Beiträge von MRu7

    wipwap : Na das nenn ich mal ein gutes Vorbild für die Tochter. Allerhand Tiere kaufen (scheinbar ohne sich vorher richtig zu informieren) und diese Tiere dann quasi allesamt ihrem Schicksal überlassen und somit dem sicheren und qualvollen Tod aussetzen. Spitze!

    Du schreibst auch das Nitrit und oder Nitrat leicht erhöht ist . Ich hab auch top Wasserwerte laut Mehrfachteststreifen und Phosphatmessung , jetzt hab ich mir mal zur Gegenprobe noch einen grossen Testkoffer mit Tropfentests gekauft weil ich dieses Jahr auch ein paar Algen im Flachwasser habe .



    Achso und auf gar keinen Fall das abgesaugte Schmutzwasser in denn Skimmerteich einleiten .

    Darf ich fragen, welchen Testkoffer du dir gekauft hast?

    In der Beschreibung des Ph-blocks steht, dass dieser dort platziert werden soll, wo er gut durchströmt wird - kann ich diesen Block demnach in den Skimmerteich geben?

    Ok, kein Einleiten der Algenbrühe in den Skimmerteich!


    Algen in der Regenerationszone wird wohl jeder Besitzer eines Schwimmteiches /Naturpools kennen.

    Ja gut, im Skimmerteich wären mir die Algen auch egal, bei uns finden sie sich derzeit rund um den Pool in den Flachwasserbereichen, an den Treppen, an den Steinen und auch überall an der Folie.


    Sind genug Nährstoffe vorhanden, werden die Fadenalgen saftig grün und haben eine feste Struktur. Man kann sie leicht abfischen. Bei Nährstoffmangel zerfallen sie und sehen dann aus wie bei MRu7 (bist du ein Android?) .

    Aha, so ist das. Ich muss sagen, dass mir eine feste Struktur lieber wäre, weil ich die Algen dann abfischen könnte. So wie sie derzeit ist, ist das nämlich quasi unmöglich.



    Die Lösung des Problems? Man muss den Naturpool nicht seiner Vorstellung anpassen, sondern seine Vorstellung dem Naturpool.

    Perfektion ist nicht erreichbar, aber Verbesserungen sind immer möglich und dafür ist dieses Form der richtige Treffpunkt um über die kleinen und großen Fortschritte zu berichten und sich mit gegenseitigen Tipps zu helfen.

    Ja das hast du schon recht - eine gewissen Natürlichkeit muss man schon in Kauf nehmen und ist auch gewünscht aber 1. ist man als Neuling im Bereich Naturpool natürlich schnell mal verunsichert und will nichts falsch machen und 2. kommt man halt leider immer erst im Nachhinein drauf, was man hätte anders machen sollen bzw. wurde halt in bestimmten Bereichen schlecht beraten.


    Adaptionen, die wir nun vornehmen werden:

    a) der feine Kies im Flachwasserbereich kommt weg (zumindest die oberste Schicht) und wir durch Flusskiesel 16-32 oder größer (oder ein Gemisch) ersetzt - die großen Steine lassen sich das viel einfacher absaugen und bleiben dann auch hoffentlich an ihrem Platz. Kies fällt bei uns derzeit bei der kleinsten Wasserbewegung in den Pool.


    Ich hätte hierfür an Flusskiesel aus dem Baumarkt gedacht - ist dieser unbedenklich (Phosphat)?


    b) es werden noch mehr Wasserpflanzen gesetzt - 1. wegen der Optik und 2. holen diese Pflanzen dann hoffentlich noch mehr Nährstoffe aus dem Wasser, sofern sie denn anwachsen und gedeihen. Ich denke da an Wasserminze, Pfeilkraut, Binsen, Hechtkraut und ev. Sumpffarne.


    Vielen Dank für eure Hilfe!! <3

    Hallo!

    Wir haben das Wasser in unserem neuen Naturpool nun seit Ende Mai drin.
    Eine Grünphase hatten wir bislang nicht, das Wasser war und ist immer klar. Wir hatten lediglich für ein paar Tage eine ganz leichte milchige Trübung.


    Seit ca 3 Wochen haben wir jedoch massiv mit Algen im Kiesbereich und an den Steinen und der Folie zu kämpfen, die sich nicht abfischen lassen, da sie durch jeden Kescher einfach durch gehen - habe bereits 4 Kescher gekauft, auch ganz engmaschige.


