Anwendung von Salicylsäure voll in die Hose gegangen - Wer kennt sich aus?

  • Hallo Forum,

    das ist mein letzter Versuch zum Thema Salicylsäure.


    Wir haben Salicylsäure gegen Fadenalgen in den Schwimmteich eingebracht (Tipp vom Nachbarn, bei dem es wunderbar geholfen hat). Vorher hatten wir wirklich gut die Fadenalgen abgekächert.


    Schon am Tag nach dem Einbringen der Säure trübte das Wasser sehr ein. Jetzt sieht es fürchterlich bei uns aus - durch und durch grün, die Sichttiefe beträgt kaum 30 cm. ;(


    Wir haben sofort Wassertests gemacht. Das vorher reichlich vorhandenen Nitrit und Nitrat ist nun im Normbereich. Dafür haben wir exorbitant hohe Phosphatwerte. Wir wissen nicht, wie wir das wieder in den Griff bekommen können. Ausgerechnet haben wir, dass wir 45 kg Phoshat-Minus einbringen müssten. 8| Einen Rest von 5 kg hatten wir noch, der kam auch rein, aber ich befürchte, dass da nichts zu retten ist und ein kompletter Wasseraustausch gemacht werden muss.


    Was meint ihr dazu? Wasser komplett raus?

    Welche Erfahrung habt ihr mit Salicylsäure gemacht?


    Für ein paar Infos oder Tipps wären wir wirlich sehr dankbar.

  • Hallo Ursula,

    bei den Mitteln mit Salicylsäure wird nur dieser Wirkstoff deklariert. Es gibt aber Mittel, die stark mit Phosphat angereichert sind, damit die Algen die Salicylsäure schneller aufnehmen. Diese Mittel können den Phosphatwert um ein Mehrhundertfaches erhöhen. Ich habe das selbst einmal mitgemacht und alle Phosphatsenker brachten keinen Erfolg. Wir haben auch immer wieder Kunden die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

    Inzwischen gibt es auch salicylsäurehaltige Mittel ohne Phosphat. Wir haben jetzt eines im Sortiment aufgenommen, weil es algizidfrei ist. Aber nicht ohne es vorher zu testen. Es ist tatsächlich phosphatfrei.

    Dir bleibt wohl nur der Wasserwechsel.


    Was ich nicht einschätzen kann, ist ob die reine Salicylsäure auch Phosphate im Kies freisetzen kann. Ich hatte mit meinem Kollegen Herrn Pieper darüber gesprochen. Das hat noch niemand untersucht und es gibt keine Erkenntnisse. Wir wollen das mal testen, wenn es etwas ruhiger geworden ist.

    Gruß

    Ralf Glenk

  • Hallo Ralf,

    wir hatten nicht euer Mittel verwendet. Wir hatten es vor Ort gekauft, damit es schneller geht. Der Hersteller hat scheinbar Phosphat untergemischt.:cursing:

    Dann haben wir jetzt eine Wochenendaufgabe mit der Reinigung und Neubefüllung. So sieht es jetzt aus:


    Da hilft wohl nichts mehr.