Fragen zu Naturpool Neubau- Sichtbetonbecken mit Überlaufrinne und angrenzender Regenerationsbereich mit EPDM

  • Diesen Sommer soll nun endlich unser Projekt in Österreich durchgeführt werden. Auch hier sind jetzt teilweise ca 35 Grad im Juni.

    Das Betonbecken wird mit Überlaufrinne und Bodeneinlaufdüsen errichtet. Das Becken steht weitestgehend über dem umgebenden Gelände. Betonarbeiten erfolgen durch eine Baufirma mit Mithilfe- Rest in Selbstbau.


    Das Wasser aus der Überlaufrinne kann mit 2 Skimmern an einer Langseite in ein Betonzwischenbecken und von einer Kurzseite direkt ins Regenerationsbecken laufen.

    Das Betonbecken (ohne Folie) wird 15 m lang aber schmal- eine Seite ca 2 m, die andere zum Regenerationsbecken 4,3 m, Wasserhöhe ca 120 cm, also ca 27 qm Oberfläche und knapp 60 m3 Wasserinhalt

    Der angrenzende Regenerationsbereich kann ca 50 % der Fläche bei etwas größerer Toefe haben.


    Die Hauptfragen beziehen sich auf die Herstellung und Durchströmung mit gelochten Rohren des geplanten Kiesfilters und die Pumpenauslegung.

    Nach Möglichkeit soll ein kleiner Betonschacht mit 12 V- Pumpe(-n) im Regenerationsbecken gebaut werden, damit Fotovoltaik einfach möglich ist. Der Kiesfilter könnte entweder horizontal durchströmt werden oder vertikal von oben nach unten und dann direkt von unten weiter in die Bodendüsen vom Pool.


    Wie lege ich die Pumpen aus? Wie häufige Umwälzung/h?

    Wie stelle ihn den Kiesfilter her, welche Korngröße in welcher Schicht und wie dick jeweils,

    worauf ist bei der Gesteinsauswahl zu achten?

    Wieviel m3?

    Rund- oder Brechkorn?

    Wie orde ich gelochte Rohre zur Durchströmung an?


    Für Tipps bin ich dankbar und werde auf jeden Fall alles dokumentieren und vorstellen.

    Planungen können auch honoriert werden.Es soll aber ein Selbstbauprojekt werden und kein Luxuspool.

    Gemeinschafts-Trinkwasserquelle vorhanden für kostenlosen Wasserbezug aus dem benachbarten Wald/Berg.


    Vielen Dank