Schwimmteich neben Landwirtschaftlichen Fläche

  • Hallo erst mal ans Forum


    Ich darf mich kurz vorstellen. Ich bin der Tom aus dem schönen Kärnten in Österreich.

    Ich bin gerade dabei mir darüber klar zuwerden, ob bei unserem Haus ein Schwimmteich machbar ist und hätte da ein paar Fragen an euch Spezialisten!!

    Eigentlich war es immer mein Plan einen Schwimmteich zu bauen. Nun häufen sich aber die negativen Aussagen bezüglich des Standortes und Schwimmteichen im allgemeinen!!


    Erstes Problem: der Teich wäre direkt neben Feldern die oft gemäht werden und sehr viel Schmutz und Getier in den Teich befördern.

    Momentan haben wir im Vorgesehenen Bereich (wie am Foto ersichtlich) einen kleinen Pool aufgestellt, und den sauber zu halten ist schon nahezu unmöglich.


    Zweites Problem: keine Beschattung. Meine Liebste macht sich riesige Sorgen das auf Grund des "Klimawandels" die Teichtemparatur

    zu hoch sein könnte und ein funktionierender Teich ab 28C sehr unwahrscheinlich ist.


    Vielleicht könnt ihr mir diesbezüglich weiterhelfen.

    Mein Traum war immer von der Terrasse in den Teich zu springen, und den will ich mir eigentlich nicht kaputt machen lassen.

    Aber eine Kloake will ich auch nicht vor meinem Haus.


    Die eigentliche Idee:

    Der Bereich der auf den Fotos ersichtlich ist hat in etwa die Größe 12m*6m.

    Der Schwimmbereich wäre mit etwa 8m*4m geplant und 2,2m tief.

    Genaue Planung gibt's noch nicht. Muss erst mal wissen ob überhaupt ein Teich kommt oder doch ein Pool.

    Meine Frau wäre mittlerweile eher beim Pool, aber so leicht will ich mich nicht geschlagen geben.


    Jetzt erhoffe ich mir starke Argumente von echten Spezialisten. Eventuell gibt's auch eine Teich mit ähnlichen Umfeld und Erfahrung.


    Vielen Dank im Voraus und schöne Pfingsten noch

  • Hi Tom und willkommen im Forum.


    Bevor das hier untergeht antworte ich mal schnell.


    Die Felder können natürlich ein Problem sein, wobei ich da eher an Einträge wie Dünger denke... Oberflächliches wird /kann ein guter Skimmer gut händeln. Das ist auch ganz was anderes wie diese pipifax Skimmer von Fertigpools...


    Ich denke du willst bei der Lage und Ausblick auch keine Schutzmauer oder dergleichen aufstellen?!


    Wegen der Erwärmung halte ich die Befürchtungen für übertrieben, zumal du mit Tiefe mehr Stabilität rein bringen kannst. Mit über 2m bist du gut dabei.


    Ich würde auch nicht so schnell aufgeben, nur Mut :)


    Gruß

  • Dank dir für die Antwort.


    Der Oberflächliche Schmutz sollte also kein Problem sein.

    Düngemittel werde hier auch nicht gespritz. Ausser mal Kalk.


    An eine Schutzvorrichtung hab ich auch schon gedacht. Eventuell eine 1 Meter Höhe Holzverbauung an der Grenze zum Feld. Da würde ich auch noch gut darüber seh'n können.


    Hab auch überlegt eventuell ein großes Sonnensegel zur Beschattung vorzusehn.

    Hat da jemand Erfahrung oder kann ich mir das Sparen. Da bräuchte ich ja doch drei stabile Eisenstangen und Fundamente.




