Rücklaufgarnitur richtig einbauen

  • Hallo zusammen,

    ich habe mir das Technikpacket 8 im Shop bestellt, das auch bereits geliefert wurde.

    Jetzt sehe ich allerdings ein Problem beim Einbau der Rücklaufgarnitur.

    Wenn ich diese zusammenbaue, habe ich min. 25,7cm Einbautiefe, d.h. von Flansch zu Flansch. (siehe Bild)

    Bei einem 24er Schalstein würde mir bei einem flächenbündigen Einbau im Schwimmbereich das Rohr um 1,7cm aus der Wand im Regenerationsbereich heraus schauen. Auch durch das verspachteln der Fugen würde man keine 1,7cm auftragen um das zu kompensieren. Die Folie würde somit in diesem Bereich nicht an der Wand anliegen sondern von der Wand abstehen und durch den Kiesdruck beansprucht werden.

    Wie habt ihr dieses Detail gelöst?


    Danke und Gruß

    Tom


  • Und wenn du innen und außen gleich viel Abstand hast und Vlies und Folie rechnest ist der Überstand eigentlich zu vernachlässigen.

    Wir haben auch 24er Wände und der Einbau ist ohne Probleme gegangen. Die Rücklaufgarnitur ist nicht bündig mit der Wand. Aber das hat bis jetzt auch bei uns noch niemanden gestört 🤷‍♀️

  • Für 17,5er Steinen ist es wie von torgu beschrieben umsetzbar, wenn man die flexible Gummimuffe über den Flansch zieht.

    Für 24er Steine ist es aber nicht möglich, da bei einem Maß von 24- 25cm der Metallbefestigungsring der Gummimuffe genau auf der Kante des Flansches sitzen würde.

    Ralf Glenk

    Eine bessere Variante wäre, den Flansch vor dem Verkleben auf das graue Rohr 2-3cm zu kürzen, um die Gesamttiefe der Rücklaufgarnitur durch verschieben der Gummimuffe auf dem grauen Rohr anpassen zu können. (gelbe Markierung)


  • Hatte auch einen Überstand des Flansches im Bereich Filterbecken. Habe einfach i.Z. der Fugenverspachtelung zum Flansch hin angespachtelt. Folie liegt jetzt überall fest an und konnte angeschweißt werden. Evtl. Unregelmäßigkeiten sieht man nicht da alles von Kies überdeckt ist.