2 Wochen in Betrieb dazu paar Fragen

  • Schönen guten Tag,


    Unser Schwimmteich ist nun seit ca. 2 Wochen in Betrieb und nun kommen wie erwartet die Algen, soweit so gut man macht sich halt aber seine Gedanken :-)


    Technik von Topteich:

    Skimmer, Bogensiebfilter , Bioflow zusätzlich noch einen Quellstein für die durchströmung vom Teich. Phosphatblock seit 2 Tage eingesetzt. Volumen ca. 60m³


    Daher ein paar Fragen


    1. Kann man trotzdem baden gehen? Mein Wasser ist noch klar nur Algen kommen halt im Kies bereich und an den Wänden, gesundheitlich bedenklich oder kein Problem?

    2. Ich habe bei Inbetriebnahme die Starterbakterien rein und ca. 2 Tage drauf die Uv Lampe in Betrieb gesetzt. Diese läuft seither 24h, daher denk ich hab ich noch recht klares Wasser. Hat die UV Lampe auch nachteile grad wegen der Vermehrung der Bakterien oder kann ich diese ohne bedenke weiter betreiben? Diese wird demnächst von der Betriebszeit runter gesetzt und nur noch Tagsüber betrieben wenn meine PV Anlage Strom produziert, bin aber Elektrisch noch nicht soweit.....

    3. Wassermenge durch den Bioflow? Ich lese einmal was von 500l pro qm oder von 2 x Teichvolumen in 24h das waere bei mir einmal 3m³ in der stunde oder 5m³ was ja doch ein enormer Unterschied ist. Welche Annahme soll ich hier nehmen?

    5. Ich habe eine grosse Zysterne sprich was dagegen dies als Füllwasser zu nehmen? Werte check ich natürlich erst noch.

    4. Wasserwerte!!?? Gibt es da ne Tabelle wo sich die werte bewegen solln? ich finde nicht wirklich was dazu. Richtwert wäre klasse wo man sich dran orientieren kann. Am Wochende hatte ich folgende Werte:


    Phospat 0,07ppm

    Chlor 0,8

    ph 7,2

    kh 6-10

    dh14

    Nitrit0,5

    nitrate 10


    gut oder schlecht??? Muscheln haette ich schon da aber da ich mit den werten noch nit soviel anfangen kann hab ich diese noch nicht eingesetzt


    danke schonmal im voraus


    4ZS-Xle1QaAqezFBYVFMXiuIvh-wg7QYAggGTzp2xwf5mj11CeWdKOGnYlkPVNycM2Quh67rT4gmo6anG3WLAW7qcnl6C_-lUhqcg8I65lqmRO6c2FwYwvFlXOqJ2znkoBdWtZoVc-0YKryL9iVXtuWPtO2Zo68S9E1yAHDqsSvY8IXjDgjbpf7GFjXvvCLBbMfhbgzFH0RK7NduTVc43Trno7cUKJnexUcGV4PUGUgqoEeMUilTVcKMY3MaVtHju_lSrlTI3HAWX3V6fkv0jccoYe010U7aI_4UfDJ6_TzpOOmNZZ7O15hYDyaWeTRQeMfr4AVHLNkae7o6cU47J1pW2zSkWmXxcZ9nIBWmNoVyVkKDQxn9z2qqZZOOlNrPqHNvAfs06qeTlvS8VsBatN9T13mlniRMag912jlEeUtaI32lxeJZhRbjiZeF4Ny7lPZASpZe7ParEWkPfg6lpMG8behqIvp2U9Ln467rlEZq5z9UM1Ed8YHdHBiisWz3jQqG4eLxIUhLfa2DRQDt1uWVBHiCsaYtT3MCWt4aidvhrUaXcT34R0ivL_OiFBLpY5Z52kLyJOU-kr-Y59ti0_Xd26T2smp6tixva5PMLM5o-tWqFEJzEVUe12Ls4EPty7wSGT03aV2RLqdDDiljHqUXUhs_XdmtXFgfRZyIXerlULXvqXEqacNr298Xhhw=w2560-h1245-no?authuser=4

