Selbstbau - PLZ: 34*, im Raum Nordhessen gesucht

  • Hallo,


    ich möchte nächstes Jahr einen Naturpool selbst bauen und bin Anfänger.
    Wo kann man im Raum Nordhessen PLZ Region 34* einen fertigen Naturpool besichtigen und Erfahrungen austauschen?



    Gruß aus Gudensberg


    Uli

  • ich bin ganz am Anfang und beginne erst mich ins Thema einzuarbeiten.


    Die wichtigsten Fragen vorne weg:


    Was kostet so was ganz grob wenn man einiges selbst macht?
    Wie hoch ist der Pflegeaufwand?
    Wie groß sollte man so was planen und wie groß muss der Filterbereich sein?
    Ich habe nicht sooo viel Platz - daher sollte Technik eingesetzt werden um den Filterbereich
    in der Größe zu minimieren.


    Erst wenn die Punkte geklärt sind kann man sich näher damit beschäftigen und einlesen.


    Dann ins Detail:

    • Wie viel des Teichs sollte ich in der Schatten legen um Algen zu verringern?
    • Wie bekomme ich im Schatten das Wasser warm?
    • Sollte ich einen Naturpool (Typ 5) oder besser einen Schwimmteich mit Technik wählen des Typs 3..4)?
    • Wie hoch ist da der Energiebedarf und der Wartungsaufwand?
    • Ein- oder Mehrkammer System?
    • Einfacher Erdaushub oder gemauerte Wände?

    Was ich mir vorstelle: Ich habe einen Garten mit Sitzecke. Hier möchte ich angrenzend den Schwimmteich / Naturpool
    bauen. Ich benötige einen Nichtschwimmerbereich für meine Kinder und einen tieferen Bereich - so das man von außen über einen
    Sprungstein ins Wasser springen kann. Die Kinder sollen ja auch ihren Spaß am Teich/Pool haben. Zudem überlege ich ob
    ich eine kleine Rutsche ins Wasser laufen lasse.


    Im hinteren Bereich stelle ich mir ein Holzdeck mit Relaxliege vor.


    zu den örtlichen Gegebenheiten:


    Es steht ein klein Baum in unmittelbarer Nähe - im Herbst liegt hier kaum bis kein Laub. Auf der Rückseite befinden sich Büsche und Graß wie Chinaschilf
    (Kein Bambus). Der Abschnitt ist nicht so breit - aber in der Tiefe habe ich mehr Platz.


    Ich hoffe ich frag nicht zu viel????


    Schönen Gruß


    Uli


    PS: Ich fahre immer mal wieder in den Urlaub nach Holland - dann könnte ich vorbei schauen ;-)

  • Hallo,


    ok, das ist noch ganz am Anfang der Überlegungen. Alle Systeme haben Vor- und Nachteile. Schau dir mal die Dokumentation von mir und den anderen hier im Forum an, dann siehst du schon einige Vor- und Nachteile, unterschiedliche Bauweisen ...


    Ich würde wieder genau so bauen nur 2 getrennte Becken machen, dann können die Algen im Filterbereich machen was sie wollen bzw. würde ich diesen mit Kies über die Wasserlinie füllen, dann können dort gar keine Algen wachsen.


    Schatten würde ich nicht planen, kommt auf die Gegebenheiten vor Ort an. Aber du willst ja warmes Wasser, also brauchst du Sonne. Durch die Pumpe wird das Wasser ja durchmischt und so kommt überall das Wasser in Bewegung (nicht sichtbar).


    Der Wartungsaufwand liegt an dir bzw. an deinem Anspruch zu Sauberkeit. Hier schon öfters Diskutiert. Der Energiebedarf liegt an der Eingesetzten Pumpe (bei mir 150 Euro Stromkosten/Jahr). Baukosten sind in der Doku vermerkt.


    Sprungstein, Rutsche ... ist alles möglich nach Geschmack.


    Hoffe konnte schon mal etwas weiter helfen. Bei weiteren Fragen einfach wieder Schreiben. Ach ja, bin etwas weit weg, aber kannst gerne vorbei kommen.


