Beiträge von maoh

    Grottenhäßlich - sorry, meine Meinung!


    Zum Thema Heizung:

    Ich kann nicht verstehen, wieso man den Teich "heizen" muss. Im Gegenteil, ich versuche alles, um die Temperatur nicht zu warm werden zu lassen. Habe mir letztes Jahr sogar eine Abschattung gebaut (Konstruktion aus 3 Sonnensegeln, je 5x7x5 m). Ist auch nicht besonders schön, aber hilft, das Algenwachstum in Grenzen zu halten.

    Sehr geehrter Herr per-erik


    "gefällt mir nicht" ist eine akzeptable Meinung!

    Grottenhässlich ist beleidigend und gehört denke ich nicht in ein Forum mit überwiegend netten Menschen, die sich gegenseitig in der gleichen Sache unterstützen.

    Aber keine Angst ich kann mit solchen Postings umgehen und breche nicht in Tränen aus wenn jemandem nicht gefällt was ich mache.

    Zum Thema Heizung: Wer behauptet eigentlich, dass Sie verstehen müssen warum viele Leute schlicht keinen Bock haben in kaltem Wasser zu baden? Machen sie doch Ihr Ding und respektieren sie ebenfalls andere Meinungen zu anderen Themen, falls das möglich ist!!;)


    Viele Grüsse

    Im Prinzip ja. Heizung ist aber ein grosses Wort. Eher eine "thermische Unterstützung", da die Fläche eigentlich zu klein zum Heizen des Teiches ist. Es kommt aber über ein Thermostat geregelt, so lange die Sonne scheint, immer warmes Wasser in den Teich.

    War mal ein Versuch, in welchen wenig Geld investiert werden musste ( ca 100€ + Pumpe die ich hatte ). Ich hoffe, mit einer Abdeckung ( Folie ) in kühlen Nächten, im Frühjahr und im Spätsommer die Badetagszahl etwas zu vergrössern in Verbindung mit der selbstgebastelten Solarunterstützung. Die Abdeckung muss ich aber erst noch besorgen und dann testen, ob ich damit das Ziel erreiche ( nächtliche Temp. Entweichung verringern - tagsüber bei Sonnenschein Wärme gewinnen ). Wenn man richtig heizen will muss man aber andere ( kostspieligere ) Wege gehen, denke ich.


    Gruß

    Also ich kann dich nur dazu ermutigen das Bastelset für die langweiligen Wintertage zu besorgen und mal selbst eine Erfahrung zu machen. So habe ich das zumindest im Januar gemacht. Mir war der nackte Fels jedoch zu langweilig so dass ich noch die Ölfackel besorgt und eingebaut habe. Im Übrigen ist der Kontakt zu der Firma, wie man es schon von Topteich gewohnt ist, sehr freundlich, hilfsbereit und unkompliziert!

    Also nachdem mich Andreas H. gebeten hat was zu meinem Kunstfelsen zu schreiben, erläutere ich gerne kurz ein paar Eckpunkte.

    Ich hatte an gleicher Stelle ein Holzspielhaus für die Kinder. Die Kinder sind groß und so wurde das Spielhaus zurückgebaut und mit einem betonierten Schacht ausgestattet. Hier brachte ich fortan die Teichtechnik unter. Die verbliebene Holzkonstruktion habe ich erweitert und mit Felsplatten der Fa. Stone Illusion beplankt ( soll keine Werbung sein - Ist ja ne Tatsache :/ ). Den Internetauftritt der Firma lege ich jedem ans Herz, der sich mit Kunstfelsen beschäftigt. Da kann man auch die Preise einsehen. Ich habe nur die Sichtbaren Seiten mit den Platten ausgestattet. Die beiden Rückseiten sind nur verbrettert. Ein echter Fake Rock also ;). Das liegt natürlich auch daran, dass der Spass doch ein paar Euro kostet ( m² zw. 139 und 159€ ).

