Artlake Pool mit gechlortem Wasser?

  • Ca. im März starten wir das Projekt "Gartenlagune". Es geht weit über das ehemalige Beschichtungsverfahren "Artlake" hinaus. Neben dem überarbeiteten Beschichtungssystem wird es spezielle, angepasste Technik geben. Darunter auch ein Pool Filtersystem. Oder die Möglichkeit zwischen Schwimmteichtechnik und Pooltechnik hin und her zu wechseln. Das ist zur Zeit in Arbeit.

    Die Beschichtung verkraftet gechlortes Wasser, solange man sich an die Empfehlung hält .

    Das neue System für Teich- und Poolbau, sowie Kunstfelsen und Betonskulpturen bekommt einen eigenen Standort www.gartenlagune.com mit eigenem Shop und Forum.

    Die Gartenlagune ist ausschliesslich für kreative Selbstbauer konzipiert. Auch die Preise werden sehr attraktiv sein.

    Im Moment ist vieles noch unfertig, wird aber im Laufe des Frühjahrs deutlich an Gestalt annehmen.

    Gruß

    Ralf Glenk

  • Das hört sich ja schonmal gut an. Berücksichtigt ihr dabei auch die Erstellung von Steilwänden? Der Plan ist nämlich ein "Pool" mit zwei Steilwänden und zwei Seiten die flach abfallen. Die Wassertiefe soll dabei ca 150 cm betragen.


    Gruß Frank

  • In unseren (kommenden) Bauvorschlägen liegt die Wandneigung zwischen 30-45°. Das hat damit zu tun, dass die Farbgebung über die im Topcoat eingebundene Besandung erfolgt. Je flacher die Wand desto besser ist das Ergebnis. Bei Steilwänden müsste man den Sand anwerfen. Das wird dann ungleichmässig oder man arbeitet mit mehreren Durchgängen, was die Sache wiederum verteuert.

    Gruß

    Ralf Glenk