Filteraufbau

  • Hallo an alle,


    ich fange nun auch endlich an, unseren Schwimmteich zu bauen. Allerdings bin ich immer noch hin und hergerissen vom Filteraufbau. Der Teich in erdmodellierter Form soll ca 25 x 15 Meter Groß werden. Filter ist folgender geplant:


    1 Bodenablauf und 2 Skimmer. Diese angeschlossen über Schwerkraft an das Ultrasieve III. Danach über die Pumpe zurück über die UVC in die Drainagespinne in den großen Pflanzenfilter. Der Teich soll eher natürlich mit sehr vielen Pflanzen angelegt werden.


    Bin für Anregungen offen.


    Danke und Gruß

  • Hört sich gut an . Wie groß soll der Kiesfilter werden? Wahrscheinlich brauchst du zwei Spinnen . Bei zwei Skimmern , sollten sie beide laufen , musst du auch genug Wasser wegpumpen. Über den Filter kannst du mit 10 bis 15 qm3 , je nach Größe , gehen, der Rest müßte über einen Wasserfall oder Bachlauf gehen.

    Ein Bodenablauf bringt nicht wirklich viel, nur das wenn er undicht wird und dann die Katastrophe beginnt. Würde eher in einen Roboter investieren . Bei entsprechender Tiefe ist Mulm auch nicht das ganz große Problem.

    Eine UVC ist nicht dringend notwendig, vielleicht zu Anfang im ersten Jahr oder bei Problemen, anstonen eher kontraproduktiv.

  • Hallo, danke für deine Nachricht. Ich dachte das ich beide Skimmer nur dann laufen lasse, wenn wirklich viel Dreck auf der Oberfläche ist. Bezüglich Pumpenleistung habe ich zwei Oase. Mit jeweils 4000 l die Eko Premium Variante. Meinst du wirklich, es müssen zwei Dränagenspinnen sein? Die Größe der Filterfläche im Kiesbett sind mindestens 20 × 4 m. Gruß

  • Also mit zwei 4000 er Pumpen wirst du nicht viel bewegen. Dein geplanter Ultrasieve braucht mind. 6 m3 um überhaupt zu laufen. Bei mir laufen etwa 16 bis 18 m3 in der Stunde und davon 10 m3 in den Kiesfilter mit 60 m3 und einer Tiefe von ca. 1m . Würde ich nochmal bauen mind. den Biodrain , am besten in duo Ausführung. Du musst deine Bakterien im Filter auch mit Sauerstoff füttern. Zuwenig ist genauso kontraproduktiv wie zu schnell.

  • Also 10000 Liter laufen locker durch einen Anschluß . Der US steht ja unterhalb der Wasserlinie und reguliert sich selber. Von unten ziehst du dann das Wasser aus dem US. Sind deine Pumpen denn für Trockenaufstellung geeignet ?

    Dort wo ich aber das große Problem sehe, ist das bei 8000 l / h der Sog an der Wasseroberfläche recht gering ist und du keine Bewegung auf der Oberfläche erreichst und somit nicht wirklich etwas Richtung Skimmer läuft. Du verbaust gute Technik , setzt sie aber schlecht ein.

    Hast du dir mal so einen Filteraufbau eines Schwimmteiches lmal in natura angesehen? Würde ich dir sehr empfehlen bevor du nachher etwas zusammen bastelst was nicht funktioniert.

  • So, nach reichlicher Überlegungen wird jetzt eine vier tausender Pumpe verkauft und dafür eine zwölf tausender angeschafft. Dieser wird per Y Anschluss angeschlossen und speist zwei Dränageleitungen. Die jeweils zu einem Kiesfilter führen. Die zweite vier tausender Pumpe wird einen Mühlstein Speisen somit werden 16.000 umgewälzt ä