Zugschiebern ca. 1 Meter unterhalb der Wasseroberfläche in einem abgetrennten Bereich. Wenn ich im Frühjahr eine Rückspülung durchführe, schließe ich den Zugschieber hinter der Pumpe und öffne den des Bypasses.


    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

    Hallo zusammen,


    leider sieht es bei uns jetzt ähnlich aus.


    Am letzten Wochenende starteten wir eine größere Reinigungsaktion der Folie mit unserem neu erworbenen Tosstec. Die grünlichen Flecken konnte ich mit intensiverem Bearbeiten fast entfernen, jedoch nicht die schwarzen, wie man auf den Bildern erkennen kann.


    Dieses Bild ist aus einer Entfernung von ca. 1,70 m aufgenommen. Es müssten ca. 2-3 m² zu sehen sein.




    Hier habe ich etwas herangezoomt, sollten etwa 0,5 m² sein.



    Jetzt bin ich auch am überlegen, ob wir den Peroxyd Aktivsauerstoff hier aus dem Shop oder Biox von Colombo, wie Nitro schrieb, nehmen sollen. Ich muss dazu sagen, dass wir 2 Blauorfen und einen zugezogenen Frosch als Bewohner haben.



    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

    Hallo Kotzbrocken,


    ist ja "nur" das Brunnenwasser für Garten und bald Teich. Für Waschmaschine & CO haben wir super weiches Wasser vom örtlichen Versorger. Deshalb wollen wir auch den Großteil der Befüllung daher nehmen.


    Vielen Dank Euch allen!
    Stefan

    Hallo Kotzbrocken,


    nein, es ist (leider) kein Tippfehler. Wir haben 2012 schon einmal einen Test gemacht, da lag der Wert auch schon bei 50.
    Ich hatte mir jetzt extra den Wassertest "Aqua Testlab Professional" hier aus dem Shop bestellt. Bei diesen Werten bekomme ich da keine 25 Tests der GH raus.


    Siehst Du da irgendwelche Probleme bei der ersten Teilbefüllung?


    Die laufende Nachbefüllung wollte ich so einbinden, dass dieses Wasser dann in den Regenerationsbereich über die Drain-Verteiler fließt und somit gleich bei den Pflanzen ist.

    Hallo!


    Die erste Teilbefüllung von ca. 35 m³ soll nach der Folienverlegung (Rat von unserem Folienverleger) am kommenden Wochenende erfolgen. Danach wir dieses Wasser eine Weile ohne Filterung dort verbleiben, da dann weitere Arbeiten anstehen (Einbringen von Kies und Verrohrung im Regenerationsbereich). Ich schätze, dass das wenigstens 2 bis 3 Wochen dauern wird.


    Bei diesen Wasserwerten habe ich ein wenig Angst, dass das stehende Wasser zu einer braunen "Brühe" mutieren wird, oder sehe ich das falsch?


    Vielen Dank im voraus!
    Stefan

    Hallo zusammen!


    Wir planten unseren Teich über mehrere Jahre und haben 2013 mit dem Bau begonnen. Durch gewisse Umstände kam es erst in diesem Jahr zur Fortsetzung.


    Da der Teich eine gewisse Größe hat (theoretische Werte: 170 m² / 200 m³), planten wir eine Befüllung mit Trinkwasser über ein Standrohr des örtlichen Wasserversorgers.
    Der erste Teil der Befüllung (Schwimmbereich bis zu einer gewissen Höhe) und die laufende Nachbefüllung soll über unseren Brunnen (Grundwasser) erfolgen.
    Nun haben wir gestern einen Wassertest gemacht. Folgende Werte kamen dabei heraus:


    pH (Säuregrad)

    7,5

    KH (Karbon Härte)

    18

    GH (Gesamt Härte)

    68

    NH3 NH4 (Ammoniak)

    0

    NO2 (Nitrit)

    0

    NO3 (Nitrat)

    60

    PO4 (Phosphat)

    0


    Leider liegen die Werte KH, GH und NO3 zum Teil weit über dem Normal.
    Kann man dieses Wasser trotzdem nutzen und was sollten wir in diesem Fall beachten?


    Vielen Dank im voraus!
    Stefan

    Hallo,


    Ihr habt ein wunderschönes Projekt! Da kann man wirklich nur gratulieren und etwas neidisch sein ;-)



    Selbst sind wir gerade dabei unseren Traum vom Schwimmteich zu erfüllen. Das große Loch dafür ist gebaggert und der Plan für das Projekt schon lange fertig. Es sollte eine graue oder schwarze Folie für den Regenerationsbereich und eine hellgrüne für den Schwimmbereich werden. Dann sahen wir Euren Beitrag hier und warf unsere Farbwahl komplett über den Haufen. Wir kontaktierten sofort unseren Folienverleger und präsentierten Euren Forum-Beitrag. Er schickte uns neue Proben von grauen Folien. Wir sind aber der Meinung, dass es nicht Euer Farbton ist.


    Darf man fragen, wie der Folienhersteller heißt und ob es eine Farbnummer gibt? Die Farbe ist wirklich sensationell und ist genau das, was wir uns vorstellen, wie es einmal aussehen soll.


    Vielen Dank im voraus und viel Spaß in Eurer Oase!
    Stefan und Familie

    Hallo!


    Ich bin gerade dabei unseren Schwimmteich zu planen. Ich würde gern 2 "Messner eco-Tec2 plus 15000" verbauen. Der Zu- und Rücklauf steht in einem Winkel von 90°, wobei der Rücklauf nach oben zeigt.

    Kann man die Pumpe in Seitenlage verbauen, so dass der Rücklauf nicht nach oben, sondern zur Seite zeigt? Das hätte den Vorteil, dass man sich zusätzliche Bögen und damit Reibung erspart. Auf der Hersteller-Seite ist dazu nichts beschrieben.


    Vielen Dank!
    Stefan

    Hallo Thomas und Andreas,


    vielen Dank für Eure Antworten!


    Nun bin ich doch schon wieder am Umdenken, denn eigentlich wollte ich ja 3 von den 16.000er Pumpen installieren (eine für den Skimmer und zwei je BA).
    Meine Überlegung war, wie bei Thomas, den "Dreck" dann einfach zu den BA's zu kehren und die machen dann den Rest.


    Bei den Koi-Teichen gilt eine ganz andere Faustformel. Dort sollte das Wasser des Teiches einmal in 2 Stunden durch den Filter. Da würde bei uns natürlich ein richtiger Flow entstehen, wenn wir 100 m³/h pumpen würden. Dann müssten wir aber auch mehr von den BA's installieren, da nur 15 m³ in der Stunde durch ein 100er KG in Schwerkraft gehen. Das ist mit unserem Vorhaben jedoch nicht vergleichbar. Wir haben schon vor Fische in den Teich zu setzen, jedoch nur eine Hand voll für das Auge.


    Dann wäre es ja sinnvoller die BA's weg zu lassen und lieber einen zweiten Skimmer zu installieren:
    2 Skimmer > Sammelkammer > Trommelfilter > 2 Pumpen > Regenerationsteich 1+2


    Das Geld für die dritte Pumpe könnte man dann lieber in die Investition des Teichsaugers investieren.


    Was haltet Ihr davon?



    Viele Grüße aus S/A
    Stefan

    Hallo Thomas,


    vielen Dank für Deinen Kommentar!


    Die BA's über die Länge zu verteilen, ist eine gute Idee, doch wird es an der Umsetzung scheitern, da der Schwimmbereich ja nach rechts hin abfällt. Ich wollte es an der tiefsten Stelle dann noch etwas abflachen lassen (ist in der Skizze nicht ersichtlich). Dort sollen sie dann platziert werden. Laut meinen "theoretischen" Berechnungen sollten dann dort ca. 30.000 Liter in der Stunde abgezogen werden, sollte doch eigentlich schon etwas Flow sein (theoretisch, habe da leider NULL Erfahrung).


    Aus diesem Grund habe ich mich hier an das Forum gewandt. Wenn man die ganzen Bücher liest, klingt immer alles sehr logisch, doch wenn man dann vor der Umsetzung steht, und das Geld in die Hand nimmt, werde ich dann doch unsicher.


    Vielleicht hat ja der eine oder andere ein ähnliches System und könnte sich bitte dazu äußern.



    Viele Grüße aus S/A
    Stefan

    Hallo zusammen!


    Wir planen zur Zeit den Bau unseres Schwimmteiches. Nach vielem vielem Lesen in Foren und Büchern (auch die "Schwimmteich Planungshilfe"), hier mal unsere Planung:


    Schwimmbereich:
    Größe: 12 x 5 m = 60 m² (ca. 100 m³)
    Tiefe: 1,4 m Nichtschwimmerbereich (4m lang), danach abfallend bis zu 2,2 m)
    Die Seitenwände werden auf einer Bodenplatte gemauert und es sollen 2 Bodenabläufe verbaut werden.


    Regenerationsteich 1:
    Größe: 10 x 8 m = ca. 65 m²
    Tiefe: max. 1,5 m
    Der Teich liegt wegen dem leicht abfallenden Gelände etwas höher. Das Wasser läuft über einen Überlauf in den Schwimmteich zurück.


    Regenerationsteich 2:
    Größe: 12 x 5 m = ca. 50 m²
    Tiefe: max. 1,5 m
    Er liegt direkt neben dem Schwimmteich auf selber Höhe. Dort soll auch der Kieszonenskimmer SK40 verbaut werden, da hier anfallende Oberflächenverschmutzung vom Wind angetrieben werden sollte.


    Filterung über Schwerkraft:
    Von den beiden BA's und dem Skimmer soll es über 100er Verrohrung zu einer Sammelkammer fließen. Von dort geht es durch einen Trommelfilter (geplant ist der Trommelfilter TRI 2 von Sprick) zu den 3 Pumpen (hier planen wir Messner eco-Tec2 Plus 15.000 ein). Eine pumpt direkt zurück in den Schwimmbereich und soll einen Flow in Richtung Skimmer erzeugen. Die beiden anderen pumpen jeweils in ein Biodraen System im Regenerationsteich 1 und 2.


    Ich habe mal 2 Grafiken in den Anhang geladen. Die eine zeigt die Draufsicht, die andere die Seitenansicht.


    Was haltet Ihr davon?
    Sollte man noch an eine UV-Anlage denken? Manche behaupten, sie hätte auch eine Hygiene-Funktion, doch andererseits werden ja die Bakterien und Mikroorganismen zerstört.