Beiträge von kotzbrocken

    Da bin ich mir nicht wirklich sicher. Komfortabler ist es mit dem Tapir. Problem wird es mit dem Dreckspatz geben, wenn der Wasserstand fällt und er noch mehr Höhe überwinden muss.

    Gehen wird sicherlich einiges, nur ob man dann später damit zufrieden ist.

    Mit dem Rückspülen ist das entfernen von belastetem Wasser gemeint. Sedimente aus den Rohren zu bekommen ist schwer. Dies sollte aber bei entsprechender Vorfiltration nicht der Fall sein. Denn wenn die Rohre sich zu setzen , sieht der umliegende Kieskörper genauso aus und da hilft kein Spülen mehr.

    Darum ist ja alles auf max. Vorfiltration ausgelegt.

    Ich geb such noch etwas zum besten .

    Zu 2. Mach das Ding lieber erstmal aus. Du gibst den Bakterien zwei Tage sich zu vermehren und erstmal anzusiedeln . Und dann kommst du gleich mit dem Holzhammer. Warte lieber ein bis zwei Wochen und dann kannst du sie immer noch einschalten.

    Zu 3. Die unterschiedlichen Angaben kommen von den unterschiedlichen Auslegungen der Filter . Früher hatte man 50:50 oder 40:60 , da sagte man zwei bis dreimal durch den Filter. Heute bei kleineren und effektiveren Filter rechnet man irgendwo 300 bis 500 l / m2 . Aber halt nur Richtwerte und keine in Stein gemeißelten Werte.

    Für mich ist immer noch unklar wie du nicht vorfiltriertes Wasser durch Helix jagen willst. Das geht eine Weile gut und wie willst du dann das Helix sauber bekommen?

    Und diese tollen animierten Videos auf youtube , na ja, ob das bei dem funktioniert.

    Schade , einen Versuch war es Wert . Dann wohl doch hin. Wie Ralf vorher schon geschrieben hat ist er im Urlaub . Musst dich halt direkt ans Büro wenden.

    Rückspülen kann nicht Schaden, sollte schon etwas in Lösung gegangen sein kommt es wenigstens aus dem System.

    Sieht eigentlich ganz gut aus. Hab mal ein wenig gegoogelt , da gab es nur Probleme mit Gegendruck , daß die Pumpe nicht fördert sondern nur im eigenen Saft läuft. Aber dein System nach der Pumpe ist frei, nicht das da irgendwo der Fehler steckt.

    Ich würde sie wirklich mal ins Wasser stellen und einfach laufen lassen um zu gucken ob sie da auch zicken macht.

    Also erstmal ein Statement zu deiner Pumpe 😳. Was hast du denn mit der gemacht, im Sandwerk aufgestellt , die sieht ja aus als wenn die 20 Jahre alt ist. Aber es kommt auf die inneren Werte an. Hast du die mal aufgeschraubt , was innen so abgeht? Von außen sieht der Propeller ja gut aus. Ich frage, da ich mal einen Gelbrandkäfer in der Pumpe hatte und diese auch gelegentlich blockierte. Aber bitte aufpassen, wie alles verbaut ist ( Dichtung , Wellenführung ) .

    Kann ja sein das irgendwas hinter dem Flügel hängt oder sie ist verkalkt .

    Wenn die Pumpe jetzt komplett ihren Dienst quittiert , kann man nicht mehr testen. Ich hätte sonst gesagt, die Pumpe ausbauen und in eine Wanne mit Wasser packen und gucken was passiert. Dann hätte sie nämlich genug Wasser.

    Was hast du denn für einen BSF? Kann mich düster erinnern, daß es so ein XXL Ultrasieve war !

    Ich weiß jetzt nicht warum ein Spaltsieb nich funktioniert ? Dann haben ja fast alle hier im Forum vollkommen verkehrt gebaut und Geld zum Fenster raus geschmissen. Ich behaupte mal das von 100 gebauten Teichen ein oder zwei nicht funktionieren, was meistens auf Baufehler oder versäumte Wasseruntersuchungen zurück zuführen ist.

    Dieses Forum lebt von einigen langjährigen Usern und ansonsten temporären Usern die in der Bauphase sich befinden oder Probleme haben . Und in den 8 Jahren wo ich dabei bin war die Anzahl der verzweifelten Teichbesitzer überschaubar.

    Wenn ich mich da richtig erinnere , dann wird Helix nach einem Vliesser eingesetzt , um halt eine biologische Filtration zu bekommen. Also einen Vliesser könntest du selber bauen, kostet aber auch einiges an Material, dann Strom für den Antrieb und natürlich Vlies. Bei Helix reicht auch nicht 25 l, sondern einige hundert Liter.

    Ob das für einen Schwimmteich günstiger ist 🤷‍♂️

    Also beim Vorfilter wird alles zurück gehalten. Ob es Kies , Blätter, Algen usw. ist. Beim Steinabscheider fallen die eingesaugten Steine nach unten und der restliche Dreck geht in Richtung Pumpe.

    Vorfilter hat den Vorteil das der Impeller vor allem geschützt ist, Nachteil das der Vorfilter relativ schnell voll sein kann, wenn man viel Laub oder Algennester im Teich hat.

    Beim Steinabscheider kannst du ohne Ende pumpen, bis irgendwann der Steinabscheider voll mit Steinen ist, passiert aber in der Regel nicht. Einziger Nachteil den ich dabei hatte, das zu feiner Kies ( 2/8 ) sich in Algenpolster festsetzt und dann nicht herunter fällt im Steinfänger. Kann gut gehen, kann aber auch den Impeller kosten.

    Der Astral ist ein günstiger Einstiegsroboter. Probleme gibt es bei älteren Modellen ( da gehört meiner auch zu ) mit der Elektronik. Da haben mehrere hier im Forum Pech gehabt. Dann ist halt der Antrieb mit seinen Kunstoffzahnrädern sehr anfällig. Musste mir da vorletztes Jahr selber etwas aus Messing drehen. Auch Laufbuchsen sind aus Kunststoff, die einlaufen.

    Ansonsten macht er halt nach dem selben Prinzip, wie z. B. der Dolphin den Boden sauber.

    Der Dolphin ist halt stabiler gebaut und der Kundendienst ist besser organisiert.

    Jetzt muß man halt entscheiden, für einen Tosstec bekomme ich vier Astral oder zwei Dolphin.