Vorstellung und Planung

  • Hallo Jan.

    Ich habe mal an einer Ecke die Schalsteine mit Fliesenkleber gespachtelt. Ohne Schleifen wird es da aber nicht gehen, da sonst immer Spuren der Glättkelle bleiben. Kannst du mir sagen mit was du nachgearbeitet hast? Flex/händisch/Körnung. Habe auf der Probe schon dezente Versuche unternommen, komme jedoch nicht zu einem befriedigenden Ergebnis. Auf deinem Bild wiederum sieht es gespachtelt super sauber aus.

    Vielleicht kannst du mich in Spur bringen mit einem Tipp!

    Danke schon mal.


    Gruß maoh

  • Hi,


    ja das Zeug ist schon gut hartX(Ich habe mir die größte Mühe gegeben so sauber wie möglich zu arbeiten damit ich nämlich nicht viel schleifen muss.Wenn doch etwas Zuviel bzw. wenn ich mir einen Streifen reingezogen habe,dann habe ich diesen dann mit der Flex bearbeitet,dafür gibt es extra Aufsätze die zum Betonschleifen geeignet sind....aber ganz vorsichtig...die holen schnell was an Material runter8o

    Schau mal nach Tellerschleifer mit Diamatbeschichtung, damit habe ich auch alle Unebenheiten vom Boden beseitigt.Das Vlies deckt aber Kleinigkeiten ab.


    Das was bei mir Falsch gelaufen ist, das das Vlies nicht ordentlich verlegt worden ist=ODa sieht man schräge Überlappungen und einmal auch wo das Vlies umgeklappt ist und es dort doppelt liegt.

    Das Ärgert einen um so mehr, wenn man diese Arbeiten hat ausführen lassen und dann sowas bekommt.

    In diesem Sinne, pass schön auf das alles sauber verlegt wird,hinterher ist es zu spätX/

  • Servus.


    Vielen Dank schon mal für deine schnelle Antwort. Ich habe bereits einen Schleiftopf für Beton, um Unebenheiten am Boden zu entfernen. Ich werde dann in meiner Probeecke auch mal einen Test an der Wand fahren und sehen ob ich damit zufrieden bin.


    Folie will ich ebenfalls verlegen lassen ( sonst alles selbst gemacht incl. Loch mit Schaufel ausgegraben ). Je nach Flexibilität der Verlegefirma könnte ich mir vorstellen das Vlies auch selbst zu verlegen. Werde jedenfalls darauf achten. Danke für den Tipp!:thumbup:


    Gruß maoh

  • Moin,


    ich habe immer noch keine richtige Idee wie ich die Sichtbare Folie, Sprich das Stück Wasseroberkante bis Terassenbrett machen soll:/Ich werde erstmal Baubohlen für dieses Jahr nehmen,da ich diese günstig bekommen habe als Schachtabdeckung und Terassenstück.Ich wollte vielleicht einen 15 cm breiten Streifen Folie am Holz befestigen und dann kann die einfach lose im Wasser hängen,hätte denn Vorteil kostet nix,habe ich noch da, und sollte wenig auffallen.

    Wenn einer noch eine gute Idee hat immer raus damit:)

    Holz wollte ich nicht nehmen,zumindest nicht das Holz weil es sich ja um Baubretter,Gerüstbohlen handelt, und ich denke das die wenn die wirklich im Wasser sind schnell den Geist aufgebenX/

  • Ich würde auch ein Brett davor schrauben, welches kurz über der Wasseroberfläche endet. Dadurch ist es nicht ständig mit Wasser in Kontakt und fault deshalb auch nicht schneller als die anderen. Habe ich bei mir letzte Woche auch noch nachträglich so gemacht, da mir die Stelle zwischen Wasseroberfläche und Terrasse auch nicht gefallen hat.

  • Also ich habe ein Stirnbrett aus sibirischer Lärche das meistens voll im Wasser hängt. Das ist jetzt ein Jahr alt und zeigt keinerlei Zersetzungserscheinungen. Ist für mich optisch eine schöne Lösung weil ich so wenig Folie wie möglich sehen will

    Wenn das irgendwann weg gammelt, gibt es halt ein neues...ein paar Jahre wird es schon halten.

  • Hi,

    so nach drei Samstagen bin ich leider immer noch nicht ganz fertig 😏Aber es ist absehbar 😁Wir haben auch mal das gute Wetter ausgenutzt und nutzen unsern Teich endlich mal.Das Wasser ist klar, aber leider noch ein wenig Grünstichig.... das schöne Türkis habe ich bisher nur am Anfang gehabt....