Beiträge von kotzbrocken

    Hallo erstmal hier im Forum.
    da hast du dich schonmal recht schlau gemacht. Zu deinen Fragen kurz und knapp:
    Pumpenleistung kann man sagen Poolvolumen einmal in 24 h durch den Filter.
    Pumpen sind meistens Asynchronpumpen die sehr sparsam sind ( 1000 l /h = ca. 10 Watt
    Schichtaufbau unten grob ( 16/32) dann fein ( 2/8 ) und zum Abschluss oben nochmal grob
    Mindestvolumen gibt es nicht....alles zwischen Badewanne und See !
    Aber wo ich dir zu raten kann ist, dir schnell noch die Planungshilfe aus dem Shop zu bestellen. Der hat nur noch morgen geöffnet. Das Geld ist super angelegt und beantwortet eine Vielzahl von Fragen sehr genau .
    Ansonsten immer für Fragen offen !

    Das kann ich nur bestätigen. Wir haben zwei Meter und im nachhinein hätte ich ihn noch tiefer gemacht. Es gibt zwar die Einschränkung "kleine Kinder " , aber die werden auch grösser ! Immer wieder so tief wie möglich!
    Spätestens bei der ersten richtigen Arschbombe erkennst du den Unterschied !

    Moin,
    da wird dir ein Teichsauger auch nur bedingt weiter helfen. Hatte zum Saisonende auch Braunalgen. Da kannst du alle zwei drei Tage absaugen, und schon sind sie wieder da.
    Hab mich mal versucht, in das Thema einzulesen. Das entscheidene Silikat, das diese Kiesel - oder Braunalgen benötigen, wird wohl von handelsüblichen Phosphatbindern ebenfalls gebunden. Das wäre die wahrscheinlich schnellste Methode. Auf lange Sicht hilft dann wohl nur den Pflanzenbestand aufzustocken. Hier sollen vor allem Unterwasserpflanzen wie Hornkraut, Wasserpest und Tannenwedel wirksam sein.

    Lass das mal lieber in Ruhe und bereite dich auf den Winter vor. Fadenalgen können bei entsprechender Nahrungsmenge auch im Winter wachsen. Das ist ja das Problem im Frühjahr, das die Algen wachsen, aber der Rest noch im Winterschlaf ist.
    Starterbakterien brauchst du jetzt nicht mehr. Geb lieber im Frühjahr welche rein und gut ist.r
    Und.........Ruhe bewahren! Ganz wichtig !

    Das Problem wird sein die Salzkonzentration auf gleiches Niveau zu halten. Ist der Wert zu hoch, hat es sich mit sämtlichen Leben erledigt. Da gehören auch die Pflanzen zu . Bei den Koi Liebhabern ist eine wohl öfter praktizierte Methode. Die geben aber auch reichlich Kohle für elektronische Geräte zur Überwachung aus.
    Dann bau lieber gleich auf Chlor um und fertig ist. Dann gibt es keine Probleme mehr !

    Oder aber es richtig machen und L - Steine nehmen. Meistens ist die preiswerte Lösung auch die mit der geringsten Halbwertzeit. Hält immer für ein paar Jahre ubd im nachhinein macht man es dann zweimal.

    Im Poolbereich wird das Wasser ja mehrfach täglich durch den Filter befördert. Jetzt könnte man aber versuchen neben der biologischen Filterung ( langsam ) parallel eine Feinfiltration zu installieren um Schwebestoffe ( Mulm ) herauszufiltrieren.
    Ist die Frage ob das schon mal jemand gemacht hat?
    Und die zweite Frage ist, ob es wirklich Mulm ist oder aber Braun- bzw. Kieselalgen? Hab da jetzt zum Herbst hin auch meine Probleme und immer gedacht das es Mulm ist. Kommt aber viel zu schnell wieder nach dem absaugen.

    Eine Katastrophe ist das noch nicht mit den Algen. Das der Teich seine Algenblüte durchmacht ist vollkommen normal, gerade jetzt bei diesem Wetter. Das jetzt schon Fadenalgen wachsen, na ja...... kann man auch auf die Witterung schieben. Sollten sich aber eigentlich langsam zurüch entwickeln. Und dann ist sowieso Herbst........

    Dann ist meiner Meinung nach ein geschlossenes System besser, was bei Bedarf ( Sommer ) mit kaltem Quellwasser auf eine angenehme Temperatur gehalten werden kann. Also ein zusätzlicher Überlauf und ein Schieber oder Pumpe ,die über Temperatur geregelt wird.

    Hab auch Weserkies! Ist aber wohl auch eher der Dreck der mit dem Kies kommt. Meine ersten Lieferungen waren sehr sauber. Kaum Dreck, Sand und ähnliches drin. Hab dann drei Jahre später nochmal 3 Kubikmeter vom selben Lieferanten bekommen und muss sagen, das war mal richtig Scheiße. Soviel Sand Lehm Gemisch wie da dran war!!

    Hallo,
    kann Bayerwald da nur zustimmen. Zumindest einmal untersuchen lassen das Wasser. Aber was ist mit der Temperatur? Auch wenn es bei euch wärmer ist, dauerhaft, ist Quellwasser doch sehr kalt? In Gallien Würde ich sagen ok, aber in Südfrankreich?

    Hallo,
    bei der Größe und den Schalungssteinen kann ich dir nur zu einer PVC Folie raten. Diese kann Passgenau zugeschnitten und geschweißt werden. Bei einer EPDM hast du ein grosses Stück das du reinlegen musst. Hierbei entstehen Falten, die dann störend sein könnten.
    Ich habe eine EPDM in einem erdmodellierten Teich mit entsprechender Größe , da sind Falten an den Seiten nebensächlich.
    Nimm eine gute gewebeverstärkte PVC und du wirst viel Freude damit haben.

    Nur Kieselalgen glaub ich nicht. Die bekomm ich seit letztem Jahr zum Herbst hin. Tolle braune unstrukturierte Alge .....Die lässt sich aber mühelos abfegen. Nur diese Flecken, bei mir teiweise schon grössere Flecken, grhen aber nur mit meht Mühe weg. Nehme zur Zeit eine Mischung auf feinem und Strassenbesen. Also sehr weiche Borsten und diese roten bzw. grünen härteren Borsten. Da ein kurzes Stück Stiel dran und mit einer Schraube an der Teleskopstsnge geschraubt. So hab ich sechs Meter Arbeitsradius. Sind bei mir aber nur die Seiten, bei zwei Meter Wassertiefe setzt sich auf dem Boden nichts ab. Der ist wunderbar schwarz........
    Mich stören eher die dusseligen Kieselalgen, wobei der Phosphatgehalt laut Hanna Tester bei eins liegt. Soll aber auch mit dem ph Wert zusammen hängen. Ich hab zur Zeit etwa einen ph von 8 am Nachmittag.
    Wie sieht es denn bei euch damit aus?

    Hallo,
    das Problem der Ablagerungen auf der Folie haben fast alle Besitzer eines Schwimmteiches. Dürfte sich , wie du es nennst mikrobielle Korrosion, um eine Mischung aus Kalk und Abbauprodukten hsndeln. Sofern es noch glitschig ist, spielen hier Algen auch noch eine Rolle. Da hilft wohl nur mechanische Entfernung, also schrubben. Nach vier Wochen auf Reisen kann man(n) sich auch seinem Pool widmen.
    Und du bist gerade Mal im ersten Jahr!