Hartnäckige Flecken auf der Teichfolie

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und freue mich ein Forum für Schwimmteiche und Naturpools gefunden zu haben. :)


    Ich möchte kurz unseren Teich vorstellen.

    Ich habe im Sommer 2015 unseren Schwimmteich gebaut. Er umfasst eine Fläche von 70m2 und fügt sich modern in unseren gradlinigen Garten ein. Der Teich fasst 33m3 und ist im Schwimmbereich 1,25m tief. Der Schwimmbereich wurde in 7x3m erstellt. Der Rest ist Pflanzenzone mit einer maximalen Tiefe von 60cm. Gefiltert wird mit einem Vortex C50 und eine Oase Gravity mit 18000l.








    Aktuell habe ich ein Problem mit hartnäckigen Flecken, welche ich absolut nicht weg oder in den Griff bekomme. Wegbürsten ist absolut nicht möglich. Aus Verzweiflung habe ich es sogar stellenweise mit einem Kärcher probiert. Keine Chance. Lediglich mit dem Fingernagel lassen sie sich schwer entfernen.

    Es sind zwei Arten von Flecken.


    Unförmige und kreisrunde Flecken. Siehe Bilder.si





    Hat jemand so etwas schon gehabt? Sind das Algen? Wie bekomme ich das Fleckenproblem in den Griff? Wasserwerte sind alle in Ordnung. Grossartigen Agenbefall habe ich nicht. Jetzt könnte man behaupten, dass es sich im Laufe der Saison gibt, doch ich hatte die Flecken bereits im letzten Jahr. Nach einer sehr aufwendigen Putzaktion im Wasser, waren die Flecken nach ein paar Wochen wieder da. Der einzige Unterschied zum letzten Jahr ist, dass sie sich weiter ausgebreitet haben.


    Ich würde mich sehr viele Meinungen und Lösungsvorschläge freuen.


    Schönen Abend.


    Grüße,

    Stefan

  • Hallo Stefan,


    willkommen im Forum...


    Bist nicht der einzige mit dem Problem: mikrobielle korrosion - braune Flecken auf Teichfolie (ich meine war schon mal öfters Thema, geht aber in den Threads unter)


    Ich habe auch solche Beläge, insbesondere letztes Jahr. Mechanische Entfernung geht vielleicht noch im Handbereich unter der Wasserlinie, aber tiefer nimmer, wie du ja auch festgestellt hast.

    Die Überlegung einer vollständigen Reinigung ohne Wasser hilft wohl nur kurzfristig, weswegen ich das habe sein lassen. Alles ist auch nur eine Beseitigung des sichtbaren, nicht aber der Ursachen.

    Jetzt über den Winter (ca. seit Ende August/September) ist es bei mir deutlich zurück gegangen, aber immer noch vorhanden. Mal sehen wie es sich jetzt entwickelt.


    Ich glaube das ist ein Problem von uns "Naturpoolern" gegenüber Naturteichliebhabern: wir wollen (eigentlich) perfekte Verhältnisse und eben keine Beläge. Bei Teichen ist es ein "muss", gehört also dazu (zur Biologie).


    Also, ich weiß weder genau was das für Beläge sind noch wie die weg gehen, zumindest zur Zeit.


    Gruß

  • Von diesen Belägen habe ich auch schon in einem anderen Forum viel gelesen, aber ich kann mich nicht dran erinnern eine Lösung für dieses Problem dort gefunden zu haben.

    Meinen Schwimmteich habe ich zwar erst seit letzten Jahr, aber meine größte Angst ist auch über kurz oder lang solche Beläge zu bekommen. Ich werde daher dieses Thread auf jeden Fall verfolgen in der Hoffung das jemand eine solide Idee für dieses Problem entwickelt hat.


    Noch ein Wort zum Thema Wasser ablassen: Mein Folienverleger hat mir auf jeden Fall davon abgeraten. Die Gefahr das hinterher die Folie nicht mehr Faltenfrei ist soll erheblich sein. Entweder muss man dann mit den Falten leben oder neue Folie verlegen, was enorme Kosten und Arbeit bedeuten würde.

  • Habe heute meine Wasserwerte überprüfen lassen.

    PH 7,5

    NO2 0,1

    NO3 10mg/l

    PO4 0,2 mg/l

    KH 5

    GH 10

    LW 300


    Dort meinte man auch, dass die Beläge wohl nicht weg zu bekommen sind. Ich müsse wohl damit leben. Man hat mir geraten den Leitwert auf 600-800 anzuheben, damit die Bakterien effektiver arbeiten. Der Leitwert wird mit Teichsalz erhöht.


    Danach soll der Phosphat Wert automatisch sinken, da die Bakterien ihre Arbeit intensiv aufnehmen. Ich hoffe, dass dann auch die Flecken zurückgehen.