    Danke im Voraus

  • Hallo Tom u. Grüsse nach Kärnten,


    du hast ja prima Voraussetzungen für dein Vorhaben, zumal ja schon eine Senke vorhanden ist. Bei deiner angestrebten Grösse wirst du kaum 28 Grad erreichen, es sei denn, du hilfst später mit Solar etwas nach...Ich hatte einmal einen kleinen Koiteich, welcher in der prallen Sonne lag. Wegen der Fische habe ich dann später eine kleine Ecke beschattet.

    Die Höchsttemp. lag einmal bei 27 Grad Celsius (der Teich war nur 7x3x1,5 m).

    Ich denke, eine 1m hohe Sperre wird nichts bringen, etwas höher müsste es schon sein.

    Aufgrund deiner Gegebenheiten würde ich einen Naturpool empfehlen, So habt ihr direkt an der Terrasse euren Schwimmbereich u. an Längs -oder Stirnseite den Pflanzenfilter. Gut reinigen kannste auch.

    Was habt ihr denn für einen Baugrund?


    Viel Erfolg!

  • Hallo Spittaler


    wieviel Höhenunterschied habt ihr zwischen Terrasse und Beckensohle. Auf den Fotos sieht es nach einiges aus. Vielleicht den Teich etwas hoch setzen, dan kann nichts hineinfließen. Nur nicht höher als die Terrasse.


    Zum Sonnenschutz kann ich sagen, das Grüne Stangen wenig auffallen. Vieleicht noch etwas dekoriert mit Pflanzen die ranken oder klettern. Wichtig ist auf jeden Fall das Fundament und die Größe der Stangen. Je stabiler umso besser.


    Andreas

  • Hallo und Danke für die Inputs


    Keule . Eigentlich ist das Loch so wie es jetzt ist der Mutterboden. Der Rest ist aufgeschüttet und draufgebaut. Material haben wir Schotter mit Lehmanteilen. Von der Höhe her wäre die jetzige Wasserhöhe vom Babypool in etwa auch die des Teichs. Das heißt nochmal mindestens 1Meter tiefer.


    @Andreas. Ca 1,50 m Höhenunterschied. Der Wasserstand wäre dann ca 1 m über dem angrenzenden Feld. Also reinfließen kann nur Wasser von meinem Garten.

    Also hältst du die Idee mit der Beschattung für durchaus sinnvoll??


    LG Tom

  • Hallo Spittaler


    Eine Beschattung kann nie schaden. eEs ist nur die Frage, was will man mit welchem Aufwand erreichen?

    Ich hatte bis 2016 ein 5m Sonnensegel über dem Badedeck. Aufgrund Faulheit und darauffolgenden Böen zur Zeit nicht mehr.

    Unser Teich wird nachmittags ab 17.00 vom Nachbarbaum beschattet. Man merkt schon einen Unterschied.

    In manchen Jahren wurde der Teich auch schon ziemlich warm, das man keine Lust mehr auf baden hatte. Ist aber nichts passiert

    Ich habe aber auch nur eine Tiefe von max 1,60m. Und der Teich ist etwas hochgesetzt. Dadurch Klimaanfälliger.

    Vieleicht planst du Fundamente mit ein, ohne sie zu aktivieren. Zum Beispiel ein 80cm langes KG-Rohr einbetoniert mit Deckel drauf. Du kannst dann jederzeit ein Leerrohr reinbetonieren, ohne neu aufzubuddeln. In das Leerrohr steckst du dann die entsprechende Stange für die Beschattung. Bei Nichtbedarf einfach herausziehen, Deckel drauf, unsichtbar.


    Andreas

  • Hallo


    Hab mich mit meiner Frau geeinigt.

    Es wird ein Schwimmteich;).

    Jetzt hab ich mal grob ausgemessen und eine Skizze gemacht.

    Fundamente für ein Sonnensegel werd ich auch vorsehen.

    Bei der Technik orientiere ich mich mal stark am Projekt von Daelmanu


    BSF-Skimmer

    Pumpenschacht PS100 Duo

    Druckfilter Mf 50

    2 mal Biodrain


    Grab und Maurerarbeiten werde ich im Herbst beginnen.

