Beiträge von Makalu

    Wir legen auch unser Netz über den Teich für die Zeit des Lauffalls. In unmittelbarer Nähr zum Teich steht ein großer Amberbaum und zwei Kugelahorne. Natürlich könnte ich mir die Arbeit machen, das ganze Laub ständig aus dem Regenationsbereich zu fischen, den Skimmer täglich zu leeren und den Rest, der direkt absinkt aus der Schwimmzone zu käschern. Das würde aber um ein Vielfaches mehr nerven als das Netz für vier Wochen über den Teich zu legen. Ja, schön ist was anderes und was schon doof ist, dass wir in der Zeit den Teich nicht nutzen können. Bei uns ist nämlich, bedingt durch unsere Gartensauna, Ganzjahresbadebetrieb.

    Danke euch für die Infos. Die Rückenschwimmer/Paddelkäfer sind quasi verschwunden aus dem Teich bei uns aktuell. Im letzten Jahr hatten wir von denen Unmengen. Ich denke, die Libellenlarven waren hungrig.. bis vor Kurzem hatte ich null Ahnung, wie Libellen sich entwickeln, geschweige denn, wie deren Larven aussehen. Ich muss sagen, ich war ein bisschen erschrocken ob der Größe.

    Wir starten ins zweite Frühjahr mit unserem Schwimmteich, und scheinbar scheinen sich in diesem Jahr die Libellenlarven bei uns extrem wohlzufühlen. Wir haben wirklich sehr viele, sehr große Larven im Wasser. Am liebsten halten sie sich übrigens an der Leiter auf...da ist wohl die meiste Sonne, nehme ich an. Ich musste tatsächlich googeln, weil ich zuerst gar nicht wusste, was das für Tiere sind. Darf ich euch Profis mal fragen, ob die eigentlich beißen und wie sich das jetzt weiter entwickelt. Bleiben die uns den Sommer über erhalten oder schlüpfen die bald ? Ich weiß nicht, wo ich sonst diese Anfängerfragen loswerden kann.....bitte nicht bashen. Ich muss mich erst dran gewöhnen, mit ihnen zusammen zu baden. :rolleyes:

    Unsere Sauna steht etwa dreißig Meter vom Haus - am Teich vorbei - entfernt. Es ist aus meiner Sicht ein weiterer Pluspunkt, sie nicht am oder im Haus zu haben. Man hat dadurch seinen abgeschlossenen Spa-Bereich und taucht noch besser ab. Man kann sich auch mal allein zurückziehen und hat absolut seine Ruhe. Auf unser Nutzungsverhalten hat das keinen Einfluss. Wir gehen mindestens einmal die Woche hinein.


    .....die Bildern mache ich noch und versuche, sie reinzustellen, wenn ich etwas mehr Zeit habe....:)

    Wir hatten zuerst die Sauna im Garten (Klafs-Sauna in einem Gartenhaus, das ca. 20 qm hat), die haben wir schon vor neun Jahren dorthin gebaut. Sie ist elektrisch betrieben (Starkstromleitung durch den Garten verlegt). Bei uns steht die Sauna auf dem ehemaligen Gemüsegartenbeet, das durch eine mittlerweile ca. 2m Hohe Ligusterhecke vom übrigen Garten abgetrennt ist. Dadurch haben wir einen kleinen Saunagarten (vor der Saunahütte liegt eine Terasse aus Kies, und wir haben unsern Ruhebereich mit in unser Saunahaus integriert. Kann ich nur empfehlen, denn man ist dann wirklich ‚raus’, wenn man sauniert. Noch hinter der Hecke, direkt am hinteren Ende der Gartensauna liegt unsere Gartendusche (Wasserleitung vom Haus auch quer durch den Garten verlegt). Die nutzen wir jetzt auch immer fürs Baden.


    Wir haben nach der Sauna den Teich quasi den gesamten Winter hindurch genutzt - ausgenommen die Zeit, als wir den starken Frost hatten und der Teich zugefroren war.

    Ja, Daphnien!


    Wir haben unseren Teich vor einem Jahr fertiggestellt, genauso wie bei euch, war das Wasser nach einiger Zeit (bei uns hat es allerdings länger als fünf Tagd gedauert) sehr, sehr trüb. War vom Teichbauer gewarnt worden, dachte aber trotzdem...oje.


    Wir sind trotzdem reingegangen, weil Ferien und Sommer war. Kein Problem. O-Ton unseres Schwimmteicherbauers: Das Ungeheuer von Loch Ness wird noch nicht drin sein, also nur die Sicht ist das Problem.


    Dann bin ich aber (Pflanzen waren alle noch mikrig) in den Zoofachhandel, drei Maxipackungen Wasserflöhe gekauf, rein damit und wir könnten von Tag zu Tag sehen, wie das Wasser aufklärte. Du musst allerdings mit einer Invasion von Wasserflöhen rechnen :-) Wir haben Unterwasserscheinwerfer, wenn ich die abends einschalte, sammeln sich Millionen der lieben Kleinen im Licht. Aber bis heute ist unser Teich klar, ich war hundertmal drin und weder das trübe Wasser am Anfang, noch die vielen Daphnien haben uns bislang was Böses getan :-)


    Ihr braucht etwas Geduld, bis sich das Ganze eingespielt hat. Und jetzt nach dem Wasserwechsel beginnst du wieder von vorn. Mit UV-Lampen hab ich keine Erfahrung, unser Wasser ist auch so und ganz stabil klar geworden. Wir haben jetzt nochmal eine große Menge Wasser mit Hilfe einer Osmoseanlage nachgefüllt, weil wir viel Verdunstung hatten bei dem sonnigen, warmen Wetter...kein Problem, Wasser ist klar geblieben. Den aktuellen Zustand kannst du auf meinem Ava sehen....