    d04NEcA6Rv6LdOKBFlcvdDH385DDl_N8sFt_Zf0Tcn2c6ZhFLbXG3cawhxtqAVaxpWsTXTiGLrOfg9hEKwzfc9qDueBAY5hSGMLOhz1kU6m4OJCtNmz3a6KZ4j9mp1pBNKWLwOGfqXbbJU5SgC2oMA6AVX5pUdUeDWMQPJfEQUDzCU2UZnSx_1_KVCrHw6lvTvSxqzl2r_EuCt8o3PecSoKxih5nsV1O1vT-6G03ovJRi5Yud_634zkr2IEqhag4eB-fsXTllUkuOmUJ2LqbBmu12sVenuzvpxlR1LEK9XYliRA0O3Z0GC6PfXwSiCv_JnPixPM5hsfjb1lLXZnCcelpONAIms60AX84j0Zm42lnPKwSzyQvGZjnakfZDUdMPIMjd-DO9MRPGUrUBK4MSOw9BU8emc4LSjuein-DC29FvATkqUDY7XTUd2n3NmzDcxkBaB9afT1hYB7sYuyPxBlw_U0AX-uX_rHbfBb9dxEQT4oAqw6JrJ-dcFG0weAo9L4beVZR8963rMj1EClexUXUfd7NT409HnPIQhdHB7Ho-8stRNw6J7ru_2V8abpLb1edyUumqzsnBnnGV61lMd_RD2bz7e5O1uOREMgUvidHS1q5USX4gyGuzBA1mkcNQE-J8J64jNBnwzju4NvDqvNbHPlUv4Hzf2Jrb1zH7Yqv8AsZ32GkxtNjKpBjlB8=w2560-h1245-no?authuser=4

  • Hi,


    mich bin selbst noch kein Teichbesitzer.

    Daher kann ich dir nur zu Punkt 4 was sagen und das auch ohne zu Wissen ob es stimmt.

    Beim Lesen speichere ich mir, für mich wichtige Dinge.

    Da habe ich mir folgendes mal Notiert:

    Wasser


    Wasserwerte

    Optimal

    Min. Wert

    Max. Wert

    pH-Wert

    7 - 8

    6,5

    8,5

    GH-Wert

    10 - 15 °dH

    8 °dH

    18 °dH

    KH-Wert

    6 - 8 °dH

    5 °dH

    14 °dH

    NH4 (Ammonium)

    0,0 mg/l


    0,1 mg/l

    NH3 (Ammoniak)

    0,0 mg/l


    0,2 mg/l

    NO2 (Nitrit)

    0,05 mg/l


    0,2 mg/l

    NO3 - (Nitrat)

    bis 30 mg/l


    30 mg/l

    CI2 (Chlor)

    0,0 mg/l


    0,1 mg/


    Phosphatgehalt sollte unter 0,035mg/l liegen. Denn sollte man evtl. noch mit dem Hanna Messgerät messen. Auf Streifentests ist der nicht dabei.


    Hoffe das bringt dich weiter.


    Wegen Punkt 1: gehe ich mal davon aus, dass du trotzdem baden kannst. Sonst könntest du ja in keinem öffentlichen Gewässer mehr baden gehen.


    Liebe Grüße

    Meikie

  • Hi ,

    Zu 1. So lange Algen grün sind brauchst du dir gar keine Gedanken machen wegen Gesundheit. Algen sind auch nur Wasserpflanzen.

    Blau , Rot , Braun sollten die Algen aber nicht sein .

    Zu 2. UV Licht braucht man eigentlich nicht in einem Schwimmteich wenn die Filterung funktioniert. Uv Licht zerstört die zellstrukturen von z.b. Schwebealgen und entkeimt und grillt alles was am Glaskolben vorbeikommt . Leider auch nützliche Kleinstlebewesen . Wenn jemand extreme Probleme mit grünem Wasser hat kann man sowas betreiben . Ansonsten würde ich drauf verzichten.

    Zu 3. Ja diese 2 Angaben findet man häufig . Such dir einen Mittelweg .

    Zu 4. Meikie hat ja schon eine Liste gepostet mit Richtwerten . Deine Werte sehen also erstmal gut aus . Chlor verflüchtigt sich noch von alleine . Dein Phosphatwert sollte bestenfalls gegen 0 gehen durch denn Bindeblock , das dauert aber bissl . Ansonsten kannst du die Austernschalen schon reinhängen um denn Kh oben zu halten . Durch Regen verlieren die meisten Teiche an Härte und die Austern fangen das dann ab .

    Zu 5. Brunnenwasser ist immer so ne Sache. Meist tanzt irgendein Wert aus der Reihe . Auf alle Fälle erstmal einen großen wassertest machen . Und auch später ab und zu prüfen , das Wasser kann sich mal ändern .

    Grüsse Timo

  • Ich geb such noch etwas zum besten .

    Zu 2. Mach das Ding lieber erstmal aus. Du gibst den Bakterien zwei Tage sich zu vermehren und erstmal anzusiedeln . Und dann kommst du gleich mit dem Holzhammer. Warte lieber ein bis zwei Wochen und dann kannst du sie immer noch einschalten.

    Zu 3. Die unterschiedlichen Angaben kommen von den unterschiedlichen Auslegungen der Filter . Früher hatte man 50:50 oder 40:60 , da sagte man zwei bis dreimal durch den Filter. Heute bei kleineren und effektiveren Filter rechnet man irgendwo 300 bis 500 l / m2 . Aber halt nur Richtwerte und keine in Stein gemeißelten Werte.