Beiträge von Landwirt

    Unser Vereinsgelände liegt direkt an einem Badesee . Unseren Steg Unterkonstruktion Metall hat ein Vereinskollege vor ca. 5 Jahren mit WPC belegt. Durch die Unterkonstruktion konnte sich das WPC nicht ausdehnen und warf übelst Wellen. Zumal waren die Unterkonstruktionsabstände mit teils ca. 80cm viel zu gross. Die Bretter konnte man nur noch entsorgen , ein zurückbiegen war nicht möglich.

    Ich hab denn Steg jetzt mit Vereinskollegen zusammen mit Bangkirai belegt und zuvor die Unterkonstruktionsabstände auf ca. 40cm verringert. Außerdem wurde es so befestigt das es nach außenhin arbeiten kann .

    Deswegen mein Vorschlag mit denn Säcken. Zum füllen brauchst du nur ne Schaufel . Aufschwimmen kann da nix.Denke das bekommt jeder gehändelt.


    Bei der Holzbauweise Kapp, Stich oder Kreissäge , Akkuschrauber....

    Was auch noch eine Überlegung währe für nicht so handwerklich begabte Selbstbauer sind diese Säcke die mit Medium ( Kies, Sand ) gefüllt werden und zu einem Damm aufgestapelt werden . Das ganze mit Bauvorschläge ,Skizzen evtl. Bilder in dem Ratgeber ergänzen.

    Gruss Timo

    BornBay , Ja bei min. Wasserstand steht dann ca. 2-5 cm Wasser über denn Mauersteinen bei mir .

    Denn hinteren Bereich hab ich tiefer ,ca. 40-50cm wasser über Mauersteine weil ich 1. eine Sitzgelegenheit haben wollte um z.b. genüsslich mal ein Bierchen im Teich zu trinken und 2. weil meine Bulldogge mit rein will zum planschen .

    Im hinteren Bereich bis rüber zum Wasserfall liegt auch noch ein drainrohr unter 40-50 cm Kies . Quasi ein Unterwasserkiesfilter ohne Pflanzen.

    Rechts ist der Kiesfilter mit Kies bis über Wasserlinie.

    Nur links bis zum Wasserfall liegt nur ca. 20cm Kies der nicht aktiv über ein Biodrain durchströmt ist und Flachwasser von 0-15cm Wassertiefe für Sumpf und Flachwasserpflanzen .

    Im Kiesfilter steht vorn Schilf und hinten Asiatischer Wasserreiß , also Wasserpflanzen die sich von ca. 0-15 cm Wassertiefe wohl fühlen.

    Pflanzen hab ich mit der Erde um denn Wurzelballen eingesetz . Bei mir liegt nur 8-16 Kies 40-50cm oben auf . Drainrohre liegen in 16-32 ca. 15cm hoch als verteilschicht wie im Ratgeber beschrieben.

    Ich hab so wenig Pflanzen weil mein Teich erst paar Monate alt ist . Die vermehren sich von allein. Ausserdem braucht es eigentlich nicht viel Pflanzen wenn die Proportion Schwimmbereich : Biodrain stimmt. Es geht sogar ohne . Hier im Forum hatte jemand ein 2 Topf und im ersten Jahr keine Pflanzen . Wasser war trotzdem klar.

    Das sich bei Pflanzen oberhalb des biodrain wenn Wasser drüber steht gern mal paar Fadenalgen bilden kann ich auch bei mir leicht feststellen. Allerdings hatte ich die paar Monate in der mein Teich läuft vielleicht 2 Hände voll Fadenalgen in dem Bereich. Jetzt liegt da aber eh mehr Kies und die Fadenalgen sind weg . Das war nur in der Ausbaufase.

    Also ich kann dir auch nur raten zieh denn Kies dort über Wasser , erspar dir die Arbeit des abpflückens. Das Zeug ist teils echt langfasrig und hartnäckig. Glaub da kann man ein Seil draus machen zum Autos abschleppen.

    Pflegeaufwand ist wie Kotzbrocken schon schrieb, bissl Wände schrubben , mal paar abgestorben pflanzenreste einsammeln und dem robi zuschauen. Manches macht man während man drin rumplanscht hier und da ein bissl .

    Puh das könnte ich jetzt nur ca. schätzen . Hab noch nie gemessen was ich genau in denn bioflow pumpe.