    Also, ich habt einen Naturteich und müsst wohl dem System auch ein bisschen Zeit geben, würd ich empfehlen

    Wir haben jetzt erst einmal abgewartet und .....es regnet tatsächlich richtig reichlich jetzt. Aber es fehlt auch schon ne Menge Wasser nach der Trockenheit. Bin mal gespannt, ob es reicht, was jetzt kommt.


    Brunnenwasser haben wir auch, aber das ist extrem eisenhaltig und bislang ungetestet. Würde ich jetzt nicht einfach ausprobieren wollen. Das nehmen wir nur zur Gartenbewässerung.

    Bei uns ist jedes Gewitter elegant vorbeigezogen, vorgestern drei Tropfen Regen. Da sieht man mal wieder, das Münsterland ist größer als gedacht, Nitro :)


    Ich kenn den genauen Phosphatwert jetzt nicht, aber nach dem Einfüllen im letzten Jahr hat der Teichbauer zwei Wochen lang eine Pumpe laufen lassen zum Ausfällen des Phosphats. Und wir haben nach der anfänglichen Eintrübung klares Wasser..aber du wirst wahrscheinlich Recht haben, dass durch die Verdünnung kein großes Problem entsteht. Aktuell wird für morgen mit 90% Wahrscheinlichkeit Regen vorhergesagt.. ...wir warten noch ein bisschen ab. Der Vorschlag mit der Osmoseanlage kam vom Teichbauer.....ich hab keine Ahnung, ob das praktikabel ist. Leider konnten wir mit dem noch nicht sprechen.


    ukm, hast du eine Zisterne? Wir haben im letzten Jahr den Garten quasi auf links gedreht und nun auch alle Wege für einen Bagger zugepflanzt.....und ich glaub, mit Regentonnen kommt man da nicht weit, oder?

    Bei uns im Münsterland hat es seit Wochen nicht wirklich geregnet und wir müssen wohl Wasser nachfüllen. Wir überlegen, wie wir das mit dem Nachfüllen machen. Wir haben allerdings extrem phosphathaltiges Wasser und sollten dazu, so unser Schwimmteichbauer (den wir auch schon kontaktiert haben, der sich aber leider noch nicht zurückgemeldet hat), über eine Osmoseanlage nachfüllen. Hat jemand von euch so eine? Kann jemand da was empfehlen vielleicht? Gibt es die mobil oder muss die angeschlossen werden......Fragen über Fragen....ich wäre für eure Tipps sehr dankbar!

    Ebenso bei uns, es ist einiges verdunstet- wir hatten in letzter Zeit auch starken Wind und halt viel Sonne, heute morgen gab’s schon kräftigen Gewitterregen, wurde also schon wieder etwas aufgefüllt.

    Ich ziehe unseren Roboter auch gefühlvoll am Kabel bis zur Oberfläche (da ist aufgrund der Tragkraft des Wassers nur ganz wenig Zug nötig, er treibt quasi nach oben, wenn man das Kabel sanft lupft) und dann kann ich den Griff schon nehmen und ihn rausholen.

    Ich war gerade und gestern schon drin. Das Termometer zeigt aktuell 17 Grad, es war noch ein wenig frisch, aber dieses WE wird es ja sicher noch weiter nach oben gehen. Das Wasser ist bislang superklar, bin gespannt, ob noch eine Eintrübung auftritt.


    Die Badesaison ist also definitiv eröffnet :-)

    Wir starten ja in unser erstes Frühjahr mit Schwimmteich. Obwohl wir eigentlich den ganzen Winter durchgebadet haben (nach der Sauna rein), freu ich mich wahnsinnig auf die ersten richtig warmen Tage!


    Wasser ist bislang total klar, die Daphnien sind schon wieder zahlreich vorhanden - trotz des bislang kühlen Frühjahrs. Habt ihr auch sooooo viele in euren Teichen? Wann , wenn überhaupt, trüben eure Teiche denn im Frühjahr ein?

    Ja, das ist bei unserem allerdings auch so, Gollum. Wenn wir ihn für 2,5 Std. zur Reinigung von Wänden und Boden reingeben, dann fährt er zunächst noch die Wände ganz hoch, später nur noch bis zur Hälfte. Aber unsere Wände waren trotzdem bislang noch gar nicht so "schmutzig" , dass ich sie schrubben musste.


    Aber unser erster kompletter Sommer mit Schwimmteich kommt ja erst noch....unser Teich würde erst Mitte August letzten Jahres fertig.

    Du meinst, der nicht über die Wände krabbelt und in der Regenrationszone wildert bei den unter Wasser liegenden Wänden?


    Also wir haben den Zodiak Vortex 4 Plus, der versucht manchmal, die Mauerkrone zu erklimmen, sinkt aber, weil er es nicht schafft, immer wieder brav in den Schwimmbereich zurück.