    Also werdet ihr mich jetzt hier eine ganze Weile ertragen müssen ;)

    Vorab gibt's eine Menge Fragen und Details die ich noch für mich klären muss.

    Ich hof ich kann mit eurer Unterstützung rechnen??


    Ich zeig euch mal die Skizzen und dann hab ich schon einen Menge Fragen!!

    Ich freu mich schon auf konstruktive Meldungen und bin dankbar für Tipps.

    Bitte auch kein Blatt vorm Mund nehmen wenn meine Planung für'n Eimer ist.:)

    Vielen Dank Im Voraus.

    LG Tom

  • Hallo


    Wie auf der Skizze ersichtlich wollte ich ja einen Biofilter separat etwas erhöht und abgetrennt mit einem Bachlauf. Könnte ich eigentlich auch mit einem Wasserfall machen, oder.???

    Wo ich auch noch Probleme hab ist die Windrichtung. Der Wind kommt bei uns wirklich von allen Seiten. Ist es da sehr Hilfreich mit Strömung zu arbeiten?? Womit kann ich das am besten machen und kommt das gegen den Wind an?

    Ich hoffe die Skizze ist halbwegs verständlich. Oben ist der separate Biofilter. Unten rund ums Schwimmbecken nochmal Regenerationsfläche mit Biodrain.

    Mit der Schrägen Verbindung zwischen seichten und tiefen Bereich bin ich auch noch nicht zufrieden. Das schaff sicher kein Roboter, oder? Wär vielleicht besser einfach eine Kante zumachen??

    Wenn ich da dann zwei Biodrains und ein Teil für halbwegs Strömung brauche, komm ich da mit den zwei Pumpen aus?

    LG Tom

  • Für die Schutzmauer könnte ich dir einen Sichtschutzzaun aus Paneelen empfehlen!

    Wir haben bei uns einen Zaun aus Sandwichpaneelen gemacht, gleiches Problem, 3 Seiten Acker!


    Bei Fragen zu den Paneelen kann ich dir gerne weiterhelfen!


    Auf das Projekt bin ich gespannt!


    Schöne Grüße aus dem Nachbarland ;)

  • Hallo an die Gemeinde!

    Aus Herbst 2018 ist Frühling 2019 geworden!

    Morgen fange ich mit dem Aushub an! Jetzt wollt ich nochmal eure Meinung hinterfragen.

    Beim Übergang vom tiefen auf den seichten Bereich hab ich eine Schräge Verbindung. Bis wie viel Grad schafft das ein Poolroboter Problemlos?

    Oder wäre eine Stufe besser?

    Danke im Voraus für Antworten!

  • Hallo,

    kann ich auch nur so bestätigen.... der Roboter wird immer wieder Schwierigkeiten haben da hoch zu kommen, wie Kleeteufel schon geschrieben hat, besser eine schräge, da wird der Roboter vielleicht langsamer aber hält sich bei weitem nicht so lange auf wie an einer Stufe.

  • Auf welcher Tiefe und wie lange ist diese Schräge? Soll die auch benutzt werden zum "hineinwaten" ins tiefere Wasser?

    Meine Befürchtung bei einer langen Schräge wäre, daß die schnell mal zu einer Rutschbahn werden kann durch die Beläge?


    Unser Naturpool steht auch inmitten landwirtschaftlicher Ackerfläche und ganztägig Sonne - keine Beschattung.

    Letztes Jahr hatten wir 28 Grad Wassertemperatur, alles war gut.

  • Hallo

    Danke für die Tipps. Hab ich jetzt so gemacht.

    War ein langer Tag. Den Aushub hab ich wieder mal total unterschätzt!

    Noch eine Frage. Habt ihr unter euren Fundament den Boden frostsicher, also mit Schotter gemacht ? Ich denk mir Frost kommt da eh keiner ran wenn der Teich fertig ist oder? LG Tom