Naturpool selbstbau / Hilfestellung gewünscht

  • Nach telefonischer Rücksprache mit Topteich habe ich meinen Plan nochmals überarbeitet.



    Die äußere Pflanzzone ohne Wasserfall wird komplett von jeglichen Kreislauf abgetrennt und und nur 20 cm mit Kies aufgefüllt. Dort kommt dann bis knapp unterhalb der Kiesoberkante Wasser für die Pflanzen.

    Mittig wird evtl ein sprudelstein eingesetzt für die Sauerstoff Anreicherung.


    Der Wasserfall bleibt wie geplant, wird jedoch mit einem absperrventil ausgerüstet damit ich nachts das Wasser nicht über den Wasserfall in den Pool leite sondern über ein Rohr in das Becken unterhalb der Wasseroberfläche.


    In dem Becken wird das Wasser ebenfalls unterhalb der Kiesgrenze liegen. Dadurch sollen fadenalgen keine Chance haben.

  • Wir haben jetzt eine D110 Wanddurchführung mit Doppelflansch im Shop eingestellt. Und Arno, das wird dich vielleicht freuen, Anfang September (eventuell früher) kommt dann noch eine Rohrverbindung mit Doppelflansch für externe Klärbecken dazu. Diese Verbindung ist aufwendiger und bietet mehr Möglichkeiten. Es ist ein Absperrschieber vorgesehen und im Klärbecken erfolgt die Ansaugung über ein DN110 Gitterrohr. Dieses ist von hoher Stabilität und kann sowohl auf dem Kies frei im Wasser liegen, als auch im Kies vergraben werden, wenn man das Klärbecken wie Arno als Sumpf mit trockener Oberfläche konzipiert. Es fehlt nur noch das Gitterrohr, welches wir zur Zeit produzieren lassen.

  • Ich würde eher sagen, das es keinen Sinn hat. Die Auskühlung geht zum grössten Teil über die Oberfläche. Dazu kommt noch die Umwälzung , die ggfs. über flache Bereiche läuft. Da ist die Auskühlung über den Boden wohl zu vernachlässigen. Du würdest vielleicht ein oder zwei Tage retten. Gerade jetzt, wenn nur noch knapp über 20 Grad am Tag geschafft werden, schafft man im laufe des Tages gerade noch 20 Grad Wassertemperatur.

  • Hallo,


    Es geht bei mir momentan leider nur sehr schleppend voran. Die ersten zwei Reihen sind betoniert und allmählich nimmt es gestalt an.

    Bald ist Urlaub angesagt und dann wird der Rohbau fertig gestellt, Ziel ist dieses Jahr die schalungssteine zu betonieren, Fundamentpunkte für die Terrasse und Firmen der Pflanzzone damit im Frühjahr direkt die Folie verlegt werden kann.


    Mir wurde gar nicht angezeigt, dass auf meine Frage geantwortet wurde. Hab es grad erst durch Zufall gesehen. Ich habe mich jetzt letztendlich doch für die xps Dämmung entschieden und zwar in der Stärke von 60 mm, schaden wird es nicht und viele Pools sind ja auch von außen gedämmt.

    Zusätzlich habe ich außen mit bitumendickschicht gearbeitet und den Pool so als schwarze Wanne ausgeführt. Wahrscheinlich mache ich auch einfach zu viel Arbeit :)


  • Hallo Arno!


    Ich bin neu hier im Forum und wir wollen demnächst ebenfalls mit dem Projekt Schwimmteich starten. Deine Baufortschritte habe ich mit großem Interesse durchgelesen :):thumbup:

    Du hast auf Seite 3 folgendes geschrieben:

    Zitat

    Bewährung bodenplatte mit Q 188 Matten doppellagig + Stahlbeton 8 mm Durchmesser.

    Wie kann ich mir das vom Prinzip her vorstellen? Hast du eine Kiesschicht als Sauberkeitsschicht unter die Bodenplatte gefüllt oder ohne Kiesschicht die Folie auf dem begradigten Boden ausgelegt, die Stahlmatten auf Betonplatten und dann Stahlbeton drauf? Wir (mein Mann und ich) sind uns nämlich immer noch nicht einig ob wir nun mit oder ohne Bodenplatte bauen. Und wenn Bodenplatte, dann mit wie viel Aufwand (z.b. Höhe Kiesschicht, Höhe Betonschicht...). Mein Schwiegervater ist Maurermeister gewesen und wenn ich nach ihm gehe, wird es richtig aufwändig ;)


    Liebe Grüße

    Ranja

  • Manchmal kommt es anders und zweitens als man denkt... nun gut! Ich entschuldige mich für die lange Abwesenheit hatte aber persönliche Gründe, das Projekt lag erstmal brach.


