Grünfärbung nach Neubefüllung

  • Hallo Ihr,

    vor 2 Wochen habe ich das Wasser eingelassen. Vor 2 Tagen hat sich eine Grünfärbung eingestellt. Habe schon viel davon gelesen, aber ist es wirklich so extrem und das Wasser wird wieder klar?

    Habe das Technikpaket 8, Bioflow mit Filterstrümpfen 50 my. Kies von Euroquarz. Wasserwerte zur Zeit nur mit den Stäbchen getestet. PH Bindeblock ist in der Bestellung....

    Mache mir gerade ein wenig in die Hose...😬

    38350842qz.jpg

    38350843cx.jpg


    Ende der Woche kommt ein Robi von Zodiak, bis jetzt mit dem Tapir 6000 gereinigt...

      

  • Ja , Ruhe bewahren Torf . Das wird wieder . Deine Biologi baut sich jetzt langsam auf , das kann schon mal 2-3 Wochen dauern . Phosphatbindeblock gleich rein wenn er kommt , evtl. auch mal denn Phosphatwert messen . Austernschalen hätte ich auch gleich mit rein , dein Wasser könnte bissl härter werden . Und dann dem neuen Teich bissl Zeit geben. Baden kann man Trotzdem 😉

    Grüsse Timo

  • Diese Initialisierungsphase macht nahezu jeder neu angelegte Schwimmteich durch. Je kleiner der Klärbereich desto länger dauert es. Starterbakterien und die Mittel die Landwirt vorgeschlagen hat, kannst du zur Unterstützung einbringen. Sonst nichts!

    Vor allen Dingen keinen Roboter laufen lassen. Damit scheint man die Grünphase ungewollt zu verlängern.

    Wenn du siehst, das die Sichttiefe wieder zunimmt, wird das Wasser schnell wieder klar.

  • Ja, sicher macht diese Grünphase jeder Teich am Anfang durch.

    Und diese Phasen werden sich anfangs oft abgeschwächt wiederholen und erst mit der Zeit selten werden. Deshalb entscheiden sich auch diejenigen, die ständig klares Wasser wollen, nicht für Biotop sondern für chemisch aufbereiteten Pool.
    Ist einfach so. Biotop muß man echt wollen. Ich wollte und will das. Mein Schwimmteich ist jetzt 15 Jahre alt. Ich war immer glücklich damit, aber ein Biotop "klar" zu halten, ist bestenfalls möglich, wenn die damit verbundenen "Arbeiten" das Hobby sind. Es wird sich Mulm ansammeln, der Wind wird Einträge bringen, Tiere (mit ihren Ausscheidungen) kommen und gehen, und vor allem: durchs Schwimmen wird das alles aufgewirbelt, über diese Nährstoffe freuen sich die Algen, später dann die Pflanzen, die die Algen ablösen, aber nie ganz verdrängen werden.

    So, genug geschreckt?:)

    Aber jetzt zur Beruhigung, außerdem gehe ich davon aus, dass du da alles weißt und dich bewusst für Biotop entschieden hast:

    Ja, diese allererste Grünphase war bei meinem Teich WIRKLICH extrem und sie ist WIRKLICH ohne jegliches Zutun vergangen!

    Ich hatte dieses Vergnügen sogar 2mal, nachdem mir nach Erstbefüllung ein mehrere hundert kg schwerer Heuballen in den Teich gerollt ist und ich das Wasser komplett wechseln musste.
    Bitte glaube allen, dass diese Grünphase dazugehört und vergeht. Es ist so. So grün ist mein Teich in den darauffolgenden Jahren nicht annähernd mehr geworden!


    LG Berndt

  • Bei mir war die Grüne Phase nur einmal am Anfang und sehr schwach . Phosphatbindeblock und Austern waren gleich zu Beginn drin . Ich habe hier aber auch sehr gutes Leitungswasser .

    Meinen Teich hab ich aber erst letztes Jahr gebaut also noch recht jung , aber bis jetzt top. Was ich aber jetzt merke ist das der Belag im Schwimmbereich auf der Folie nochmal weniger wird . Ich hab auch in meinen Flachwasserbereichen auf dem Kies keinen Mulm , ich hab da noch keinen Schlammsauger im Einsatz gehabt weils nix zum absaugen gibt. Nach der Winterpause war ein leichter Belag auf denn Kieselsteinen, der ist wieder weg . Das sind vermutlich die Blasen oder Spitzhornschnecken die sich jetzt wieder im Flachwasser zeigen .Nur mein Schwimmbereich wird 1-2 mal die Woche vom Robi gereinigt .

    torf , ich würde jetzt zu Beginn wie schon empfohlen nichts mit Schlammsauger oder Robi machen , die machen deine noch schwache Biologi wieder zu Nichte und es dauert länger bis er aufklart.

    Gruss Timo

  • Ganz unmöglich ist das nicht mit dem durchgängig klarem Wasser. Hält man nach der Grünphase die Wasserparameter im Auge und macht keine Experimente mit dem Teich klappt das schon.

    Mir ist z.B. mal der Deckel vom Drainstar ( altes System unter Wasser ) abgegangen und hab das Wasser nur in die Runde gepumpt und schwupps war es grün . Und einen Maulwurf mit Langeweile hat mir über den Winter Erde in den Teich geschoben, da gab es aber reichlich Fadenalgen.

    Das schlimme daran ist halt nur den Dreck wieder aus dem System zu bekommen. Das dauert !!!!

  • so, heute den Urwald gepflanzt, damit die Filterung noch besser funktioniert...😂

    Leider ist die Grünfärbung immer noch da...🙄... sind bis jetzt knapp 7 Tage. Die Messung heute sah aber schon besser aus. Cl =0, PH Wert noch leicht erhöht...

    Der Robi ist auch angekommen, muss mich aber zwingen ihn nicht in den Pool zu geben...😁


  • Das mit dem Mist .. bin ich ;-)


    bevor ich (weiter) auf Hanns schimpfe .. muss ich eigene Fehler ausschließen !


    Der Phosphatbinderblock ist seit ein paar Tagen im Teich .. ich müsste demnach einen neuen Versuch mit Frischwasser und Poolwasser machen. Dann ggf. Mit Hanna Kontakt aufnehmen.


    gibt hier im Forum eher positive Rückmeldung zu dem Gerät ...

  • Habe nun auch das Hanna bestellt und hoffe in den nächsten Tagen eine Aussage zum PH zu haben. Das Wasser hat sich leider noch nicht verändert.... gleichbleibend Grün...=O.

    Bekomme ich eigentlich nachher die Folie wieder sauber? Hier beginnt nun auch die Grünfärbung bzw. der Biofilm zu entstehen.... Mein Familie (und ich auch) werden nervös....:/