Pflanzen aufbau

  • Schönen guten abend,


    ich plane gerade meinen Teich und komme jetzt mit meinen Wissen und Recherche hier im Forum an meine grenzen (falls es einen passenden Link zu dem Thema im Forum gibt bitte mitteilen ich habe nichts gefunden).

    Und zwar geht es bei mir um die tiefe und aufbau fuer den Pflanz und Filterbereich.


    1. Filterbereich: Wieviel überdeckung von Wasser sollte das Filtersubstrat (Quarzkies) haben um in Zukunft sich nichts zu verbauen was die Pflanzen Auswahl angeht?

    2. Flachwasserzone bepflanzt, wie tief löst man diesen und befüllt man diesen dann auch mit dem Filtersubstrat (Quarzkies) oder reicht da was minderwertigeres? wie Dick macht man diese Kies schicht über der Folie? Lässt man die Flachwasserzone Schräg auslaufen nach aussen oder nimmt man da auch eine gewisse Tiefe an das man alle möglichkeiten an Pflanzen hat ( Seerose, Segge etc.) Hat da jemand infos fuer mich eventuell sogar ne kleine Zeichnung das ich mir das mal vorstellen kann....?

    3. Pflanz man die Pflanzen direkt in den Kies ein oder wie Pflanz man optimal die Teichpflanzen?

    4. Sollte die Flachwasserzone/pflanzbereich durchströmt sein? Oder ist das stehendes Gewässer?


    schon mal danke fuer die infos.


    mfg BornBaBy

  • Hallo und herzlich Willkommen im Forum.

    Zu deinen Fragen hätte ich erstmal folgende Antworten:

    1. Am besten den Kies über die Wasserlinie ziehen, dann ist die Problematik der Fadenalgenbildung geringer. Pflanzen haben nur einen geringen Anteil an den biologischen Prozessen und sind eher Deko. Die Auswahl an Pflanzen, die wirklich wachsen , ist ebenfalls sehr überschaubar, da sie in einer nährstoffarmen Umgebung gedeihen sollen.

    Ansonsten wird es für viele Sumpfpflanzen ab 10 cm Wasserhöhe äußerst schwer.

    2. Allein wegen der Optik solltest du den selben Kies nehmen. Des Weiteren sollte der Bereich eingefasst sein, da sonst der Kies im Schwimmbereich liegt. Kieshöhe für z.B. Segge irgendwo zwischen 5 und max. 10 cm.

    3. Kann man in 2/8 Kies ohne bedenken ohne Erde einpflanzen. Zur Sicherheit bzw. für das Anwachsen etwas Erde vom Ballen dran lassen.

    4. Ein schmaler Streifen mit geringem Kiesaufbau brauch nicht durchströmt sein. Wenn er voll durchwurzelt ist das ok.

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen!

  • Was ich noch hinzufügen möchte ist das man auch an die Wasserstandschwankung denken sollte . Ein Wandskimmer deckt da ca. 10cm ab . Sprich wenn heute an Pflanze A z.b. 10cm Wassertiefe herrscht kann es paar Tage später auch nur 5cm oder weniger sein.

    Aber auf keinen Fall sollte man junge Pflanzen gleich auf endtiefe setzen .

    Und wie Kotzbrocken schon schrieb, die Erde am Wurzelballen nicht entfernen oder abspülen wie ich schon öfter gelesen hab . Die Pflanze hat sonst einen schweren Start.

    Zu 4. noch , Kiesflächen die nicht aktiv durch ein Drainagesystem durchströmt werden, werden trotzdem ca. 10cm tief durchströmt und sind biologisch aktiv.


    Wie du deine Flachwasserzone Auslaufen läst hängt vom persönlichen Geschmack und deinen Pflanzenwünschen ab . Will man z.b Seerosen einsetzen braucht man an der Stelle im Teich je nach art zwischen ca. 20cm bis hin zu über 1 Meter . Daher vorher auch mal Gedanken machen wo man welche Pflanze gerne hätte und ob der Standort auch passt ( sonne ,schatten)


    Grüsse Timo

  • erst mal danke fuer die schnellen und guten Antworten....


    Ich möchte den kies nicht über die wassereben ziehen da es mir optisch anders besser gefällt. Falls ich die algen nicht in den Griff bekomme ist noch immer gleich aufgefüllt :-). Danke fuer den Tipp mit dem Wasserstand daran hatte ich noch garnit gedacht...... sprich ich mache die wasserüberhöhung über den Filter. Pflanzenabhängig? Zu niedrig darf es ja nicht sein das der Austausch zwischen schwimmbereich und filterbereich ja gewährleistet sein muss. Gibts da ne Empfehlung?ich hätte es jetzt so gelöst das die Mauer zwischen schwimm und filterbereich den filterbereich um 10cm überragt (diese überragung würd ich auch zum pflanzbereich machen)und darüber je nach Wasserstand. 20-30cm Wasser über der Mauer ist. Sprich 40cm wasser über dem Kies im filterbereich... passt das für gewisse Pflanzen? Den pflanzbereich würd ich teilweise tiefer machen für Seerosen... etc.



