Druckfilter hinter BSF von Technikpaket 8 erforderlich?

  • "Naturpools betreiben" ist doch ein Hobby. Da wird es auf 48 Schrauben, die man ein- und ausschrauben muss, doch nicht ankommen. Man kann Zeit gegen Geld (und Ware) tauschen. Das muss man dann woanders verdienen und das ist selten beim Hobby. So eine stumpfsinnige Arbeit ist gut für die Entspannung. Man kann auch einer Ameise bein Eier tragen zusehen - auch sehr entspannend. Ich muss Filterrollen kaufen und habe das automatisiert; frage mich aber, ob das wirklich die richtige Lösung ist.

  • Diese 48 Schräubchen sind alles andere als entspannend. Wenn einem eine runterfällt, landet sie im Filtergehäuse unterhalb der Trommel. Und da man die Trommel weder herausnehmen noch an ihr vorbei greifen kann, muss man den Blindstopfen (oder eines der Ablaufrohre) eines der DN110-Abgänge abfrickeln und hoffen, dass man durch das Loch an die Schraube dran kommt. Wenn sie auf der anderen Seite reingefallen ist, kann man alternativ auch den Drainplug rausdrehen und hoffen, dass man sie rausgespült bekommt. Bei beiden Möglichkeiten muss man das Gehäuse komplett leerlaufen lassen. Und das alles unten im Technikschacht! . Man tut also gut daran, sich von vornherein zu konzentrieren... .

    Da fällt mir gerade was ein, das nächste mal probiere ich es mit einem Nass-Sauger. Vielleicht bekommt man das Schräubchen ja rausgesaugt....

    - Aber richtig, es ist ein Hobby!