Naturpool selbstbau / Hilfestellung gewünscht

  • Hehe, ja. Ist total schwierig zu fotografieren weil das Grundstück ums eck geht.


    28884763jc.jpg

    28884804ir.jpg




    28884774nj.jpg





    Da sieht man das Spektakel mit der Durchfahrt und den 5 cm Luft zu beiden Seiten. Der Fußweg muss an den Rändern auch neu gemacht werden.... Schubkarre wäre aber gar nicht möglich gewesen.

    28884820cv.jpg




    Mega Glück gehabt, bei regen wäre gar nix gegangen gestern, genau als wir fertig waren fing es an.


    Die Wände werden mit der großen Schaufel noch begradigt, ging vorher mit der ganzen Erde nicht :)

    Der Pflanzbereich ist noch nicht ausgebaggert, die Erde verwenden wir aber für Hochbeete.

    28884836le.jpg

  • Ja die Wände haben sich schon etwas gelöst aber ist kein Problem. Wir müssen sowieso nochmal 20 auffüllen weil wir doch nur auf 1,60 m tiefe gehen.


    Die Wände werden einseitig eingeschalt und vollständig gegossen. Mir kommt es da jetzt nicht auf +- 20 cm an. Wir Gießen die bodenplatte komplett ohne einzuschalen und zeichnen und darauf die Wände an. Der Rest wird nachdem trocknen seitlich wieder zugekippt :)

  • Moin

    Arno

    das sieht ja richtig nach Arbeit aus. Wie Ironniels schon sagte, besser die Böschung abböschen oder anderweitig sichern. Eine Feste Bausicherheitsregel sagt, dass je nach Bodenart bei senkrechten Böschungen ab 1,20 Meter bis 1,75Meter Sicherungsmaßnahmen zu ergreifen sind. Außerdem liegt der eine Erdhaufen sehr nah an der Böschung. (Bodendruck und Erdgewicht)

    Selbst wenn nichts schlimmes passiert, was ist, wenn während des betonieren eine Böschung etwas einbricht und in den Beton fällt?

    Vieleicht kannst du mit Folie abdecken, damit du eine Trennung hast und nichts in den Beton fällt. ( Sorry, bin Berufspessimist)

    ich freue mich auf weitere Bilder, ist immer sehr interessant.


    Andreas

  • Guten Morgen,

    ich entschuldige meine lange Abwesenheit. Wir hatten lange überlegt ein zweites Haus auf dem Grundstück zu bauen, Familiennachwuchs bekommen :) und was sonst noch so anfällt.


    Es bleibt beim Naturpool, Entspannung, Privatsphäre und die Frau haben gegen Geldverdienen( Hausbau+ Vermietung ) gewonnen8)


    Gestern haben wir die Grube wieder auf Vordermann gebracht, hat ja doch ziemlich starke( Weltuntergang) Regenfälle gegeben die letzte Zeit und somit sind die Wände teilweise etwas abgerutscht. Dies stellte aber kein Problem dar sondern wurde er zum Vorteil weil ; der Pool ist somit etwas gewachsen. Da die Erde sehr lehmhaltig ist haben wir uns auch dazu entschlossen die Wände nicht weiter abzuschrägen weil bis dahin auch kaum Etwas abgerutscht ist.


    Gestern haben wir noch angefangen einzuschalen für die Bodenplatten. Das Hauptbecken hat jetzt die Maße 8,60m x 3,64m außenkante Bodenplatte. Tiefe wird bei ca. 1,50m final sein. Das nebenbecken/ kinderbecken bleibt bei ca 3mx3m und 90cm tiefe final.


    Bewährung bodenplatte mit Q 188 Matten doppellagig + Stahlbeton 8 mm Durchmesser.

    Wir werden das ganze wohl doch mit Schalungssteinen Mauern weil es einfach bequemer und leichter ist.


    Wir haben immer noch mit Schichtenwasser zu tun und daher wird heute noch aus Sand und Zement eine Sauberkeitsschicht hergestellt. Man versinkt ca 25 cm im Schlamm... Freitag wollen wir die Bodenplatte Gießen ;)


    Kosten bis hierher liegen in etwa bei knapp 1300 Euro inkl Erdaushub, stahl, Zement, Schalung. Beton sind zusätzlich nochmal 9 Meter ( nur bodenplatte) für ungefähr 650 Euro.


    Die Pflanzzone wird nachdem Mauern + Beton außerhalb ausgehoben.


    Ich hätte das ganze gern modern gehalten, kann man um die Pflanzzone herum ein Fundament machen und da drauf ebenfalls mit schalungssteinen arbeiten?


    Laut Milke sollen die Wände angrenzend der Pflanzzone - 50 cm wasseröberfläche bleiben.

    Pflanzzone 1m tiefe aufgeschüttet mit Kies treppenförmig bis aus null.

    Wir hätten das ganze gern modern und gehalten, eher als Pool mit markanter Abgrenzung , gibt es da ne Möglichkeit die Pflanzzone auf eine Höhe zu halten?

    Die Zone für die Filtertechnik wollen wir über eine Erhöhung erreichen welche 1 Meter hoch ist, 2m breit und 5 Meter lang mit Wasserfall zurück ins hauptbecken. Diese Fläche soll dann auch bepflanzt werden.

