Einbau Wanddurchführungen

  • Hallo, ich bin gerade dabei die Wanddurchführungen einzubauen. Hierfür habe ich Leerrohre in die Betonschalsteine einbetoniert. Konkret geht es um die Schwerkraftleitung und die Rücklaufgarnitur aus dem Shop:


    https://topteich.de/Ein-oder-Auslaufgarnitur-D110-Schwerkraftleitung


    --> Hinter der Metallplatte (Sieb) ist ein weißer Ring und dahinter die Gummidichtung. Verstehe ich es richtig, dass die Folie zwischen Dichtung und dem Plastikring kommt. D.h. im Beckeninneren steht dann der Metallring (Sieb) ca. 1cm hervor. Ist das richtig?


    Wenn ja, wie habt ihr das eingebaut? Das ist ja recht scharfkantig. Ich überlege nur gerade, ob man das etwas nach innen setzen sollte, damit man sich nicht verletzen kann, wenn dann da dran kommt im Wasser. Die Folie kann man ja sicher etwas rein ziehen. Wie habt ihr das gemacht? Ich habe die Schwerkraftleitung als seitlichen Ablauf recht weit unten in der Wand.


    Die gleiche Frage stellt sich aber auch bei der Rücklaufgarnitur (siehe unten), die ja dann im Wasser recht weit oben angeordnet ist.


    https://topteich.de/Ruecklaufgarnitur-Pflanzenfilter


    Zur Rücklaufgarnitur habe ich noch eine zweite Frage. Ich habe ein 2 Topf System und der Kiesfilter ist direkt seitlich neben dem Schwimmbecken. Wenn ich es richtig versteh, dann kommt hier die Folie im Kiesfilter zwischen die beiden schwarzen "Ringe", die miteinander verschraubt sind. Hier ist jedoch keine Dichtung enthalten. Ist das so richtig? Ich vermute mal, dass das schon dicht ist, aber wie habt ihr das gemacht? Habt die die Folie an der Stelle nochmal extra verklebt?


    Die Folie wird Mielke schweißen, aber ich muss das ja vorher wissen, damit ich das dann richtig einbaue, bündig mit der Wand.


    Danke Euch!

  • Hallo.

    Es stimmt, dass das Gitter dann einen cm vorsteht. Haben wir auch und bisher hat sich da noch keiner verletzt.

    Auch die Horde spielender Kinder nicht.

    Die Folie im Kiesbereich wird zwischen die beiden schwarzen Ringe geschraubt. Hier hat Mielke bei mir aber die Folie einfach über das Rohr gezogen und mit einer großen Schlauchschelle an das Rohr geschraubt.

    Habe davon leider kein Bild gemacht. Hält aber bombig.

    Die Folie ist in Verbindung mit Wärme so dehnfähig, dass die für das Rohr ein 5 cm Loch in die Folie geschnitten haben und dann wurde die Folie stramm über das 110 er Rohr gezogen.

    Vielleicht in deinem Fall einfach mal bei Mielke anfragen, ob du das Gitter problemlos nach innen setzen kannst. Wenn es jemand ganz genau weiß, dann die.