    Grüße Volker

  • Hallo und herzlich willkommen hier im Forum.
    Also ich habe das Gegenstück zu v.hpl zu bieten. Ohne Beton , also nur erdmodelliert und eher in Richtung Teich.
    Also ein Mehrkammersystem würde ich mittlerweile auch favorisieren. Bei dem Kies über die Wasserlinie ........na ja, ist zwar von Vorteil , kann aber eine recht große und triste Kiesfläche geben, mit der ich mich nicht so wirklich anfreunden kann. Ist natürlich immer von der Lage im Garten abhängig.
    Zum Pflegeaufwand kann man grob sagen, soviel wie man für die entsprechende Gartenfläche ohne Wasser auch gebraucht hätte. Der eine mäht drei Mal die Woche , der andere max. einmal.
    Und dann ist da Frage des Preises. Also 10 Tausend sind schnell weg.......
    Viel Spass beim planen und stöbern hier im Forum.
    P.S. Die Planungshilfe ist eine sehr goße Hilfe.



    .

  • Erst mal Danke für die Rückmeldungen!


    Der Naturpool von v.hpl gefällt mir sehr gut! Wenn v.hpl nicht so weit weg wäre könnte er bei mir glatt einen 2. Versuch wagen ;-)


    Schatten habe ich leider durch die Lage des Hauses. Im Sommer beginnt ab ca. 14:00 die Abschattung und um spätestens 18:00 ist der gesamte Bereich im Schatten.


    Habe schon mal ein wenig gelesen und bin etwas weiter.

    • Es soll ein Naturpool werden Typ 4
    • Ausführung gemauert - da ich hier die Wände sicher abstützen kann und so direkt in den Tiefbereich springen kann, das lieben meine Kinder.
    • Es soll ein Mehrkammersystem werden

    Wenn ich den 2. Bereich an den Pool angrenzen lasse - ist es dann sinnvoll das Wasser über eine Stufe von 20..50 cm in den Pool fallen zu lassen? Einen Quellstein im Filterbereich finde ich optisch auch recht ansprechend - habe eine Granitkugel, die würde könnte ich da wieder verwenden ;-)


    Ich werde die nächsten Tage ein Bild machen wo ich die gewünschte Größe mit dem Gartenschlauch darstelle.


    Besten dank nochmal bis hier hin.


    Uli

  • Hi,


    vielen Dank für die Blumen in deiner PN... Zu den Kosten die ich nicht so genau geschrieben habe bzw. du nicht gefunden hast. Ich habe ja alles selbst gemacht bis auf die Folie und habe für alles insgesamt 20T. ausgegeben. Sprich: Aushubentsorgung, Schalsteine, Stahl, Beton, Betonpumpe, Folie, Technik, Kies, Quellsteine, Blockstufen, Terassenplatten................


    Hoffe das hilft dir für die Planung. Bin schon gespannt auf deine Bilder.


    Wenn du recht viel Schatten hast würde ich überlegen den Filterbereich nicht mit Kies aufzufüllen (wie ich) und diesen Bereich an die Stelle zu setzen die am längsten Sonne bekommt. So bekommst du viel Erwärmung im Flachbereich. Bei mir ist das auch so und ich nenne den Bereich auch "Heizung".


    Volker

  • Hallo,
    wenn du ein Zweikammersystem baust, kannst du auch vom Schwimmbereich aus einen Absatz zum Filterbereich bauen. Somit hast du einen nichtverstopfbaren Oberflächenskimmer und eine Wasserspiegelregulierung im Schwimmbereich. Würdest dann das Wasser von oben nach unten durch den Kiesfilter pumpen. Ich meine "Nitro" hier aus sem Forum hat so gebaut. Ist natürlich abhängig vom Grundstück und Ausrichtung.

  • Erwartet nicht so schnell Bilder vom Baubeginn, ich habe hier noch sooooo viel zu lesen und lernen!


    Zudem muss mein kleiner 3 1/2 erst mal etwas schwimmen lernen.


    Bilder vom Grundstück und eine Skizze wie ich mir das vorstelle geht natürlich schellet


    Bilder von Heute Morgen - da noch nicht richtig hell war sind die Bilder etwas grobkörnig, aber man kann das wichtige hoffentlich erkennen.

