Rückspülung zur Wasserpegelsenkung sinnvoll?

  • Hallo habe eine Frage,


    ich habe bei meinem Schwimmteich bis jetzt keinen Überlauf eingebaut und nach dem reichlichen Regenfall muss ich nun bereits zum zweiten Mal in der Winterperiode Wasser ablassen. Das erste Mal hab ich einige qm einfach aus dem Becken abgepumpt. Nun meine Frage, würde es Sinn machen, das ich bereits jetzt im Februar über meine Biodrainleitungen rückspüle und somit meinen Wasserpegel senke. Die vorgezogene Rückspülung soll die Rückspülung vor der Badesaison natürlich nicht ersetzen. Ich würde somit also 2 Rückspülungen durchführen, eine im Feb. und die nächste vor Inbetriebnahme meiner Pumpen im April/Mai.

  • Hallo,

    habe noch eine Frage zur Rückspülung. Habe heute meine Rückspülung über meine Biodrainverrohrung durchgeführt und musste feststellen, dass das abgesaugte Wasser überhaupt nicht stinkt. Vor der Rückspülung habe ich meine Wasserwerte geprüft und habe festgestellt, dass 7 geprüfte Werte alle im grünen Bereich liegen (Phoshat, GH, KH, ph, Nitrit, Nitrat, Chlor). Normalerweise stinkt doch am Anfang das abgesaugte Wasser. Meine Wassserqualität habe ich bei abgeschaltetem Filterkreislauf mehrmals während der Winterperiode gemessen, immer alles gut. Kann ich nun davon ausgehen, dass mein Kiesfilter gar nicht in den anaeroben Zustand gefallen ist, also dass die Bakterien im Biofilter gar nicht abgestorben sind. Meine gute Wasserqualität über den Winter ohne Filterkreislauf würde diese Theorie ja unterstreichen.8)

  • Hallo ,

    ich hab auch vor einer Woche meinen Kiesfilter rückgespült.

    Die Pumpe war ca. 3 Monate aus . Am Teich wurde in der Zeit gar nichts gemacht . Wasser war immer glasklar . Am Boden des Schwimmbereich und auf dem Kies in der Flachwasserzone hat sich mit der Zeit etwas Sediment abgesetzt. Auch ich hab im Winter mal die besagten Wasserwerte gecheckt, alles bestens .

    Auch bei mir war das Wasser beim absaugen sauber und gestunken hat es auch nicht . Mich hat das auch überrascht , man list ja anderes hier im Forum.

    Hab denn Teich aber auch erst letztes Jahr gebaut und es war die erste Rückspülung. Ausserdem wurde mit Aqualoons sehr fein gefiltert.

    Bis jetzt scheint alles bestens . Die Saison kann losgehen 🤗.

    Gruss Timo

  • Es ist nicht so, dass man die Phosphate riecht, die in Rücklösung gegangen sind. Der Geruch kommt von den Zersetzungsprozessen organischen Materials in der Kiesschicht, bei der Gase bzw. der Fäulnisgeruch entsteht.


    Wenn man nichts riecht könnte, ich mir zwei Möglichkeiten vorstellen:
    1. Durch sehr gute mechanische Vorfiltrierung hat sich nur wenig organischer Schmutz angesammelt.

    2. Es ist noch zu kalt für die Zersetzungsprozesse.

  • Hallo bin bis jetzt auch nur stille Mitleserin aber jetzt muss ich auch mal eine Frage los werden, bei dem neuem Bioflowsystem 2020 gibt es da auch noch diese Steigerrohre oder nicht. In der PDF (info-bioflow.pdf) wo das System erklärt wird steht unten links auf der ersten Seite: Der Schacht und die Steigerrohr überragen den höchsten Wasserstand.


    Sooo...bei diesem System seh ich aber keine Steigerrohre noch hab ich sie irgendwo gefunden, klar beim alten System 2019 gibt es diese Steigerrohre

    aber gilt das fürs neue System auch oder nicht, reicht hier dieser Teichsaugeranschluss zur Rückspühlung auch ohne Steigerrohre?


    Lg