    Das Wasser ist weiterhin klar, doch wenn man ins Wasser geht oder reinspringt, dann schwappt das Wasser über die Kiesbereiche und die Algen gelangen ins Wasser, wo sie dann tagelang herumschweben. X/

    Die Pflanzen im Kiesbereich sind dick mit Algen überzogen und sterben nach und nach alle ab (sind bereits braun).


    Unser Poolbauer meint: abwarten. =O

    Ich weiß jedoch nicht, ob das wirklich die richtige Vorgehensweise ist oder ob es irgend eine Möglichkeit gibt, dieses Algenwachstum zu hemmen.


    Wasserwerte liegen in einem guten Bereich, Nitrit, Nitrat leicht erhöht bei 25 mg/l, pH 7,4, kein Phosphat vorhanden laut Test (allerdings nur JBL Test für Aquarien gemacht), Wasserhärte sehr hoch, da unser Leitungswasser ca 30 °dH hat


    Was sollen wir eurer Meinung nach tun?

    Absaugen mit einem Schlammsauger? Wir haben relativ große Kiesbereiche, es ginge viel Wasser verloren - oder absaugen und rückführen in den Skimmerteich? :/


    Danke für Tipps!


    m3x4c7sp.jpg


    279kwivr.jpg


    o63lbvky.jpg


    az8349vn.jpg


    7yrq5p8o.jpg

    Ich habe nun seit einigen Tagen den Dolphin Bio Supreme im Einsatz und meine Begeisterung hält sich in Grenzen - er kommt die erdmodellierten Wände nicht rauf (obwohl sich quasi kein Biofilm auf der Folie befindet, da 1. abgekehrt und 2. Pool noch ganz neu) und er saugt auch nur Kieselsteine ein, wenn der Filter komplett leer ist - sobald sich ein paar Steinchen im Filter befinden oder die Filterfläche nicht mehr ganz sauber sind fährt er über die Steinchen drüber, lässt diese jedoch liegen.


    Das hätte ich nicht erwartet und finde ich sehr ärgerlich, da bei uns immer Kies (gerade jetzt in der Anfangszeit, bis sich der überschüssige Kies mal verabschiedet hat) am Boden liegt.


    Die Bedienungsanleitung ist zudem wirklich der letzte Schrott, so ein Käseblatt würde man bei einem 2000 Euro-Gerät auch nicht erwarten.


    Naja ..... X/ ein günstigeres Gerät hätte das wohl auch "geschafft".

    Werden uns wohl eine Dolphin Supreme Bio zulegen, weiß jemand, was diese "externe Absaugung über die Poolpumpe" genau ist? Ich versteh das nicht so ganz - und es wird auch in diversen Videos und Prospekten nicht so richtig erklärt.

    Welche Poolpumpe ist da gemeint und was passiert da genau? :/

    Eine Absaugung des vollen Filters über einen z.B. Pondovac?


    Eine weitere Frage: ab wann habt ihr mit der Reinigung des Pools mit einem Roboter begonnen? Gleich im 1. Jahr oder erst später?

    Als "Anfänger" hat man halt wirklich keine Ahnung, was man sich kaufen soll, wobei ich die Meinung vertrete, dass ich lieber gleich "in was gescheites" investieren will, als dass ich dann in 2 Jahren einen "besseren" Roboter kaufen muss.
    Preislich liegen zwischen dem Astral R3 und dem Dolphin Supreme Bio Welten.

    Der R3 ist für Chlorbetrieb gedacht. Haben ihn seit letzten Jahr in Betrieb und gerade in Kombi mit den Filterballs ist er klasse. Zum Langzeitgebrauch im Naturpool kann ich dir leider nix sagen...

    Hey, wie bist du zufrieden mittlerweile mit deinem Astral R3?

    Hallo!


    Wir haben unseren erdmodellierten Naturpool nun seit einigen Wochen.






    Nun sind wir auch der Suche nach einem Poolroboter, die Suche gestaltet sich nicht gerade einfach.

    (bin auch hier über die Such nicht wirklich fündig geworden)


    Mein Anspruch:


    • der Roboter darf keine Probleme mit Kies haben, da es sein kann, dass immer mal wieder ein wenig Kies im Pool liegt
    • der Roboter muss nicht unbedingt die Wände hochfahren, es würde mir auch passen, wenn ich die Wände 1-2x die Woche abbürste und der Roboter dann die Ablagerungen am Boden absaugt
    • der Roboter sollte sich in einem preislichen Bereich bis maximal € 2000 befinden

    Jemand von Euch Tipps? :/VIELEN DANK !! :thumbup: