UVC Klärer- wie viel Watt braucht man?

  • Lieben Dank für die Antworten, wir zaudern noch, weil wir Angst haben, dass die ganz Biologie flöten geht. Früher (also noch im Frühjahr) war der Teich glasklar bis Boden (nur Fadenalgen jede Menge).


    Dann haben wir die Salicylsäure angewendet (gegen Fadenalgen), danach wurde das Wasser eine dunkelgrüne Suppe. <X

    Nach Ratschlag von Ralf Glenk haben wir das ganze Wasser abgelassen und Wände, Boden geschrubbt ohne Ende. Nach erneutem Wassereinlassen und nach jetzt ca. 14 Tagen ist das Wasser wieder grün - Sichtweite ca. 40 cm.

    Wir haben jede Menge Phosphat im Wasser (Brunnen- wie Leitungswasser) und das ist das Hauptproblem, was wir nicht in den Griff bekommen.

  • Die ganze Biologie wirst du damit nicht ruinieren. Der richtige Weg wären Starterbakterien zu geben und diese ein paar Tage sich eingewöhnen und vermehren lassen. Und dann kann man eine UVC in den Filterkreislauf einbauen, irgendwo vor dem Kiesfilter. Alles was dann an der Lampe vorbei kommt, wird getötet bzw. verändert. Aber du hast ja dann die lebenden Bakterien im Kiesfilter, die mit Lätzchen und Besteck auf die geschädigten Algen warten.

    Ansonsten kannst du nix verkehrt machen.

    Außer einfach Geduld haben und die Natur machen lassen 👍

  • :)Ja, Geduld haben lernt man mit der Zeit, wenn man einen Schwimmteich hat. Schnell geht da gar nix.


    Jetzt können wir bald sowieso nicht mehr schwimmen. < 20 Grad gehen wir nicht mehr rein. Dann haben die Frösche und Molche ihr Reich wieder alleine.


    Lohnt sich der Einsatz von Starterbakterien jetzt im Herbst noch?:/

    Hat jemand Erfahrung mit Einsatz von großen Teichmuscheln? Bringt das zusätzlich was?

  • Der Einsatz von Starterbakterien lohnt sich nicht wirklich, wenn das Wasser schon so kalt ist. Aber UVC könntet ihr trotzdem noch einsetzen.

    Das mit den Teichmuscheln klappt nicht. Werden auf lange Sicht verhungern, da in einem funktionierenden Teich zu wenig Nährstoffe vorhanden sind.

    Alternativ zu Teichmuscheln und UVC könntest du Wasserflöhe einsetzen. Wenn wir einen warmen Spätsommer bzw. Herbst bekommen könntest du damit auch Erfolg haben, was die Grüntrübung angeht.