Beiträge von Landwirt

    hallole wollte mal wieder bissl berichten . Das erste Wasser wurde vor 2 Wochen über 3 Etappen eingelassen . Jede Etappe um zu schauen ob alles dicht ist und wegen der tiefenansaugung und dem skimmer die noch angeflanscht wurden. Scheint als hätte ich die Folie sauber verschweißt, alles dicht keine wasserverluste.

    Eigentlich wollte ich dann das Wasser teils wieder ablassen und Kies auffüllen. Aber die Tage waren so heiß und es wurden im Wasser die Drainagerohre verlegt und Stück für Stück mit Kies befüllt . Hat zwar länger gedauert aber wir hatten trotzdem spass und Abkühlung.

    Soweit läuft alles , was mich wundert bis jetzt keine große algenbildung und fast immer klares Wasser und sicht bis zum Boden in 1,8 Meter Tiefe , außer wenn wir halt Kies auffüllten. Aber am nächsten Tag wars wieder fast klar .

    Skimmer hat guten zug und der bsf dadurch Arbeit. Luft im druckfilter hält sich in Grenzen. Die variopumpe läuft mit ca. 54 Watt.

    Druckfilter mit oc1 ( oben mit Stein beschwert wegen Auftrieb )und aqualoons ( unten) hab ich vor 2 Tagen das erste mal ausgewaschen . Die aqualoons waren voll mit dem Abrieb vom Kies, Kies wurde aber gut durchgespült vor dem einbringen .

    Der poolroboter ist auch seit paar Tagen im Einsatz und der Boden ist jetzt auch wieder schön sauber.

    Wasserwerte hab ich auch mal geprüft . Phosphat mit hanna Messgerät . Rest mit denn mehrfachteststreifen von Glenk Topteich Shop.

    Füllwasser PH 7,3 , Gh 14 , kh 14 , nitrit 0 , Nitrat 0-10mg , Chlor 0-0,8 . Phospat 0,00


    Teichwasser nach ca. 12 Tagen sind die Werte ca. gleich einzig Chlor ist auf 0 .


    Phospat kommt mir komisch vor das ich da nix finde , bin mir aber sicher das richtig gemessen zu haben , erst Wasser pur ins Messgerät, dann dieses pulverpäckchen dazu !?

    Und die wasserhärte ist halt hoch , aber bei unserem Leitungswasser bekannt .

    Sollten die Werte aber so passen hab ich hier wohl mächtig Glück mit füllwasser und der Kies aus dem kieswerk hier scheint auch gut zu sein .

    Morgen stell ich mal noch paar aktuelle Bilder.

    Grüsse Timo

    Ich hab jetzt denn dolphin f60 mit combibürsten seit paar Tagen am laufen . Der geht auch so langsam mal die Wand hoch , wenn er denn biofilm untenrum abgerubbert hat . Boden reinigt er sehr gut durch die 3. activ Bürste , was auch kaufgrund war . Man kann auch noch canebobürsten ( schaumstoffwalzen ) montieren für sehr glatte Wände . Er kann über app auch von Hand gesteuert werden . Hat ein drehgelenk im Kabel. Die ultrafein Kartuschen filtern sehr gut und er wirbelt kaum Sediment auf , Wasser stößt er nach oben aus .

    Hi , ich hab mir jetzt spontan denn dolphin Supreme Bio gekauft . Ja ich hab das oben gelesen . Aber er soll ja speziell für bioteiche sein . Werde berichten wenn er da ist . Hab ihn gerade bei Amazone gekauft für unglaubliche 823,- . Hoffe es kommt nicht nur die Verpackung .

    Gruss Timo

    Hast du denn bsf auf max. Leistung eingestellt? Du hast die Möglichkeit die staubariere an dem schwimmkörper unterschiedlich hoch zu befestigen mit denn Schrauben. Außerdem soll in denn schwimmkörper glaube ich 1 Liter Wasser gefüllt werden .

    Gruss Timo der grad seinen schwimmbereich flutet :love:

    Bin zwar nicht Herr Glenk aber , Ja die Fst1000 gibt es nichtmehr alle verkauft . Herr Glenk ist anscheinend momentan dran neue Filter zu entwickeln. Meine er hat was unter News veröffentlicht. Gruss Timo der noch eine Fst1000 in Teilen bekommen hat :S

    Hallo Gemeinde , hab diese Woche Urlaub und bin wieder bissl weiter gekommen , siehe Galerie. Gestern hab ich meine sauberschicht geglättet und Fließ verlegt. Heute war dann die Folie dran ,wird morgen von mir verschweißt. Nun kommt ja bald der Kies rein. Ich will im Einstiegsbereich unter denn Kies diese grüne Ufermatte auslegen um die Folie zu schützen . Jetzt bin ich am überlegen ob ich im kiesfilter( sollte teils begehbar sein), kommen ca. 50-60 cm kies rein, von dem Fließ reinlegen soll ? Da gibt es ja einmal Recycling flies (das bunte) und das aus neufasern (weiß) .