    Zur Zeit ist das Grundgerüst gemauert und betoniert. Samstag werden L Steine gesetzt um im Pool Bereich langsam Kontur zu bekommen. Schaut aus wie im Neubaugebiet :)




    Stand mit Topteich telefonisch sowie auch per E-Mail in Kontakt.

    Werde mir die neue Filterstation bestellen sobald diese im Shop verfügbar ist + Skimmer , pflanzfilter usw.


    Jetzt hab ich ne frage ein paar fragen :


    Den punpenschacht für die Filterstation samt bogensieb wollen wir nächste Woche vorbereiten und evtl schon betonieren.

    Geplant ist:


    - 120x120x120 LxBXH Untergrund etwa 30 cm Kies. Kies als Sickergrube

    - Wände Beton auf Fundament


    Habt ihr dazu einen besonderen schachtdeckel genutzt? Voll laufen bei Starkregen , Lautstärke ?

    Geplant ist dadrüber ein Holzdeck



    Die Folie werden wir wohl selbst verlegen + schweißen.

    Ich hab einen Gala Bauer an der Hand der für seine Firma nur für Pools und Teiche zuständig ist.

    Selbst bin ich Zimmermann und geübt im schweißen von Dachbahnen ( alwitra)


    Der m2 Graue Sika Folie in 1,5mm Stärke kostet 9,49 Euro + Vlies 450g/m2 also knapp 11 Euro.

    Allerdings hab ich jetzt dunkelgraue Folie gesehen ( Anthrazit ) wirkt such sehr edel.


    wie viele LEDs würdet ihr empfehlen?

    8,60 x3.60 - 1,50 tief

    3x3 - 0,90 tief


    Danke :)

  • ich habe keine kiesschicht genutzt. Bei mir war etwas Grundwasser vorhanden, deswegen haben wir die Platte eingeschalt und mit Zement leicht verfestigt. Das ist nicht ganz nach DIN aber ok.

    Folie drunter und dann Bodenplatten als Abstandshalter. Normal gibt es extra Schlangen dafür aber der Boden war noch zu weich.


    Q Matten im Verbund und überlappend 2lagig , betondstahl zum Verbinden und dann einfach WU Beton c25 / 16 Korn und fertig :).

  • Danke für das Bild :)


    Würdest du nachträglich lieber noch einen zweiten Spot einbauen?


    Das zweite set mit den 3led zum einhängen scheint mir auch interessant zu sein und preiswert :)


    Edith:


    Welche Farbe hat deine Folie?

  • Moin,


    Hätte nochmal ne frage bezüglich der Grünzone.


    Unser schwimm + kinderbereich ist 8,50 x 3,5 x 1,50m ( LxBxT) und 3 x 3 x 0.90, die beiden Bereiche sind durchlaufend ( kein separates Becken ) über eine Stufe verbunden.

    Nach Rücksprache mit dem Herrn Pieper vom Topteich Shop soll die grünzone jetzt + 50 cm über Wasserspiegel liegen, sprich hochbecken.

    Insgesamt soll das Becken für die grünzone 3,50 x 2 x 0,70 werden.

    Rücklaufgarnitur mit Schieber + Überlauf Wasserfall.


    Ist die Fläche ausreichend? Dies hätten wir nämlich nicht besprochen.


    Technik : FST 1000 + Skimmer + Biodrain twin Strömungsverteiler

  • Ok dann ist ja alles Safe :)

    Hab für das Becken jetzt ein 4 x 2 m Fundament gegossen und wird dann 75cm hoch.

    Einlaufgarnitur wird zum absperren auch verbaut, damit der Wasserfall dann zum Einsatz kommen kann wenn man möchte.


    Habe die ganze Arbeit bisschen unterschätzt. Beckenbau + hochbecken und Filterschacht .... man man da ging jetzt Zeit und viel Schweiß mit drauf.

    Nächste Woche sollte der Rohbsu endlich fertig sein und dann wird komplette Technik verbaut. Folie machen wir ja selber, denke oder hoffe, dass das vllt so in 3-4 Wochen gegessen ist.

    Wäre echt mal interessant, was das alles kosten würde, wenn man das alles hätte man machen lassen.


    Nebenbei muss ich ja auch noch die Gartenanlage planen und bauen.



    Pool ist zum restlichen niveau vom Garten etwa 30 cm höher.

    Beim ausgraben kam uns ab 1,70m stark Grundwasser hoch und haben uns dann dazu entschieden, den Pool etwas höher zu setzen um 1,5m Wassertiefe zu bekommen.

    Optisch aber völlig ok weil der Abteil mit Pool etwas ums Eck liegt.





  • Sieht doch schon ganz gut aus.

    Ich habe zur Zeit auch das Gefühl auf der Stelle zu treten.

    Ich bin bei der Installation der Technik und will im nächsten Schritt den Filtergraben in Betrieb nehmen. 2-3 Wochen werde ich aber noch brauchen. :(