Beiträge von torf

    In den letzten Tagen hat sich etwas getan. Die Folie ist drin!!!Es sind zur Zeit ca. 40m³ Wasser eingelassen. Die Wanddurchführungen habe ich eingebaut/ eingeklebt. Bis jetzt ist alles dicht....^^.

    38176564ny.jpg

    Zusätzlich habe ich den Filterbereich mit Kies von Euroquarz gefüllt.

    38176571ra.jpg

    Es fehlen noch ein paar Rohrleitungen im Technikbereich... dann kann ich die Pumpe anwerfen.

    38176579kx.jpg

    Nun stellt sich die Frage der Leistungseinstellung: Habt Ihr da Erfahrungswerte?

    Schwimmbereich ist ca. 8x4x1,7m - Filterbereich 5,3x1x0,8m. Mit welcher Leistung soll ich die Pumpe ( es ist die Vario 9000-20000L aus dem Paket Nr. 8 verbaut) einstellen? Das Wasser soll ja ca. 2 x am Tag durch den Kiesfilter laufen. Bei einem Gesamtvolumen von ca. 55m³ hätte ich bei niedrigster Einstellung rechnerisch deutlich mehr Volumen gefördert, als notwendig....:/.

    Noch eine Frage - Bei dem BSF kann ich ja den Schwimmerstand einstellen. Welche Position würdet Ihr empfehlen? Die obere oder untere Position?

    Da kann ich mit einem ganz aktuellen Beispiel dienen: Naturpool Kat 4 in PLZ 45xxx

    Ein Newbie und der Naturpool - Kat. 4

    - 8x4x1,7m

    - Filterbereich 5x1x0,8m

    - Technikschacht: 2x1x1m


    - Aushub durch Firma: 1800€ - Aushub ist auf dem Grundstück verblieben (erschwerte Bedingungen durch Hanglage)

    - Folienarbeiten durch Frima: 4500€

    - Beton/ Bewehrung Bodenplatte: 1100€

    - Beckenmauer Materialkosten: 500 Stk. 24er Schalsteine/ Bewehrung: 1600€

    - Beton Beckenmauer: 1300€

    - Technikpaket Nr. 8, Bioflow mit Erweiterung, Kleinzeugs

    - Viel Eigenleistung (Ein Maurer wollte ca. 5000€ für den Rohbau (Arbeitsleistung) ohne Material haben)


    Die Komplettangebote von Galabaubetrieben für einen kompletten Pool lagen so bei 35k€ aufwärts.....

    Ich stand auch vor der Entscheidung - habe mich dann für 7 Steinreihen a 25cm entschieden. Wassertiefe also ca. 1,7m. Für meine Frau gibt es noch ein Podest mit einer Wasseritiefe von ca. 140m, um ein wenig Wassergymnastik machen zu können. In den Ferienhäusern mit Pool haben es die Familienmitglieder auch genossen, dass man nicht immer nur im Pool rumsteht. Und Kinder lernen sehr schnell schwimmen - da ist ein Pool mit 1,5m genauso "unsicher", wie ein Pool mit 1,7m......

    So, hatte natürlich meinen Urlaub wieder in der "Regenzeit" :cursing: genommen und noch ein wenig Erde bzw. Schlamm abgefahren.

    38103635ge.jpg

    In den letzten Tagen noch ein wenig die Aussenbereiche gemacht und die Reste verspachtelt. Nächste Woche hat sich der Folienmann angekündigt, dann kommt auch der Kies. Habe mich für Kies von Euroquarz entschieden, um kein Risiko einzugehen.... Es geht nun doch mal wieder mit grösseren Schritten vorwärts. In der Zwischenzeit habe ich die Leitungen verlegt, die Unterverteilung für den Pool im Keller verdrahtet und Kleinzeugs gemacht....


    Bleibt gesund!!!

    38103643yb.jpg

    38103663yw.jpg

    Hallo zusammen, da mein Rohbau nun soweit fertig ist, suche ich einen erfahrenen Folienschweißer aus dem Ruhrgebiet (oder weiter entfernt), den Ihr empfehlen könnt. Habe schon einiges von der Fa Mi*** gelesen - aber evtl. gibt es ja noch andere Firmen als Alternative.

    Gerne auch per PN....


    Danke Euch!!!


    Und hoffentlich hält sich der Frühling mal langsam an den Kalender!!!:D

    Ich würde mal behaupten die Stromkosten sind bei einem Schwimmteich zu vernachlässigen. Für diesen Luxus sind halt Unterhaltskosten anzusetzen - neben dem Equipment, welches ebenfalls anfangs in Geld geht.

    Ich würde nicht sagen, dass ein Kat 4 grundsätzlich sauberer ist, als eine Kat 2/3..... er hat nur mehr Technik, kann anders gestaltet werden und ist evtl. nicht so arbeitsintensiv. Bei Kat 4 kommst Du mit deutlich weniger Filterfläche aus.... das wird durch die (kostenintensive) Technik substituiert.

    Da das Wetter ja eher Bescheiden ist, kann ich mal wieder ein wenig planen. Ich habe den Bioflow, den ich mit weiteren Rohren ausstatten werde. Macht es einen Unterschied vom Strömungsverhalten/ Effektivität, ob ich den Schacht an den Anfang des Filterbereichs positioniere oder mittig? Zur Zeit sieht die Planung einen Standort nahe dem BSF vor. dann kann ich mit 4 Abgängen durch den Kiesfilter.... Würde ich den Schacht mittig stellen, würde ich ja jeweis nur mit 2 Rohren nach links/ rechts gehen....

    37777129cv.jpg

    37777130sq.jpg

    Danke für die Antworten. Jetzt brauche ich noch 1-2 Tage trockenes Wetter mit entsprechenden Temperaturen um den Rest zu verspachteln. Im März soll dann die Folie rein. Danach der Kies von Euroquarz und das Wasser. Dann sehe ich, ob alles soweit funktioniert... ^^


    Habe schon angefangen die Löcher zu verfüllen... endlich wieder aufbauen - tolles Gefühl...


    Ich mache mir gerade Gedanken zu der Einbaulage der Rücklaufgarnituren. Die Mauerdurchführungen liegen ca. 50cm unter dem Wasserspiegel. In welcher Höhe positioniere ich die Gitterrohre der Rückströmer im Filterbereich (Tiefe ca. 80cm) am besten? Eher bodennah oder im oberen Drittel? Sind die Schieber später vollständig geöffnet oder wie reguliere ich am besten? Mit den Schiebern kann ich doch auch die Wasserhöhe im Sumpfbeet einstellen - oder habe ich hier einen Denkfehler?

    Gruß, Christoph

    dann bin ich ja zum Glück nicht alleine.... ^^habe zwar noch kein Wasser drin, aber ein paar Komponenten fehlen mir noch zu meinem Glück....

    Ich habe im Shop die neuen Bioflow Verteiler mir den Filterstrümpfen gesehen. Ersetzen diese evtl. den Druckfilter? Die Filterschärfe kann ja mit den Maschen am Strumpf "eingestellt" werden....

    Gruß, Christoph

    ja, so wird es auch bei mir werden. Die Folie überlappt ca. 50mm an der Kante... Dann Trasszement oder Kleber...

    @ Kleeteufel: wie hast Du die Lücke/ Übergang zwischen Folie und Stein geschlossen? Nachträglich eine Silikonnaht oder den Trasszement bis zur Kante gezogen und geglättet?