Beiträge von Bigsausg

    Hey,
    da ich noch zusätzlich einen Biofilter und erweiterte Technik verbauen möchte hab ich gedacht ist das dann Kategorie 4 :) ???
    Nun ja du wirst bestimmt ehr fertig ich muss erst mal zugucken wann ich anfange vor März bestimmt nicht...
    Die Höhe zwischen Wandkopf und Wasserspiegel beträgt dann genau 35 cm das ist korrekt...
    Den Skimmer habe ich gewählt da er sich dem Wasserstand gegeben mit anpasst oder liege ich da falsch?
    Mfg

    Hallo zusammen,


    da ich nun vom Bau eines Naturpool (Kateg.5) absehe und jetzt auf den Bau eines Schwimmteichs (Kateg.4) setzen werde
    möchte ich euch hier noch mal eine kurze Vorstellung inkl. Zeichnungen geben.
    Bitte scheut euch nicht Verbesserungsvorschläge zumachen :thumbsup: ....
    Die Zeichnungen sind eigentlich selbst erklärend von daher werde ich dazu nicht viel schreiben ^^ ...
    Aber warum ich jetzt einen Schwimmteich bauen möchte und doch keinen Naturpool setzt sich aus den 2 folgenden Gründen zusammen
    - klar sind die Kosten ein Grund (Ersparnis knapp 10 tsd € bei einer Arbeitsteilung von 60% Firma / 40% Eigenanteil)
    - die Optik, ich stehe doch ehr auf die Optik eines Schwimmteiches als auf die eines gradlinigen Pools


    So soll das gute Stück aussehen (siehe Bilder)
    Dazu ist nur folgendes zu sagen :

    • Der Skimmerfilter wird ein Bogensiebfilter werden (Habt ihr da eine Empfehlung?)
    • Die Umsetzung des Biofilter ist noch in Planung (für Hilfestellungen und Anregungen wäre ich euch sehr dankbar)
    • Als Substrat wird Biocalith verwendet (ca. 10 to)
    • Folien im Beckenbereich Olive oder Maigrün oder Hellgrün von Mielke (wenn Mielke den Auftrag erhalten sollte), sind uns da noch nicht sicher.
    • Foliendurchbrüche möchte ich sowenig wie mögliche erhalten, daher werden die Zu- und Ableitung (oben rechts) ähnlich wie bei Gollum über den Rand geführt, einzig der Wasserüberlauf wird einen Durchbruch bekommen....
    • Pumpe Messner ECOtec2 1000 aber ist ja in der Skizze vorhanden
    • Bei der Ausströmerspindel bin ich mir noch nichts sicher (welche Könnt Ihr empfehlen)


    Danke und Gruß
    Sören



    -

    Hey Gollum danke für die Antwort...
    Is ja schon ein gewaltiges Preis Delta zwischen normalrn Kies und Substrat aber ich glaube ich würde auf Biocalith setzen
    Eben auch aus dem Grund das ich nicht auf das Verhältnisse Schwimm/Rehbereich50:50 setzen möchte sondern auf in etwa 1:3 ...

    So bin schon um einiges schlauer Dank diesem schönem Forum :) 
    Hätte ich mal ehr gelesen :D


    Nun ja wenn ich einen Schwimmteich bauen werde bin ich am Überlegen das ganze über den Oberflächenskimmer inkl. Technikschacht und anschließender Wasserverteilung in der Regenerationsfläche durch eine Spindel zu realisieren... Also alles wie immer :) nun zu den Details :)
    Um kein Verhältnisse von Schwimm zu Regenerationsfläche von 50:50 umsetzen zu müssen sondern ehr 1:3 also lieber mehr Schwimmbereich habe ich folgendes gedacht... Regenerationsfläche gefüllt mit Biocalith Teichsubstrat und im Filterschacht wird zusätzlich ein Filter zwischen geschaltet... Dieser ist auf dem Bild zu sehen ... Dieser Filter kann bei Bedarf mit allen möglichen Mitteln bestückt werden wie z.B Phosphatentferner oder oder oder..Dieser soll vorallem das verschlammen der Regenerationsfläche verhindern... So das war es erst mal... Was haltet ihr davon? Über eure Meinung ob positive oder negative würde ich mich sehr freuen :)
    Danke

    Hallo zusammen,
    wir hatten immer vor ein Naturpool zubauen doch nach dem ganzen hin und her Überlege im Winter steht nun auch ein Schwimmteich zur Debatte... Würde diesen dann von der Firma Mielke aufbauen lasse sprich Folie und Technik.. Was haltet ihr von dem Prinzip der Firma Mielke?? Ein Stimmen plus Eine Spinne...
    Ist das noch Stand der Technik??
    Und was meint ihr wie gross müsste die Regenerationsfläche sein für ein Schwimmbereich von 7x3,5x1,75??



    Danke

    Hallo Manuel,
    na da ist ja wieder passiert bei euch....
    Kurze Frage welche Beton Art habt ihr für die Platte genommen und welche Stärke hat diese?
    Darf ich dann noch fragen warum du auf Schalung und Armierungsmatten verzichtete hast?
    War doch so bestimmt um einiges schwerere das alles in Waage zu bekommen....
    Kennen leider nur eine andere Bauweise, aber freue mich immer mehr Sachen kennen zu lernen....


    Gruß

    Ach so Marco,
    in deinem Video wurde in der Bauphase des Mauerns von einer unwucht der Steine geredet... War das Problem bei dir gravierend??? Wenn das Problem immer auftaucht macht es ja die Sache umso komplizierter :o

    Hallo zusammen,


    ich habe mal eine Frage an euch, wie ihr es umgesetzt habt:
    Die Füllmenge unserer Schalungssteine wird ca. 6m³ Beton betragen...
    Nun stellt sich mir die Frage wie ist die beste Verarbeitungsstrategie ?( 

    - TYP A Reihe für Reihe setzen und befüllen?
    - TYP B Alle Reihen aufsetzen und dann befüllen?


    Und dann wäre noch das Thema mit der Art der Befüllung ?(


    Wenn ich TYP A anwende, nimmt man dann Fertigbeton aus Säcken oder Mischt man es sich selber an (eventuell sogar mit dem Kies aus dem Aushub).
    Preislich wäre es ein Unterschied von ca. 600€.....
    Wobei man den Fertigbeton in Säcken bei Anlieferung eventuell gleich unten in die Grube (auf die Platte) stellen lassen könnte :whistling: .... wäre glaub ich in Summe einfacher als die Mischung anzufertigen.....


    Wenn ich TYP B anwende, würde man das natürlich über Lieferbeton machen, nimmt man dann aber Gefahr das sich die Wand verziehen könnte?
    Dies wäre natürlich der einfachste und sauberste Weg, aber auch der beste?
    Preislich würde es über der Eigenanmisschung aber unter der Fertigbeton Anlieferung in Säcken liegen.....


    Wie habt ihr es denn gemacht und wie würdet Ihr es denn heute machen?


    Danke und Gruß
    Sören