    Gibt es ne Liste oder Empfehlung welche Pflanzen eventuell möglich sind? Und wo bewegen sich die preislich? Trag gerade alle Kosten zusammen....



    Was ist fuer euch ein schmalen Streifen pfflanzbereich? Der soll hauptsächlich optisch sein und nicht durchflossen. Welche grösse mach ich da am besten?

  • Ich hab bei mir die Unterwassermauern zu denn Flachwasserbereichen unterschiedlich hoch gemacht . Muss ja nicht zwangsweise ringsherum gleich sein. Bei mir liegt die linke Mauer zum Flachwasser( schmaler streifen pflanzbereich ) ca. 20-25cm unter Wasser , auf der Mauer liegen aber noch 10cm dicke Granitstelen. Dahinter steht das Wasser dann ca. 0-20cm hoch im flachwasserbereich (Sumpfbereich) . Die hinter quermauer liegt ca. 60cm tief im Wasser, dahinter hab ich im flachwasserbereich für die Nichtschwimmer ca. 0- 50cm wassertiefe zum rumplanschen. Rechts ist mein biofilter , da hab ich denn Kies leicht über die Wasserlinie geführt . Ist quasi so ne Mischung aus Eintopf und abgetrennten Filterbereich das ganze . Kuck dir mal meine Bilder an die ich eingestellt hab.


    Pflanzen liegen preislich bei ca. 2-4eure pro Stück. Seerosen sind aber teurer .

    Was so wächst musst du mal schauen , wurde schon oft diskutiert und findest du auch bei meinen Bildern paar die bei mir gut wachsen.

    Gruss Timo

  • Wir haben am Anfang bei einem Teichshop ein fertiges Pflanzensortiment gekauft. Das waren so um die 200 einzelne Pflanzen (ca. 40 verschiedene Sorten). Davon sind gut ein Dutzend Sorten mittlerweile verschwunden - die Bedingungen bei uns haben wohl nicht gepasst. Andere sind sehr gut gewachsen und müssen regelmäßig "ausgedünnt" werden. Wieder andere wachsen ... so la la. Dann haben wir auch immer mal wieder welche nach- bzw. dazugekauft, z.B. sogenannte "Sauerstoffpflanzen" oder Seerosen (die besten Pflanzen kamen übrigens von Lidl, die sind durchweg besser gediehen als die selben Sorten aus unserem Originalsortiment). Was vollkommener Quatsch war, waren die frei schwimmenden Pflanzen (z.B. Krebsschere). Entweder sind die im Skimmer gelandet, oder, beim Versuch, sie irgendwo anzubinden, eingegangen.


    Die Pflanzen werden generell mit ihrem Ballen in den Kies gesetzt. Bei einigen empfiehlt sich aber ein Pflanzkorb, damit sie sich nicht zu sehr ausbreiten.


    Die allermeisten Sumpf- und Flachwasserpflanzen vertragen gelegentliche Trockenperioden eigentlich ganz gut, solange die Wurzeln von unten noch Wasser haben. Der Randbereich sollte also immer so angelegt sein, dass er nicht bis auf die Folie durchtrocknen kann.


    Es empfiehlt sich, von gut wachsenden Pflanzen eher weniger zu kaufen, da man nach 2 - 3 Jahren sowieso anfängt, rauszureißen und wegzuschmeißen (ich musste dieses Jahr den dritten Komposthaufen anlegen...).

  • morgen, ne da habt ihr mich falsch verstanden. Mir gings nur drum ob ich den Filterbereich ganz normal bepflanzen kann wie ein Flachwasserbereich oder ob ich da auf was achten sollte wegen den Wurzel etc.


    Kann ich da jede Pfalnze die ich im Flachwasserbeich oder tiefpflanzenbereich setze auch rein setzen?

  • Nur von Tiefwurzlern solltest du die Finger lassen. Alles andere kann rein und wie gehabt , nicht alles voll pflanzen. Ich hab es damals so gehandhabt, daß ich sortenrein mit Abstand zu einer anderen Sorte gepflanzt habe. Schon nach einem Jahr kannst du dann sehen, was gut gedeiht und was schlechter. Dann kannst du immer noch welche nachsetzen oder eine andere Sorte testen.