Nachrüstung Druckfilter

  • Ich habe das nachgerüstet. Ist aber schwer zu sagen was was bringt, jedes Jahr im/am Teich ist anders.


    Mein Druckfilter ist zum reinigen, ohne Ausbau. Dabei leitet man das Wasser ab, der Kreislauf ist also unterbrochen. An einem Griff "pumpt" man dann die Filtermedien sauber, beim hochziehen drückt man sie also zusammen und das Schmutzwasser wird abgeleitet. Das macht man solange bis einigermaßen sauberes Wasser kommt, danach wird der normale Kreislauf wieder eingestellt.


    Und nach dem was da an Schmutzwasser raus kommt kann ich sagen : ja, es lohnt sich.

  • Hallo, auch ich wollte mich hier noch beteiligen. 8-)

    Ich hab den Druckfilter nicht nachgerüstet, sondern direkt eingeplant und muß sagen der Filtert schon einiges raus. Man sollte aber den Reinigungsaufwand bzw. den Druckverlust den man innerhalb kurzer Zeit hat, nicht vernachlässigen.

    Wenn Druckfilter dann einen den man gut warten kann. Ich habe bei mir einen großen "75 kg Sandfilter" mit Aqualoons umgerüstet da ich den eh noch hatte. Und für nächstes Jahr dann einen "vernünftigen" geplant...


    --> Wie von einigen geschrieben, "hätte ich es besser sein lassen sollen" ...


    Mit dem ganzen "grünen" Wasser das ich hatte war er immer in ein paar Tagen zugesetzt und die Pumpe die reindrückt, hat immer weniger Wasser geschafft 8-)..

    Hab bisher 4 mal die Loons gewaschen. Dann geht es wieder super für ein paar Tage ( 1-2 Wochen ) und dann läuft der BSF wieder zu, weil die Pumpe nicht mehr genug wegschafft..Also immer am nachregeln 8-(


    Ich werde wohl nächstes Jahr dann nen anderen Druckfilter aufbau versuchen.. Entweder hier aus dem Shop oder svieleicht gibt es ja ne passable "Eigenentwicklung" von jemandem. Vieleicht schaffen wir ja zusammen nen "Prototyp" 8-) in DIY..

    bye

    roman

  • Nitro : ja so sollte das dann auch gemacht sein, wenn der Filter sich zusetzt geht halt mehr in den Bypass.


    Kommt aber halt auch drauf an ob du den Druckfilter vor dem Regenerations/Pflanzfilterzulauf hast oder vor den Einlaufdüsen. Und vorallem wo dann der Bypass genau greift.


    Hast du vieleicht noch ein paar mehr Details zu deiner Lösung?

    bye

    roman