    Hat da wer Erfahrung ob beides geht ? Hab gelesen das in dem Recycling unter Umständen organisches Material drin sein kann , das würde sich zersetzen.

    Oder doch lieber paar euro mehr und wenn alles mit Ufermatte machen im Wasser?

    Danke und Gruss Timo

    Hallo Chirstoph,

    bin zwar mit meinem Teich auch noch nicht ganz fertig und daher eher auch noch newbie , würde aber meinen Sieht gut aus soweit deine Planung. Einzig was ich sehe sind die doch recht hohen Bäume in östlicher Lage . Da kommt bestimmt einiges an Laub runter.

    Technik würde ich dir wie soll es anderst sein das hier erhältliche aus dem Shop empfehlen. Sprich Wandskimmer zusätzlich eine tiefenabsaugung das das nachfolgende filtersystem auch genug Wasser bekommt bei der Teichgrösse , Bogensiebfilter für die grobe vorreinigung und Schonung der Pumpe ( gute Standzeit und leicht zu reinigen) danach Pumpe und Druckfilter für die Feinfilterung um das nachfolgende biofiltersystem nicht mit dreck vollzupumpen . Und dann über biodrain ausströmer in deine Sumpfbecken bzw. Kiesfilter. Danach über ausströmer oder evtl. kleine Wasserfälle zurück in denn schwimmbereich . Ich denke es wird sich hier noch der ein oder andere melden , oder du rufst einfach mal beim Herr Glenk an der berät dich bestimmt gern und gut . Schau dir einfach mal die Galerie an und die Baubericht und die verbaute Technik bei denn Teichen , es funktioniert und es sind keine Bilder und Teiche aus irgendwelchen Hochglanzmagazinen.

    Gruss Timo

    Wie kotzbrocken schon sagte töten die UV Strahlen alles . Bei deinem großen kiesfilter und sehr grösszügig angelegte Regenerationsbereich kannst du dir die laufenden Kosten der UV denke ich sparen . Ich würde abschalten und auf die Biologie mehr Wert legen . Grüße Timo

    Hi Florian ,

    dein wirklich sehr toller Teich braucht sowas nicht;) , du fragst bestimmt für nenn Freund danach :). Gib denn Pflanzen noch bissl Zeit, evtl. Phosphatbinderblock noch rein falls du keinen drin hast . Fadenalgen mit ner Bürste absammeln und warten .

    Lg Timo

    genau der Rücklauf ins biodrain sollten man dann am besten durch möglichst große und mehrer Rohre machen . Da musst du also denn ganzen kiesfilter umbauen . Was auch noch dazukommt sind die höheren Stromkosten bei einem gepumpten System wenn es über der Wasserlinie steht.

    Ich würde mir überlegen ob es nicht evtl. Sinnvoller und nachhaltig kostengünstiger währe einen Keller zu bauen und ein richtiges schwerkraftsystem einzusetzen. Dann müsstest du auch dein biodrain nicht umbauen.

    Hallo per Erik,

    Das geht auch wenn das nachfolgende filtersystem alles in Schwerkraft erfolgt. Allerdings hat dieser Aufbau schonmal denn großen Nachteil das du das angesaugte mit deiner Pumpe gleich mal kleinhäckselst . Das geht 1. auf die pumpenhaltbarkeit wenn sie nicht sogar verstopft. 2. Um so feiner der schmodder um so schwieriger die Filterung.

    Gruss Timo

    Hallo Spittaler, so hab ich denn rest aussenrum auch gemacht ,aber auch da 2-3 hänger feinen Sand als sauberschicht oben drauf falls man denn ein oder anderen Stein übersehen hat . Der Sand läst sich auch nochmal super glätten mit der Spachtel.

    Gruss Timo

    hi , ich hab im reg.bereich eine alte Betonplatte übernommen weils grad gepasst hat von denn dimensionen und im schwimmbereich nur ein Streifenfundament gemacht. Hab dann im schwimmbereich 4-5 Hänger 0-2 rheinsand als sauberschicht reingekippt. Im Nachhinein denke ich hättest lieber ne Platte gemacht .

    Gruss Timo

    Hi ,ich bin auch auf der Suche nach hochwachsende Repositionspflanzen für ein teilabgetrennten Filterbereich. Schilf hab ich auch schon oft gehört das das Zeug extrem wuchert und evtl. unsere Drainageausströmer zuwächst oder sogar zerstört. Ich bin jetzt noch auf

    Zizania latifolia

    Asiatischer Wasserreis

    gestoßen. Hat da jemand mehrjährige Erfahrung mit ?

    Ich denk aber alles was irgendwie hoch und schnell wächst , wächst auch nach unten hoch und schnell🙃

    Achso Fallten würde ich versuchen zu vermeiden wegen stehendem Wasser und Mulm der sich in die Falten setzen kann . Da kann es zu Faulgasen kommen und Bakterien die wir nicht im Teich haben wollen