    Grüße,

    Stefan

  • Hallo,

    die Aussage von #nitro passt schon. Wir Teichbesitzer sind da weitaus lockerer...... beobachte das auch seit längerem und es wird meistens mehr ! Die Überlegung ist , ob es mit dem ph Wert zu tun hat. Es macht ja den Anschein, zumindestens bei mir, das es sich um Kalk in Verbindung mit Bakterien und deren Überreste hsndelt. Wenn der ph Wert jetzt sinkt und dadurch Kalk ausfällt.

    Guckt dazu mal Entcarbonisierung durch Säuren ( z.B. wikipedia )

    Würde dann zum ph Wert von #Stefan1984 passen.

  • wie ist das denn gemeint mit dem "aufsalzen". Wenn du genug rein kippst sind die Beläge sicher weg :) , bei Pool´s geht der Trend ja auch zu Salzanlagen und kein Chlor mehr.


    Ich habe auch schon über Salz "nachgedacht", trau mich aber auch nicht, wegen der verbauten nicht salzresistenten Materialien und Technik.


    Aber ich probiere auch mal was aus und werde berichten, dauert aber sicher ein paar Wochen...

  • Hier geht es nicht um das Aufsalzen um Algen zu entfernen. Dafür müsstest Fu mehrere Säcke reinkippen. In meinem Fall geht es darum, dass der Kreislauf nicht funktioniert, da der Teich zu wenig Mineralien hat. Fische und Bakterien leiden darunter. Deshalb sollte der Wert laut Test immer zwischen 600 und 800 liegen. Zusätzlich mögen das Algen den Optimalwert nicht und gehen zurück. So zumindest die Theorie. 😀


    Ich habe heute nach der Dosierungsempfehlung 100g pro m3 gesalzen. Hier soll der Wert um circa 400 ansteigen. Also wird der Wert theoretisch um 700 liegen. Ich bin gespannt.

  • Hallo Stefan,


    eine sehr schöne Anlage...Die Flecken sehen eher schwarz aus oder täuscht das? Ich habe ja nur einen sehr kleinen Naturpool, im Groben letztes Jahr im August fertig gestellt. Nach anfänglicher Grünfärbung des Wassers ist es absolut klar, auch habe ich keinerlei Beläge an der Folie. Jetzt nach dem Winter habe ich dunkelbraungrün gefärbte Beläge teilweise am Rand und etwas tiefer.

    Nun habe ich einmal mit einem gewöhnlichen Haushaltsschwamm geschrubbt u. die Folie sieht fast aus wie neu. Meine Folie ist FPO..Hast du unter der Folie Vlies u. was ist das für eine Folie bei dir?

    Übrigens, das mit dem Salz kenne ich. Ich gebe es manchmal in meinen kleinen naturnahen Teich, dort schwimmen 4 Koi, denen es gut tut.

    Gruß, Jens

  • Die Beläge hatte ich nach dem Winter auch. Diese waren auch wirklich kein Problem und wurden bereits entfernt.


    Bei der Folie handelt es sich um eine

    Sikaplan WP 5100-15R mit Synthesefasern verstärkte Kunststoffdichtungsbahn auf PVC-P Basis


    Sie wird vom Hersteller als Folie für Teiche und Naturpools empfohlen. Sollte eigentlich nicht das Problem sein. Die Folie liegt auf Vlies. Darunter ist Beton.

  • Die Folie ist ganz sicher nicht der Übeltäter, war nur interessehalber. Solche Flecken habe ich nur einmal bei einem Chlorpool gesehen. Das waren Stockflecken, welche durch die Folie gewachsen waren. Ursache war wohl Fäulnis unter der Folie, Vlies durch extreme Nässe.

    Aber das kann es ja wohl in der kurzen Zeit bei dir nicht sein.

  • Nur um die Art der Flecken zuordnen zu können: Decke doch ein zwei Flecken mal für ein paar Tage lichtdicht ab mit Klebeband/Platte o.ä.


    Vielleicht ändert sich die Farbe des Flecks oder er lässt sich leichter entfernen - dann weißt Du immerhin, dass es etwas Photosynthesetreibendes ist...


    Grüße

    Manuel

  • Die Idee mit den Stockflecken hatte ich auch schon. Der Grundwasserspiegel liegt bei uns sehr nach an der Oberfläche. Unter dem Holzdeck steht der Filter, dort steht meistens Wasser. Wasserversust im Teich ist aber keiner da. Kommt also von unten. Ich hoffe, dass es das nicht ist.


    Ich werde mal das mit dem Klebeband ausprobieren ... super Idee. Vielleicht bin ich dann schlauer.


