Entwässerung Technikschacht

  • Hallo Ihr,

    da ja nun bei mir der Betonmischer kommt und die Bodenplatte gegossen wird, wollte ich mal nach Euren Ideen zur Entwässerung des Tchnikschachts fragen. Mein Schacht bekommt ebenfalls einen Betonboden. Die Abdeckung wird mit Holz realisiert. Natürlich habe ich ja früher oder später Regenwasser im Schacht stehen. Habt Ihr dort einen Ablauf realisiert oder Pumpenschacht oder gar nichts?

    Ich betoniere auf gewachsenen Lehmboden.... da versickert auch nix. Überlege, ob ich an einer Stelle tiefer grabe und eine Drainage mit Kies erstelle....:?:

  • Hallo,


    ich bin noch in der Planung und diese sieht vor, für den Technikschacht nur Streifenfundamente zu nehmen. Den Boden möchte ich mit Mineral und Rechteckpflaster (liegt noch bei mir rum) herstellen. Da mein Boden Wasser aufnehmen kann, dürfte kein Wasser stehen bleiben.


    Ich werde aber vom Technikschacht noch ein Drainagerohr verlegen. Hier möchte ich den Überlauf vom Teich (Skimmer) ableiten.

  • Wir haben es ähnlich wie Spittaler, nur unser Überlauf geht woanders hin.
    Und unser Boden ist auch lehmig, wie bei dir. Wir haben tiefer gegraben und Schotter und Sand geschichtet. Das Ablaufrohr reingesetzt und fertig. Bisher funktioniert es gut. Wobei bei uns nicht so viel Regen reinkommt, der Deckel besteht aus einer Siebdruckplatte.

  • Hallo,

    ich habe den Vorteil eine Sickergrube auf dem Grundstück zu haben. Im Technikschacht ist in der gegossenen Bodenplatte ein Pumpenschacht mit einer billigen Schmutzwasser Tauchpumpe untergebracht. Die Pumpt in die Sickergrube. Den Schacht nutze ich für den Überlauf des BSF, Rückspülung Filter und sogar zum Schlammabsaugen - so landet letztlich alles in der Sickergrube.