Beiträge von kotzbrocken

    Sehe ich ähnlich wie Landwirt. Die Einstellung an deinem BSF ist irgendwie nicht optimal. Mir scheint auch auf der Schmutzwasserseite der Wasserstand sehr hoch.

    Mit der Leistungserhöhung würde ich auch warten. Wasserparameter checken und abwarten wenn die Temperaturen jetzt sinken.

    Wie immer wieder erwähnt, so eine Teichbiologie brauch Zeit !!!

    Da wirst du dich heran tasten müssen. Kannst du die Leitung zum Biodrain drosseln ? Du kannst vielleicht deinem Gefühl vertrauen, wenn du von oben die Hand in den Biodrain hälst und die Strömung mit und ohne Wasserfall vergleichst.

    Die Trübung kann bei dem Wetter auch durch die höheren Temperaturen und Nutzung kommen.

    Also durchhalten 👍

    Fluidra wird dir sagen , daß du dich an einen Vertragshändler wenden sollst. Ich hatte einen Kontakt zu einem, sogar mit Zeichnung und Ersatzteilnummern. Werde schauen ob ich da noch was finde.

    Ansonsten über google nach „ Astral R3 kaufen“ suchen und die einzelnen Shops anschreiben. An Ersatzteilverkauf sind die nicht wirklich interessiert.

    😂 wollte ihr mit einer Latte helfen.

    Ist halt das Problem von senkrechten Wänden bzw. der favorisierten Poolform. Bei meinem Chef ist vor einigen Jahren ein Rehbock im Pool verendet. War kein schöner Anblick.

    Ist halt eine Todesfalle auch für Hase, Igel und Co.

    Es sollten zwei Meter Abstand sein. Es geht aber hauptsächlich darum, wenn du etwas am Teich in die Steckdose steckst und es in den Teich fällt.

    Ich vertrau da voll dem FI Schalter.

    Und mal ganz ehrlich gesagt, wer hat keine Steckdose am Waschbecken im Badezimmer !?!?

    Hallo,

    würde mal vorab sagen viel zu schnell. Du hast deine Bakterien regelrecht weggeblasen 😂.

    Spaß bei Seite, wie groß ist denn dein Kiesfilter? Im Normalfall sagt man das Teichvolumen zweimal , max. dreimal durch den Filter.

    Du hast zur Zeit nur eine mechanische Filterung und solltest eine biologische hin bekommen, da sonst die Bakterien zum Nährstoffabbau keine Chance haben.

    Macht keinen Unterschied. Von der Biodrain Seite her hast du einen Gegendruck . Es entsteht ja kein Sog im System .

    Du könntest auch die Kappen ohne Loch auf die Rohre stecken, da der geringe Druck sich in den Regenerationsbereich ausgleicht. Die alten Systeme hatten gar keine Kontrollöffnungen.

    Und die Mückenlarven wirst du überall finden. Ich hab die bei mir schon im gesamten Rohrsystem , da wo Strömung ist, gefunden.

    Das mit 500 qm ist schon nicht so verkehrt. Ich hab natürlich bei so einem Teichvolumen wahrscheinlich auch eine etwas trägere bzw. nicht so anfällige Biologie.

    Bei der Technik muß man sich halt nach was größerem umschauen. Ich denke da an Ultrasieve xl ( zwei oder dreimal ) , Aquamax titanium z.B. Und halt mehrere Biodrain , da ist der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

    Als Feinfilter könnte man was aus HDPE anfertigen lassen oder einen „ Bunker“ mauern und diesen mit PE verkleiden.

    Auf diese Mega - Aktionen steh ich ja.........da ist wenigstens schweres Gerät im Einsatz 👍

    Also in NRW gibt es die 100 qm Regelung innerhalb von Wohngebieten für Gartenteiche. Bei Schwimmteichen verdrehen die Beamten gleich die Augen. Wir haben offiziell einen Gartenteich mit ca. 250 qm gebaut im Außenbereich. Konnten ohne weitere Genehmigung der Unteren Wasserbehörde bis zu 300 qm bauen. Aber halt im Außenbereich und einen Gartenteich.

    Also vorsichtig bei Anfragen. Immer erst von Teich sprechen 😬

    Hallo und willkommen hier im Forum,

    zu deinen Fragen hätte ich folgende Antworten :

    1. Alles ist machbar, auch noch größer ist realisierbar.

    2. Erstmal sollte man nicht zu viele Baufehler begehen und bei der Unterhaltung auch nicht auf jeden Euro schauen. Da kommen dann Anschaffungen wie Roboter, Impellerpumpe und beim Bau entsprechende Filter ( Bogensieb , Feinfilter ) .

    Des weiteren hat sich in den letzten Jahren auch viel an der Technik verbessert, Erfahrungen mit Ein- und Zweitopfsystem usw.

    3. Bäume heißt Blüten, Früchte und Blätter und somit einen erhöhten Reinigungsaufwand. Aber halt auch realisierbar. Wenn es halt sein muß auch mit Netz im Herbst.

    4. Die Technik ist halt nicht das Problem, zur Not muß man das ein oder andere parallel schalten.

    Der Stromverbrauch steigt natürlich. Eine Asynchronpumpe nimmt etwa 10 bis 15 Watt / 1000 l Leistung. Im Vergleich eine Schwimmbadpumpe nimmt 100 Watt / 1000 l.

    5. Galabauer gibt es überall, die Frage ist was du haben möchtest und welches System sie verbauen. Am besten ist es sich Referenzen anzuschauen, die mind. 4 bis 5 Jahre alt sind.

    6. Die Frage ist, was willst du haben ? Gemauert, aus Holz oder erdmodelliert. Baust du selber könntest du mit 100 bis 150 Euro hinkommen. Für 600 bis 700 baut ihn dir jeder Galabauer mit allem Zip und Zap.

    Das würde ich dazu erstmal in den Raum stellen.

    Ich weiß jetzt nicht wo das Problem ist? Erstmal muß jeder selber entscheiden was er in seinen Teich kippt.

    Wenn ich das richtig verstehe wird Chlordioxid aus Chlorit und Chlorat hergestellt und es zerfällt nach Gebrauch in harmlose Chlorid - Ionen.

    Des Weiteren macht bekanntlich die Menge das Gift.

    Und eine Reinigung mit dem Hochdruckreiniger kann funktionieren, kann aber auch viele kleine Löcher erzeugen .

    Jeder halt das was er meint 🤷‍♂️