    Die einzelnen Platten werden angebracht, angepasst und verspachtelt. Bischen schleifen und einfärben, fertig. Da ich zwischenzeitlich oft im Teich liege und entspanne, ist mein persönlicher Zeitrahmen nicht wirklich aussagefähig. Wenn man aber Urlaub hat und an der Arbeit bleibt würde ich sagen braucht man 1-2 Wochen für das Projekt. Wie immer gilt auch hier je mehr Erfahrung, je schneller und besser das Ergebnis. Ich habe mich zuvor mit dem angebotenen Bastelset mit dem Material vertraut gemacht. D.h. 1m² Bruchmaterial aus dem ich einen kleinen Felsen mit einer Ölfackel gefertigt habe. Das war dann dafür ausschlaggebend, das grosse Projekt zu starten. Ich schau mal noch nach ein paar Fotos für die Galerie. :thumbup: 

    • Bild 1 von 9

      01

      01

    • Bild 2 von 9

      02

      02

    • Bild 3 von 9

      03

      03

    • Bild 4 von 9

      04

      04

    • Bild 5 von 9

      05

      05

    • Bild 6 von 9

      06

      06

    • Bild 7 von 9

      07

      07

    • Bild 8 von 9

      08

      08

    • Bild 9 von 9

      2019

    Hallo zusammen.


    Ich habe die Aqualoons die 2. Saison im Druckfilter. Vom Gefühl her hat sich nunmehr die Reinigungsleistung und die Waschintervalle in eine Richtung verschoben, dass sich der Gedanke aufdrängt die Bällchen haben ihren Daseinszenit erreicht. Wie gesagt 2. Saison, ich habe aber im Laufe des letzten Jahres eine 2. Ladung zugekauft und tausche schmutzige und saubere immer unmittelbar aus. Wann fliegen die bei euch aus dem Druckfilter in den Müll? Ich weiss, dass Vergleiche schwierig sind, da abhängig von Algenbelastung und Teichgrösse. Trotzdem interessieren mich eure Erfahrungen. Grundsätzlich bin/war ich sehr zufrieden mit den Filterbällen.


    Gruss Marco

    Hallo Bellis. Das verstehe ich nicht. Das Becken liegt höher als der Schwimmbereich. Du holst das Wasser nach dem Bogensieb ab und pumpst es in das Filterbecken, von dort läuft es verm. per Schwerkraft zurück in den Schwimmbereich. Warum soll der Wasserstand des Pflanzenbeckens identisch zu dem im Schwimmbereich sein? Das müsste mir der Folienmensch erklären. Das ist doch kein Sifon - es wird ja aktiv mit einer Pumpe gearbeitet.

    Nur glaube ich wenn der Bogensieb zu hoch aufgestellt ist, könnte der Überlauf im BSF nicht greifen und das Schwimmbecken läuft an einer anderen Stelle über. Dies gilt es zu beachten!


    Gruß maoh

    Beim Hausbau habe ich gelernt, dass etwa 1-2% Gefälle ausreichend ist, zumindest beim Abwasser. Daran habe ich mich grob orientiert und die 110 er KG Rohre entsprechend im Erdreich bis zum Technikschacht so verlegt. Im Schacht hab ich dann den BSF angeschlossen und im Echtbetrieb ausgerichtet ( Schacht tiefer gebaut und BSF mit Gehwegplattenresten unterbaut ), das heißt auf die Markierung am Skimmer abgestimmt. Durch den Anschluß mit zwei KG Winkel konnte ich die Höhe des BSF bei angeschlossener Verrohrung ohne Probleme anpassen. Hoffe ich hab das nicht zu kompliziert beschrieben?!

    Ich gebe ebenfalls mal mein Stimmungsbild wider.

    Der Teich ist in seiner 2. Saison ( erste Ganzjahressaison ).

