Milchig trüber Biopool

  • Hallo liebes Forum,

    eigentlich bin ich nur ein stummer Leser auf der Suche nach Tipps aber nun hoffe ich, dass ihr mir helfen könnt.


    Wir haben ein Haus samt Teichmeister- Biopool Baujahr 2008 gekauft. Seit Jahren putzen wir mit Roboter und Rückspülung, wie von Poolbauer empfohlen.

    Das Wasser war glasklar, man konnte gut 1,30m tief gucken. Algen gab es nur in der Filterzone. Leider bildeten sich, wie bei vielen anderen auch hässliche dunkle Flecken auf dem Boden.

    Durch das Forum sind wir auf die Supertabs gestoßen, die auch an den Belegen der Wände super gewirkt haben, leider nicht auf dem Boden.


    Letztes Jahr haben wir den Reiniger von der Firma Tosstec ausprobiert und hier den Tipp bekommen für den Boden Zitronensäure zu verwenden. Letztes Jahr scheiterte die Reinigung an der mangelnden Ausführung. Neue Saison, neue Ideen, mit Damensöckchen voll Zitronensäure unter Trofastkistenund Einwirken über Nacht, so ließen sich die sich weiß verfärbenden Beläge mühelos abbürsten.

    Chlordioxid ist weiter nach Anleitung wöchentlich im Einsatz.


    PROBLEM

    Nun ist der Pool schlagartig milchig trüb geworden und das Wasser schäumt.

    Ph Wert 8,3, Leitwert 650

    Phoshatgehalt lässt sich nicht bestimmen.

    Harnstoff und Calciumcarbonat nach Anleitung des Poolbauers zugefügt


    Was haben wir falsch gemacht?

  • Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum,

    also grundsätzlich würde ich sagen weniger ist mehr. Du hast ja nun alles mögliche in deinen Pool gekippt und wahrscheinlich deine ganze Biologie hingerichtet. Vielleicht auch nicht gewünschte Reaktionen ausgelöst.

    Auch die Supertabs haben eine langfristige Wirkung. Es ist zwar ein Produkt mit Chlorverbindung, aber in geringer Konzentration. Das dauert halt und man(n) muß Gedult haben.

    Die extremen Wetterbedingungen haben sicherlich dazu beigetragen

    Komisch ist der relativ hohe ph Wert, obwohl du Zitronensäre hinzugegeben hast.

    Eine Lösung hab ich da wirklich nicht, außer Abwarten oder Wasserwechsel.

  • Danke für die schnelle Antwort,

    Ja, das Wetter ist nicht optimal. Nach einem Gewitter ist das Wasser immer kurzfristig trüb, aber nun rührt sich seit 3Tagen nichts mehr. Ich kann nicht mal mehr den Robi auf dem Boden sehen.

    Es schweben weiße Partikel im Wasser und nun ist der Roboter schleimig belegt. Das Wasser ist aber nicht grün sondern weiß. Da bringt mir ein sauberer Boden auch nicht viel.:(


    lch denke über eine Rückspülung nach?!

  • Fürchte ich auch so.


    Rückspülung macht eigentlich nur im Frühjahr einmalig Sinn, bevor der Kreislauf wieder gestartet wird.


    1,3m ist jetzt nicht unbedingt glasklar, außer euer Teich ist nicht tiefer.


    Die Ursachen können vielfältig sein, ich schmeiß mal zu kleiner oder gesättigter Filter, die anhaltende Wärme /Hitze, Regen und dadurch eingetragenes Zeug mit ins Rennen...


    Chlor Dioxyd wirkt nicht nur auf den Wänden. Es ist ja überall und genauso auf dem Boden. Kann aber sein das ihr da schlechter ran kommt, die Flecken sind auch in Abhängigkeit Sonne /Schatten unterschiedlich zäh.


    Was für Harnstoff? Adblue? Kommt mir nur in meinen Diesel :).

  • Unsere Kenndaten sind:

    Schwimmbereich 8x4x1,30m

    Filterzone 2x4 m mit Überlaufbecken 2x4x0,8m

    Ach ja, Feldrandlage mit massivem Güllegestank seit zwei Wochen<X


    Den Boden putzen wir mit Fußbürste 8o, da kann man super entscheiden, ob der Schmutz festsitzt oder sich ablösen lässt.

    Wahrscheinlich haben wir zu gut geputzt. :/