  • Hallo,
    also gehen wird das schon. Nur ich würde überlegen, die Schwimmstrecke so lang wie möglich zu machen. Also,den Schwimmbereich über die 10 m Länge anlegen und parallel die Regenerationszone. Dies ermöglich mehrer Züge zu schwimmen und hat halt nicht den Charakter eines Planschbecken.
    Und den Flachbereich für die Kinder auch nicht zu groß anlegen, da diese doch schnell größer werden und dann tieferes Wasser interessanter ist. Soll ja auch für Jahrzehnte angelegt sein.

  • Hier die Anpassung meiner Skizze. Ich weiß noch nicht wo ich den Kies besser anordne, hinten oder vorne.


    Hinten sieht denke besser aus, vorne ist sicherer, da man nicht so schnell vom Weg in den ST fallen kann. Hier flitzen meine Kinder immer lang - denke das ich daher den Kies eher nach vorne mache und daher das Filterbecken auch nicht erhöhen werde, das würde denke nicht so gut aussehen.


    Meine Kostenplanung stelle ich auch mal rein - bin gespannt ob ich mit den geplanten 10.000 € hin komme ;-)


    So habe ich die Ausführung geplant:


    Bin fleißig noch dabei mich einzulesen.

    • Die Ausführung ist als Mehrkammersystem geplant
    • Die Wände will ich mit Schalsteinen ausführen und diese mit Bewährungen und Beton füllen. Die vorhandene Sitzecke soll nicht abrutschen
    • Bei der Folie bin ich nicht sicher ob ich EPDM oder PE-HD verwenden sollte. Da ich recht eckig plane werde ich PE-HD Folie bevorzugen
    • Die Folie soll sichtbar bleiben an den Wänden - muss daher UV beständig sein! Den Boden später mit Vlies und Granitbodenplatten.
    • Der Zugang ist auf der Nichtschwimmerseite mit Stufen (Granit) geplant - für einen sicheren und bequemen Ausstieg
    • Habe einen Trommelfilter im Filterkeller vorgesehen - will es gleich richtig machen ;-)
    • Der Filterkeller soll neben den Kies-Filterbereich und mit einem Holzdeck später belegt werden (2. Ausbaustufe)
    • Weiß nicht ob ich eine Pumpe oder Luftheber verwende - da muss ich noch lesen!
    • Es sind 2 BA vorgesehen
    • Es ist ein Skimmer geplant
    • Verrohrung soll mit 110er erfolgen und durch die Folie gehen (Durchführengen)
    • Im Filterkeller sollen alle Rohre mit Schiebern versehen werden


    Was habe ich wesentliches übersehen? Da habe ich bestimmt einige Fehler drin ;-)
    Vielleicht das ein oder andere gebraucht günstig erstehen ;-)


    Meine Kostenplanung dazu:


    @Benny
    Auf dein Angebot komme ich gerne zurück! Ich schicke dir eine Emai


    Schönen Gruß Uli

  • Hallo,
    da hat sich aber einer richtig Arbeit gemacht, alle Achtung !!!!
    Optisch gesehen dürfte der Pflanzenbereich im hinteren Bereich ansprechender sein. Aber gut, das ist Ansichtssache. Meiner Meinung nach dürfte ein BA sicherlich ausreichen, aber die Ausrichtung des Skimmers ist wohl falsch. Ihr habt doch nicht dauerhaft Wind sus Nord bzw. Nord- Nord - West ? Hierüber wirst du den meisten Eintrag von aussen aus dem Wasser bekommen.
    Zu deiner Kostenaufstellung würde ich locker 20 bis 50 % mehr einkalkulieren. Das fängt an bei einem Bagger, bei Erdkabel, Verteilerkästen, zusätzliche Schieber, Rückschlagventil, Kleinteile , Wiederherstellung des restlichen Gartens etc.
    . Also 20 % minimum......
    Ansonsten viel Spass beim bauen!!!!!

  • Muss meine Frau noch überzeugen


    der er kleine wird erst 4 und kann nicht schwimmen, da hat sie Angst!


    windrichtung muss ich schauen. Da sind aber Garagen, Haus und Windschtzwäbde - da kann das schon hinkommen mit der Richtung des windes


    uli