    Pflanzen: ja gibt es; Phosphat: 0.0 Füllwasser: 0.0 nach meinem Messgerät; Temp: Zw.27 und 30 Grad


    Vor ca. 3 Wochen starker Niederschlag, danach Sonne satt incl. Fadenalgenexplosion!

    Auf dem Kies, an den Wänden und nach dem Baden selbstverständlich auch auf dem Boden des Schwimmbereichs.

    Druckfilter mit Filterbällen wird ca. wöchentlich mit sauberen bestückt.

    Tapir jeden 3.-4. Tag im Einsatz.

    Roboter habe ich ( noch ) nicht.

    Phosphatbinderblock hängt seit etwa einer Woche drin - noch keine merkliche Verbesserung - dauert seine Zeit, denke ich.

    Insgesamt spiegelt sich das Bild der Mitstreiter auch in meinem Teich, nachdem ich letztes Jahr nach der Befüllung im Juni und der obligatorischen Grünfärbung, welche sich wieder verflüchtigte, kaum Fadenalgen und schon gar keine Plage, obwohl auch letztes Jahr im Juli der Teich die 30 Grad Marke erreichte.


    Ich werde die Entwicklung weiter beobachten - und das Forum selbstverständlich auch.


    Gruß MO:thumbup:

    Hallo Bellis.


    Kannst dir darüber hinaus auch paar Informationen im Ratgeber holen ( falls noch nicht entdeckt ).

    http://topteich.info/bodenfilter-pflanzenfilter.html


    Ich selbst habe Kies. Alles funktioniert soweit einwandfrei.

    Basalt funktioniert vielleicht auch aber je nach Bauweise läuft man auch mal Barfuß in der Reg.Zone.

    Da ist Kies sicher angenehmer und Basalt schmerzhafter weil kantiger.


    Wie gesagt, je nach Bauweise spielt das aber auch keine Rolle.:/


    Gruß maoh

    Hut ab vor deiner Tochter :thumbup:. Mir würde das Herz stehen bleiben =O

    Ich war gestern bei zarten 18 Grad mit den Füssen drin zum putzen aber mehr ist noch nicht drin. Meine Tochter war aber auch schon drauf und dran hinein zu hüpfen. Möglicherweise hat sies heute gepackt. Nachher mal schauen, wenn ich Feierabend habe.


    Dann werd ich mich auch mal nach einem Schrubber für meine Teleskopstange umschauen!

    Danke

    Hallo zusammen.

    Es sind zwar ein paar Tage mehr vergangen als gedacht aber ein kleines Ergebnis kann ich zumindest zu den Glasfasern liefern. Die Seitenlichtfasern taugen für eine passive Beleuchtung ( Abmauerung Schwimm-/Reg.Bereich unter den Schieferplatten ) nicht! Da würde man einen Projektor mit viel mehr Power benötigen und irgendwann wird der Spass unwirtschaftlich. Soll ja das Verhältnis zwischen schön und im preislichen Rahmen stimmen. Also hab ich die Kabelkanäle samt Glasfaserschlauch entfernt und im Februar an der Aussenkante, zur Kieszone hin bündig, mit den Schieferplatten installiert. Da war das Ergebnis besser und die Kontur des Schwimmbereich wird betont. Ich bin mit der Beleuchtungsinstallation zwar noch nicht in Gänze fertig, wollte aber mal ein Bild ( Handy ) hierzu zum Besten geben, zumal ich das im letzten Jahr bereits vor hatte.


    Gruß maoh

    Blöde Frage.

    Wenn ihr derzeit den Teich schrubbt, müsst ihr doch rein in das noch sehr frische Wasser und tauchen oder bürstet ihr mit einem langen Stiel von aussen?

