Naturpool eigenbau mit Holzkonstruktion auf Folie - Hilfestellung erwünscht

  • Die regelbaren 12 V Pumpen sind seit seit Anfang 2019 angekündigt. Ebenso eine nochmals verbesserte Ausführung der Variopumpe. Der Liefertermin verschiebt sich seitdem immer um weitere 3 Monate. Zuletzt hieß es Dezember 2019, jetzt April 2020. Sibo ist mit der Situation selbst unglücklich, kann aber nicht viel machen. Ich hätte noch eine Alternative, würde aber ungern eine Pumpe einführen und dann kurz darauf wieder umstellen falls es bei Sibo diesmal klappt.

  • Was haltet ihr von folgender Idee?


    Auf dem Garagendach einen Solarabsorber Poolheizung, welche mit einer extra Pumpe betrieben wird. Von da aus läuft das erhitzte Wasser im April/Mai oder Oktober in einen Schlauch am Boden des Schwimmbereichs als Wärmetauscher.

    Am Boden könnte ich einen langen Schlauch im Betonboden über der Folie eingiessen. Somit hätte ich praktisch eine Fussbodenheizung. Im Hochsommer könnte ich das dann nachts laufen lassen, um die Temperatur etwas runter zu kriegen, wenn notwendig.


    Hat sowas in der Art schon jemand realisiert?

  • Was haltet ihr von folgender Idee?

    Ehrlich gesagt garnichts. Gerade im April ist die Biologie in den Kinderschuhen . Die Folge wären Grünalgen. Des Weiteren dürfte das an Energie was du mühsam über Tag in den Teich beförderst über Nacht wieder entweichen ( mit reichlich Wasser das nachgefüllt werden muß ) .

  • Hi Kotzbrocken, danke für das mit der Biologie. Gecheckt. Was meinst du mit "Reichlich Wasser das nachgefüllt werden muss?"

    Wegen der erhöhten Verdunstung aufgrund höhrer Temperatur oder sowieso im Frühling erhöhte Verdunstung wegen Wind etc.?


    Ich leite ja das warme Wasser nicht in den Schwimmteich...

  • Die Verdunstung hab ich gemeint. Da das Wasser ja vielleicht über Tag etwas wärmer wird , geht in der Nacht halt noch mehr Energie in Form von Wasserdampf flöten. Die Folge ist dann erhöhter Nachfüllwasserbedarf und wenn das nicht Phosphatreduziert ist .....🤷‍♂️... grünes Wasser oder Fadenalgen. Bin mit solchen Solargeschichten bei Naturpools sehr skeptisch.

    Das einleiten des erwärmten Wassers macht meiner Meinung nach keinen Unterschied ob direkt oder indirekt. Indirekt dürfte der Effekt eher geringer sein.

  • Was haltet ihr von folgender Idee?


    Auf dem Garagendach einen Solarabsorber Poolheizung, welche mit einer extra Pumpe betrieben wird.....

    Der User maoh hier im Forum hat sowas in der Art auf seinem Kunstfelsen . Wie und ob das Funktioniert ? Vielleicht liest er das ja hier und hat inzwischen schon Erfahrung sammeln können .

    Ich hab mir da auch schon Gedanken drüber gemacht . Währe halt toll die Badesaison etwas zu verlängern . Ich bin auch mehr der Warmbader 🤗.

    Nachfüllwasser währe bei mir jetzt nicht das Thema das ist bei mir überragend. Die Frage ist eher was auch Kotzbrocken schon schrieb , wie reagiert die Biologi. Denke sowas kann bei einem funktionieren, bei einem anderen nicht . Und wenn, was investiert man an Energie

  • Denke auch, dass das zumindest im Sommer Unsinn ist. Ich habe mir z.B. vor zwei Jahren mehrere große Sonnensegel gekauft und über den Teich gespannt, damit er sich NICHT so aufheizt... . Und für die paar Tage im Herbst - ob sich das lohnt? Sobald die Sonne da ist, erwärmt sich das Wasser doch relativ schnell, besonders bei dunklerer Folie. Da würde theoretisch auch NUR die Abdeckfolie gegen den nächtlichen Wärmeverlust reichen. Ist dann halt sehr arbeitsintensiv...