    Filtertechnik werde ich dann nicht von milke benutzen da diese nur die schlechteste Bzw falsche Lösung verbauen.

    Diese will ich verbauen:

    https://topteich.de/schwimmteichfilter-set-zwei-filterkreise


    Reicht da ein Becken von 5x2x1m? Der Skimmer soll gegenüber liegen beim kinderbecken.








    29825332uo.jpg

    29825333dk.jpg

  • Hallo Arno,

    ist das oberste Foto von dir aufgenommen oder aus dem Netz? Falls du keine Urheberrechte besitzt, kann das schnell 1000 Euro kosten. Einige Fotostock Anbieter markieren die Bilder unsichtbar und schicken die Abmahnung, wenn das Bild im Netz auftaucht. Ohne Rechte solltes du das Bild entfernen.

    Für das Geld einer Stradfzahlung könntest du dein Naturpoolprojekt ein gutes Stück voranbringen.

    Gruß

    Ralf Glenk

  • Eine ringförmige Kies-/Pflanzzone sieht ganz ganz gut aus, ist aber nicht zwingend notwendig. (ausgenommen Holzbecken, wegen des Auftriebs). Heute geht man vermehrt von dieser Bauweise ab. Erstens benötigt man bei einer guten mechanischen Vorfiltrierung keine großen biologischen Filterflächen. 10-20 % der Schwimm- oder Nutzfläche sind in der Regel ausreichend. Zweitens sind diese ringförmigen Pflanzzonen hinsichtlich der Algenbildung problematisch. Fadenalgen bilden sich vornehmlich in dem durchströmten Pflanzenbereich. Von dort treiben sie in den Schwimmbereich und vermehren sich weiter. Das macht so manchem Schwimmteichbesitzer das Leben schwer. Besser ist es den biologischen Filterbereich konsequent abzugrenzen. Wenn du die Pflanzzone als eigenes gemauertes Becken ausführen willst, spricht nichts dagegen, aber einiges dafür. Du musst dann nur für die Wasserrückführung durch ein Kanalrohr, Verbindungsrinne oder Tunnel, Überlauf oder einen Bachlauf sorgen.


    Gruß

    Ralf Glenk

  • Hallo, danke für die info.

    Dann werde ich mein ganzes System nochmal überdenken und die Pflanzzone wohl komplett abtrennen. Muss nur mal genau überlegen wie sowas umzusetzen ist. Später mache ich mal ne Zeichnung und lade die hier mal hoch.


    Die Woche ist ordentlich was gelaufen :)


    Stahl ist drin, Beton gestern 👌🏻




  • Boar, habt ihr das mit einem Betonmischer gemacht? Schubkarren Entladung per betonwagen geht ja gar nicht... Wahnsinn -.-


    Habt ihr unter eine schwarze Wanne ausgebildet? Würde eigtl gern den untersten abdichten beim Übergang zur bodenplatte, beim sollte eigtl nix passieren.

    Die erste Reihe ist bei euch auch traditionell gemauert?

  • Ergibt sich ein Nachteil, wenn die Pflanzzone knapp 80 % mehr gegenüber der Schwimmfläxhe hat? Aus optischen Gründen würden wir die Pflanzzone gern erweitern.


    Der Grünbereich wird vom Schwimmbereich abgetrennt.

    Wie genau sorgt man dann für die Durchströmung?

    Skimmer - Filter - grünbereich eine Seite rein und andere Seite ne Pumpe die oben in die zweite Grünzone pumpt wo auch der Drain rausgepumpt wird und über Wasserfall ins Hauptbecken zurückgelangt.



    Mache mal ne Zeichnung, ist so vermutlich sehr unverständlich:)

  • Gegen eine größere Pflanzzone spricht rein gar nichts ,es sei denn Du möchtest es pflegeleicht ,nahe am Naturpoolniveau haben .Ist halt etwas Arbeit ,die Pflanzenzone zu pflegen.

    Ich finde Schwimmteiche mit besonders großer Regenerations bzw. Pflanzenzone haben einen sehr natürlichen und einladenden Charme.

    Zu deiner zweiten Frage wäre eine Zeichnung sinnvoll


  • Hoffe die Skizze ist verständlich. Im kleinen Teil ist der Skimmer und im Hauptbecken die Düse auf halber tiefe. Die rechte Pflanzzone soll erhöht werden mit abläufen als Wasserfall ausgebildet , dort soll auch der Biodrain twin rein. Vom Filter würde ich rechts reinpumpen damit das Wasser Bewegung hat im Richtung Wasserfall, von dort aus Wasser nach oben befördern über eine Pumpe zum Twinsystem.




    Die Becken sind voneinander getrennt und nur über Rohre miteinander verbinden.

    Was heißt sumpfzone?

    Kies dicke wird sich bei ~ cm befinden ringsherum in den Pflanzzonen.


    Was bedeutet viel Arbeit um die Pflanzzone zu reinigen? Kies absaugen usw?


    Optisch wird es durch die Abgrenzung vom Hauptbeckrn ja schon Naturpool Charakteristik haben, welche wir auch bevorzugen.


    Die ausgebaggerten Flächen ringsherum Grünzone , Beton sind die Hauptbecken. Rechts Wasserfall. Der Pool inkl Grünzone wird + 25 cm sein. Gründstück wird dort erhöht.