    Meine Pumpe läuft mit ca. 50-60% Förderleistung . Verlust durch Gegendruck vom Druckfilter und Leitungen keine Ahnung. Ca. die Hälfte geht dann noch zum Wasserfall.

    Also ich denke ich lieg so bei ca. 4m³/h x24 = 96m³ / Tag macht ca. 2880m³/ Monat x4 Monate= 11520m³ die Hälfte vom halben Block ist noch da , macht dann bei mir ca. 23000m³ für einen Halben Block voll aufzulösen .

    Aber wichtig ist das ich keinerlei Algen hab . Wenn ich seh das mein Phosphatgehalt sich erhöht kommt halt wieder einer rein. Das ist eh das einzige Hilfsmittel das ich anwende .

    Also dann bin ich der 1 . ^^

    1mal im Monat hab ich Phosphat gemessen bzw. versucht zu messen . Der lag aber meist bei 0,00 bis 0,02 nach ner Poolparty . Und ich zieh einen Mehrfach Teststreifen aus dem Topteichshop durch .

    Mein Block hängt im Bioflow Verteiler und es ist noch ca. die Hälfte vom halben Block da nach ca. 4Monate bei überschaubaren 60m² Wasservolumen;(.

    Wieviel hatte deiner nochmal Bellis:/=O

    Also irgendwann werde ich schon abschalten. Bringt ja nix bei unter 10grad denn kiesfilter zu pumpen.

    Hier in der Rheinischen Tiefebene werden die Winter aber immer milder .

    Rückspülung vom Kiesfilter sollte man aber schon machen , es ist ja ein Filter und Filter setzen sich über kurz oder lang ,mehr oder weniger zu. Der Dreck muss raus.

    Kosten gerechnet, 1 kw kostet mit ca. 30 Cent, wenn ich davon ausgehe das bei mir die Pumpe ( Variopumpe 20000 bei ca. halbgas) mit ca. 80 Watt/Stunde x 24Stunden läuft = ca. 60cent an 1Tag x 30Tage = ca.18€ im Monat .

    Denn Aussagen von Kotzbrocken kann man eigentlich nichts hinzufügen .

    Ich würde dir auch dringend raten denn Kies über Wasserlinie zu ziehen im Bioflow. Es vergrößert sich dadurch auch die Biologisch zu besiedelnte Fläche .

    Ich würde wie in meinem Teich ,übrigens auch ein 1Topf, die Unterwassermauer bis ca. 20cm unter max. Wasserstand hochziehen. Obendrauf als Trennung und Schutz der Folie 10cm dicke Granitstelen , danach langsam Kies über Wasserlinie. Dann hast du einen Übergang, Überlauf zum Schwimmbereich , brauchst keine Rückläufe und der Bioflow Bereich läst sich eigentlich sehr gut sauber halten .

    Schau es dir mal in meiner Galerie an . Ich denke mein Teich könnte deinem Wunsch glaube ich sehr nah kommen und ich hab kein dreckloch 8o. Robi ist allerdings in der Saison alle 2-3tage Pflicht. Denn solltest du einplanen . Der Arbeitsaufwand hält sich aber dennoch in Grenzen. Ich schätze so ca. 1-2 Stunden in der Woche muss ich für mein Ergebnis opfern . Mach ich aber gern . Ich wollte es auch eher natürlich , wobei der Schwimmbereich mit der Rechteckigen Form schon im Vordergrund steht .

    Gruss Timo

    Ein Kiesfilter läuft normal 24/7 durch. Die Bakterien brauchen ständig Nachschub. Ausserdem soll ja dein Oberflächenskimmer soviel Dreck als möglich abziehen.

    Hi Bellis ,

    Mein Wasser hat derzeit noch knapp 15 Grad. Ich schalt erst bei 8-10 grad ab .

    Pumpe raus sauber machen und in nenn Eimer gefüllt mit Destilliertem Wasser das die Dichtungen nicht austrocknen an der Luft. Der Eimer steht natürlich Frostfrei im Keller .

    Bsf ,Druckfilter entleeren , reinigen und ab in denn Keller.

    Der skimmer wird so gut als möglich mit styroporplatten ausgestopft von innen. Das Restwasser wo im Skimmer steht kann dann das styropor beim gefrieren zusammendrücken. Skimmer auf der Technikseite von aussen einpacken mit Luftpolsterfolie.

