Beiträge von Ron01

    Habe den Premium BSF und die Auffangkammer für den Schmutz ist immer voll mit Wasser genau wie von FelixFamily beschrieben, findet der Schmutz seinen Weg vorbei an den Dichtungen in die Filterstrümpfe.

    Werde mal ein Foto hochladen.


    torf

    Ich habe den Dolphin S 300 i.

    Der hat viele Einstellmöglichkeiten über die App, wie und was er reinigen soll. Einen variablen Filter für eine Fein- und Grobfilterung.

    Also der erste Eindruck hat mich sehr überrascht.


    Man sieht den Unterschied. Das untere Foto ist eventuell etwas mehr belichtet.




    Ja das stimmt. Auch bei 5 cm unter der Beckenoberkante schwappt das Wasser über. Habe im Technikschacht einen Bodenablauf. Die Nässe macht der Technik nichts aus. Als Puffer nach Regenfällen gehe ich sogar sogar mit der Wasserlinie soweit hinauf, dass der Skimmer gerade noch an der Oberfläche "ziehen" kann.

    Dein Wasser sieht echt toll aus. Du solltest nur mehr einen Poolroboter einsetzten um die Algen und Mulm vom Boden der Schwimmzone wegsaugen. Dann wird es wieder türkis.


    Bei mir war das nach mehreren Grünphasen auch so. Nach der Neubefüllung war alles sauber und türkis, dann kam eine Grünphase nach mehreren Wochen. Die Schwebalgen setzten sich am Boden ab, wurden teilweise zu Mulm. Die Wände wurden grün. Und nun nach intensiver Reinigung mit dem Poolroboter, der auch die Wände hochfährt, ist die Schwimmzone wieder türkis nach Flaschengrün.

    Moin moin zusammen, es klingt schon fast zu einfach und vielleicht wirds bei eurer Grünfärbung nicht helfen aber wenn sich bei mir das Wasser im Hochsommer mal von einem Tag auf den anderen grün färbt, dann liegts am Filter. Wenn ich die Filterballs wechsele, dauerts keine zwei Tage und alle Schwebstoffe sind raus und das Wasser wieder klar und in der normalen Färbung.


    Schöne Grüße

    Christoph

    Welchen Feinfilter hast du?

    Ich rate dir auch zu einer Folie.

    Spar den teuren Beton. Folien halten irre lang und sind leicht zu pflegen.

    Ein Bekannter von mir hat ein Becken mit 25 Meter Länge polyestert. Er wollte das so. Benötigte über eine Tonne Polyesterharz. Wie genau er das machte habe ich nicht mitbekommen.

    Beim ersten Mal drei Wochen. Dies war 2 Monate nach der Erstbefüllung. Nun nach stärkeren Regenfällen ergrünt der Teich für etwa für 3 Tage. Das Grün setzt sich schnell am Boden der Schwimmzone ab. Habs beim ersten Mal mit dem Tapier Teichsauger entfernt. Musste danach ca. 6 m³ Leitungswasser nachfüllen.

    Werde in den nächsten Tagen einen Robi kaufen, der das Zeugs dann vom Boden, ohne Wasserverlusst aufnehmen soll.

    Der Bio Dolphin S hat um die 10 Kilogramm.

    Die Kleineren wie die E oder S Serie habe zwischen 6,5 und 7 kg.

    Haben teilweise einen feinen und groben Filter.

    Bio S hat eine dritte Bürste.

    Vorteil des geringeren Gewichtes ist eben, dass diese eher die Wand hinauf kommen, wenn nicht zu schmierig.

    E30, S200 ohne Zubehör ohne App

    S300i mit Caddy und App.

    Preisunterschied ca 400 Euro

    Poolroboter ab ca 1000 Euro.

    Je nach Ausstattung.


    Meinst du eine Preisliste für die Technikausstattung? Da bist du hier im Shop gut beraten.

    Oder auch Kosten für Baggerung, Beton, Folie, Kies usw?

    Genau deshalb habe ich das mit den Kammern angesprochen.

    Damit das durchlaufende Wasser stehts Kontakt mit der Wasseroberfläche hat und somit Sauerstoff aufnehmen kann.

    Was ich dabei nicht erwähnt hatte war, die Filterung der Schwebstoffe über einen BSF vor dem langen Kiesfilter.

    Ist der Natur nachempfunden, bei dem das Wasser die Schichten durchläuft. Mal unter der Schotter und irgenwann wieder an der Oberfläche auftaucht.

    Mal was Anderes:


    Ich persönlich würde in deinem Fall das Wasser die ganzen 14 Meter durchlaufen lassen. Auf der einen Seite rein auf der Anderen gefiltert duch Microorganismen raus und zurück in den Schwimmbereich.

    Eine Überlegung wäre sogar Kammern darin so zu gestalten, dass das Wasser gezwungen wird, mal rauf mal runter damit der gesamte Kiesfilter mit frischem Wasser durchflutet wird.

    Mit so einer Lösung könntest du von einem Bioflow absehen, weil der Filter wie eine Rinne wirkt. Zwar eine Große mit 14x1 Meter. Aber das Wasser sucht sich selbst seinen Weg. Der Einlauf und der Ablauf müsste sich natürlich oben befinden.


    Eine Überlegung ist es wert.

    Den Tiefenablauf öffne ich nur, wenn ich mal länger weg bin. Grund ist, falls der Wasserspiegel zu sehr sinkt und der BSF zuwenig Wasser bekäme, wird Luft angesaugt. Luft aber nicht übern Skimmer sondern innerhalb des BSF.

    Passiert auch wenn das Skimmerkörbchen voll ist und somit weniger Wasser in den BSF läuft.

    Den Tiefenablauf öffne ich eher ungern, da dadurch der Sog beim Skimmer weniger wird.

    Ja leni hat das mir mit dem 300i schon mal bestätigt. Sie ist sehr zufrieden.

    Ich frage mich was eine App Funktion bringt, wenn ich das Teil sowieso händisch ins Wasser rein- und rausgeben muss.

    Deshalb würde gerne mehr Geld für eine optimale Reinigung ausgeben.

    Da ich dabei keine Erfahrungswerte mit Teichreinigern habe, bin ich für eure Rückmeldungen sehr dankbar.