Beiträge von calvi

    Hallo zusammen,

    die Frage kam zwar schon mal, aber für eine etwas andere Geometrie: mein quadratisches Filterkiesbecken (Trockensumpf) hat die Maße 3,2 m * 3,2 m * 1m. Sollte ich einen zweiten MF-Schacht einbauen (ich dachte an benachbarte Ecken) oder reicht einer ?

    Vielen Dank vorab für einen Tipp !

    Tom : der komplett betonierte Technikschacht (gleiches Niveau wie die Bodenplatte des Schwimmbereichs -1,6 m) hat einen Ablauf in unseren Sickerschacht. Schon als Sicherheit, wenn etwas im Schacht undicht würde. Wir werden eine Holzterrasse mit Dielen drüber bauen lassen mit Klapptür für die den Einstieg. Wir planen aktuell, die Abdichtung mittels Folienschlauch. Falls das nicht gut funktioniert können wir immer noch eine Abdeckung drunter bauen (z.B. Polycarbonatplatten). An den Seiten, zwischen Mauerkrone und Unterseite Holzterrasse werden wir ein feinmaschiges Drahtgitter montieren, damit Kleintiere nicht reinfallen können, aber dennoch eine Durchlüftung gewährleistet ist. Das wird alles in den nächsten Wochen erfolgen.

    Hallo zusammen,

    von einem erfolgreichen Teichbauer habe ich gelesen, dass er sowohl im Kiesfilter als auch im Schwimmbereich Luftsprudler einbaut. Schaden kann's sicher nicht und ich überlege mir das zumindest für den Kiesfilter. Eine Luft-Leitung ist ja schnell gelegt bevor der Kies reinkommt. Hat da jemand Erfahrung mit bzw. was halten die erfahrenen Hasen davon ?

    VG

    Hallo zusammen, sind eigentlich Blauschwingel für die Bepflanzung der Kiesschüttung der Biofolterzone geeignet? Die haben ähnliche Anforderungen wie Seggen. Vielleicht hat jemand Erfahrung damit ?

    Hallo zusammen,

    mein Technikschacht (2,6m x 1,6 m, 1,5 m Tiefe) soll mit einer Holzterrasse abgedeckt werden. Für den Einstieg wollte ich eine Falltür in die Holzterrasse integrieren und innen eine Alutreppe montieren. Jetzt stellt sich die Frage, ob bzw. wie ich das Ganze nach oben - unter den Holzterrassenbohlen) abdichte. Der Technikschacht entwässert zwar zu einem Sickerschacht, aber ich wollte die eingebaute Technik doch vor Niederschlägen schützen. Ich dachte schon an eine Alu- oder PVC-Platte, die ich von unten an die Bohlen montiere, die etwa 15-20 cm über dem Technikschacht verlaufen. Damit wäre noch eine gewisse Belüftung möglich, schließlich soll das im Sommer keine Dampfsauna werden.... Vielleicht hat jemand im Forum da schon eine erprobte Lösung. Würde mich über wertvolle Tipps freuen !

    Kann man die flexible Muffe direkt an den Schieber ankoppeln oder benötigt man da noch eine eingeklebte PVC-Muffe (Rohrabschnitt PVC-U, DN110) als Zwischenstück ?

    Das ist mir neu. Ich dachte KG orange ist aus PVC-U und damit solltes es mit Tangit verklebt werden können. Erinnere mich, dass ich diese Kombi KG/Schieber im Forum verbaut gesehen habe.

    Wäre so ein Übergang praktikabel: HT110 (Tauchrohr/Bögen) - Gummifitting (110/110) - KG110 - Schieber110 (PVC-U) - KG110 - Gummifitting (110/110) am BSF ? Wobei der Schieber in die KG-Rohre eingeklebt wird.

    Vielen Dank Landwirt. Die Idee gefällt mir. Gibt es hellgraue HT Rohre DN110 ? Oder kann man HT (safe) mit KG gut über die Steckverbindung koppeln ? Ich möchte nämlich die Tiefenansaugung über ein Tauchrohr realisieren, da gefällt mir grau besser als orange (oder grün).

    Hallo zusammen,

    plane gerade eine Tiefenansaugung, die an den zweiten DN100 Anschluss des Bogensiebfilters angeschlossen werden soll. Da sich die Entnahmestelle für das Tiefenwasser ca. 4 m seitlich entfernt vom BSF befindet, dachte ich an DN 50, weil ich damit u.a. einen Standard PVC-Schlauch als Verbindung nutzen könnte. Bin aber wegen des Rohrleitungswiderstands am Zweifeln, ob nicht doch ein größerer Durchmesser besser wäre. Da ich einen Absperrschieber kurz vorm BSF einbauen will, wäre PVC natürlich ideal. Habe z.B. 75er PVC Rohre entdeckt. Andererseits könnte ich ja auch DN75 HT-Rohre über Flexiverbindungen aus Kautschuk ankoppeln. Hat jemand so etwas schon verbaut bzw. Erfahrung damit ? DN100 ist mir zu groß, weil die Leitung unter einer Holzterrasse verlegt werden soll. Ich bin ein wenig ratlos gerade wegen der vielen Möglichkeiten :rolleyes: Danke vorab für Tipps.

    Genau, der Kiesfilter soll als Trockensumpf angelegt werden mit ein paar Seggen drin verteilt. Als Kiesschüttung wollte ich den Dolosafe von Nöhmer verwenden, der ja als phosphatarmer Dolomit für Teichfilter ausgewiesen wird.

    Danke K. ! Da sollte ich mit 2,8 m x 2,8 m = 7,8 m² im grünen Bereich liegen ! Ich wollte eine Variopumpe mit bis zu 20 m³/h für den Durchfluss im Biofilter einsetzen, reicht das deiner Meinung nach aus ? Ich rechne bei einer Leitungslänge von ca. 15 m (D55) mit einem realen Durchfluss von 50% also 10 m³/h.