    Leitungen wo zu entleeren gehen entleeren und alle sonstigen Leitunge mit Luftpolsterfolie , Zeitungspapier einpacken.

    Die Zugschieber bei deinem 2 topf system würde ich auf lassen .

    Grüsse Timo

    Mit fertig Pools meinst du dann wohl diese Chlorpools wo man Chemie reinkippt und alles abtötet ?

    Also ich würde an deiner Stelle auf denn oberen Flachwasserbereich verzichten . Die Treppe evtl. um 90 grad drehen . Technik in der Ecke oben links belassen . Kiesfilter nach unten hin etwas verlängern und nur einen Seerosen ,Flachwasser,Pflanzbereich unten machen der dann ja evtl. etwas größer werden kann weil dein schwimmbereich weiter oben schon anfängt .

    Da kann ich mich per-erik nur anschließen. Es heißt ja auch Schwimmteich und nicht Stehteich 🙈. Ausserdem hält sich im tieferen kühleren bereich gern das Zooplankton auf .

    Aber drin sitzen auf ner 50cm Unterwassermauer , die Füße in denn tiefen Schwimmbereich baumeln lassen , Bierchen oder Cocktail im Anschlag ist delüx .

    Die Ecken die ich meine sind auf deiner Zeichnung links und rechts oben . Das Wasser strömt an deinem biodrain rechts aus und sucht sich dann denn einfachsten Weg links Richtung Skimmer . Alles was auf diesem Weg ins Wasser fällt und eine Zeitlang schwimmt landet dann im skimmer und ist aus deinem Becken. Denn rest musst du dann händisch rauskeschern. Liegt es zu lang im Wasser sinkt Laub und Co. ab und zersetzt sich . Dann freuen sich meist die Algen über Nahrung .

    Auch deine Pflanz, Seerosenbereiche sollen eigentlich schon durchflossen werden , nur halt nicht aktiv über ein biodrainsystem sonder einfach durch die strömung, kreisströmung die sich einstellt oder einstellen sollte . Nur so gelang gefiltertes und Sauerstoffangereichertes Wasser so gut wie überall hinkommt wirst du eine gesunde biologi im Teich haben . Ein Wasserfall oder quelstein kann da natürlich auch hilfreich sein um strömung aufzubauen

    Ich hätte da etwas Bedenken links und evtl. rechts oben deine Ecken . Das könnten etwas Tote Ecken geben was die Strömung anbelangt. Da könnte sich evtl. Laub und Zeug ansammeln .

    Ich würde versuchen da eine bessere Kreisströmung hinzubekommen.

    Die 10 oder besser 20% richten sich nach der Fläche nur vom Schwimmbereich . Sollte so also passen bei dir .

    Zusätzlich hast du ja noch Regenerationsbereich, also dein "Seerosenbereich" . Die ober Kiesschicht wird da auch aktiv und trägt der Filterung bei.

    Ja ich meine die Kammer unterm Sieb . Die Luft muss ja wo her kommen . Hast du evtl. die abgeschrägte Seite vom Ansaugrohr dann nach oben oder steht es nicht im ruhigen hinteren Bereich . Wie schon gesagt ich hatte da noch nie Probleme mit Luft im Druckfilter.

    Den BSF hab ich 4cm über dem max Wasserstand!. Vom Druckfilter hab ich noch einen Schlauch angeschlossen damit kein Luftpolster entsteht, im Druckfilter. Hab das zuerst mit Überdruckventil versucht. Dafür war der Druck aber zu gering. So funktioniert das super😊👍👌. Viel Spaß noch LG Tom

    Ich musste bei mir noch nie entlüften, außer nach der Reinigung des Druckfilters. Wenn dein Bsf so hoch steht dann fehlt dir doch in der 2 Kammer die Wasserhöhe und deine Pumpe zieht Luft . Die fängt sich dann im Druckfilter.

    Meiner liegt rechnerisch bei ca. 30% aktiv durchströmte Fläche bei ca. 50cm hohe kiesschicht . Und nochmal ca. 15% Regenerationsfläche ohne Biodrain.

    Auch nach Poolpartys sieht man kaum eintrübung . Ich schmeiß ein Tag vorher denn robi rein dann wirbelt auch nix groß auf;).