    Ich habe nach dem ersten Winter ebenfalls Beläge auf der Folie. Der Boden ist durch den ( Tapir- )Schlammsauger bereits recht sauber. Roboter habe ich keinen. Die Wände sind bräunlich verfärbt ( dunkelgraue Folie ). Zum Saubermachen muss ich aber zumindest beim derzeitigen Equipmentstand ins Wasser und da möchte ich doch noch den ein oder anderen Tag warten, da ich ein Warmduscher bin! Auch beim Abtauchen habe ich schon interessante Dinge gelesen ( Lungenautomat am Pressluftkompressor usw ). Gibt's da auch Erfahrung oder haltet ihr konventionell die Luft an.

    Wünsche ebenfalls schöne Ostern

    Gruß maoh

    hallo oli.

    Bin jetzt ca 10 wochen nach wassereinlass im schwimmteich daher fehlt natürlich die langzeiterfahrung aber:

    Kies habe ich vom ortsansässigen händler und der gräbt das material in ubstadt/bruchsal aus dem baggersee. Das dürfte erdgeschichtlich auch kies aus dem rhein sein.

    Ich habe schieferplatten unter der wasserlinie ( auf der folie ) mit dem flexkleber aus dem shop befestigt und bis jetzt hält alles super und ist selbstverständlich begehbar.

    Falls irgendwann die frage auftaucht 17.5 oder 25er schalsteine - ich habe ebenfalls die 17er genommen - auch keine probleme.

    Folie habe ich ebenfalls machen lassen 1.5 mm pvc aber gewebeverstärkt!

    Wie gesagt keine langzeiterfahrung aber vlt ein anhaltspunkt. Gruss marco

    @Andreas Ich habe die Glasfaser auch aus China importiert. Firma: Mayki. Bis jetzt gabs keine Probleme ( war auch nur Probebetrieb ). Da wir jeden Tag Bilder schauen/machen ( Samsung/Panasonic etc. ) und Musik hören mit asiatischen Produkten bin ich da auch nicht so skeptisch. Man sollte halt kein unterirdisch billiges Replikat eines Produktes kaufen, wie man es ebenfalls aus China kennt. Langzeiterfahrung hab ich entsprechend noch nicht - ich werde meine Erfahrung sammeln. Ich habe mir auch in Deutschland Angebote eingeholt und hätte deutlich mehr Geld gezahlt - und schätzungsweise wären die Produkte nicht Made in Germany gewesen sondern ebenfalls vom asiatischen Markt.

    Platform war Alibaba ( grösser wie Amazon habe ich gehört ). Bezahlung per Paypal - also auch hier eine gewisse Sicherheit.

    Muss man eben selber mal Erfahrungen machen.

    Wie schon geschrieben - paar Tage brauch ich noch dann werde ich mal ein Bild zum Besten geben.


    Gruß Marco

    Hallo Mondschatten.


    Ich werde demnächst mal ein Experiment mit einem Glasfaserschlauch ( Seitenlicht ) im Schwimmbereich starten. Damit hat man keinen Strom im Wasser - auch nicht im Niedervolt Bereich -, nur Licht.

    In die Idee fliesß auch mit ein, dass die Glasfasern u.U. sehr lange halten und bei einem Defekt lediglich der Lichtprojektor gewechselt werden muss - und der steht im Trockenen, d.h. kein Wasser ablassen usw.

    Wie gesagt es dauert noch ein paar Wochen, kann dann aber mein Zufriedenheitslevel bekannt geben.


    Gruss Marco

    Servus.


    Vielen Dank schon mal für deine schnelle Antwort. Ich habe bereits einen Schleiftopf für Beton, um Unebenheiten am Boden zu entfernen. Ich werde dann in meiner Probeecke auch mal einen Test an der Wand fahren und sehen ob ich damit zufrieden bin.


    Folie will ich ebenfalls verlegen lassen ( sonst alles selbst gemacht incl. Loch mit Schaufel ausgegraben ). Je nach Flexibilität der Verlegefirma könnte ich mir vorstellen das Vlies auch selbst zu verlegen. Werde jedenfalls darauf achten. Danke für den Tipp!:thumbup:


    Gruß maoh