    Aber es ist schon sehr komisch, dass nicht viele Teichbesitzer doch ein Problem haben. Kann es auch sein, dass mein Wasser einfach zu klar ist? Ich meine ... UV Strahlen könne so ungehindert bis auf den Boden vordringen. Es ist so, als blickt man in einen Pool. Könnte das auch eine Ursache sein?

  • Die Idee mit den Stockflecken hatte ich auch schon. Der Grundwasserspiegel liegt bei uns sehr nach an der Oberfläche. Unter dem Holzdeck steht der Filter, dort steht meistens Wasser. Wasserversust im Teich ist aber keiner da. Kommt also von unten. Ich hoffe, dass es das nicht ist.


    Ich werde mal das mit dem Klebeband ausprobieren ... super Idee. Vielleicht bin ich dann schlauer.


    Aber es ist schon sehr komisch, dass nicht viele Teichbesitzer doch ein Problem haben. Kann es auch sein, dass mein Wasser einfach zu klar ist? Ich meine ... UV Strahlen könne so ungehindert bis auf den Boden vordringen. Es ist so, als blickt man in einen Pool. Könnte das auch eine Ursache sein?


    Wir haben gar kein Grundwasser(problem), daran liegt es bei uns sicher nicht. Aber können ja eben unterschiedliche Ursachen sein.


    Unser Wasser ist auch immer glasklar, wie ein Pool. Das begünstigt ja Algenprobleme. Wenn wir alle den Pool abdecken/beschatten haben wir sicher keine Probleme mehr, aber wer will das schon....

  • Irgendwie kann ich die Bilder im Eröffnungsbeitrag nicht wirklich sehen, das Bild mit den Flecken kann ich nicht vergrössern. Aber eine Sache fällt mir jetzt erst auf: genau an der Ecke der Folie, da wo diese um 90° abgewinkelt ist, sind keine Flecken. Das ist ein heller Streifen der nicht befallen ist. Auch fällt auf: horizontale Flächen befallen, die Senkrechte nicht (da sehe ich andere Ablagerungen aber nicht diese Flecken)

    Das spricht irgendwie für die Stockfleckentheorie! Die Folie liegt in der Ecke nicht so gepresst am Vlies an... und an den Senkrechten fehlt das Wasser.


    Das wäre aber dann leider der schlimmste Fall.... Mir ist schleierhaft wie das durch die Folie dringen soll...

  • ich vermute unten in der Ecke liegt Folie übereinander. Ich habe den "Befall" auch an den Wänden. Aber wie gesagt, es ist auch schon vieles wieder verschwunden...


    Meines Wissens ist Folie auch nie dicht, es kann also durchdiffundieren....

  • Habt ihr schon mal Kieselalgen in Betracht gezogen? Sind zwar häufiger im Aquarium zu finden, kommen aber auch in Teichen vor.Ich habe dafür jetzt keine Lösung, wäre aber ein weiterer Ansatz um im Internet zu recherchieren.

    Blaualgen machen ebenfalls dunkelbraune bis schwarze Flecken, färben dann aber die ganze Fläche ein. Die sind es eher nicht.

    Manchmal kommen Ausschwemmungen von Eisenhydroxid bis in den Teich, wenn dieses Material lose im Kiesfilter eingebracht wurde. Das gibt dann Rostflecken auf der Folie.

    Gruß

    Ralf Glenk

  • An den senkrechten Flächen habe ich tatsächlich keine Flecken. Der helle Streifen an der rechten Seite ist tatsächlich nicht befallen. Entstanden ist der Streifen bei der Wandreinigung mit unserem Tosstec Reiniger.


    Eisen habe ich nicht eingebracht. Unser Wasser ist auch nicht Eisenhaltig. Gefüllt wurde mit Leitungswasser.


    Nach Kieselalgen habe ich schon gegooglet, ich habe keine Bilder gefunden, die meinen Flecken ähnlich sind. Zusätzlich habe ich nochmal die schwarzen kreisrunden Flecken abgetastet. Sie sind eben mit der Folie und fassen sich genauso an. Wenn man über die Folie streicht, merkt man den schwarzen Fleck nicht. Er ist auch nicht schmierig.


    Die anderen unförmigen Flecken sind schon schmierig und lassen sich genauso schmierig entfernen.


    Bitte lasst es keine Stockflecken sein, da es nicht möglich wäre das Wasser unter der Folie in den Griff zu bekommen, da unser Pegel so hoch ist. Es sei denn, ich würde die Folie entfernen und alles mit Bitumen streichen. Doch den Aufwand möchte ich zwingend vermeiden.

  • Hallo,


    vielleicht handelt es sich ja um etwas Anderes...

    Ich habe letztes Jahr bei uns im Ort mit einem Schwimmbadtypen gesprochen, welcher meinte, ich solle vor dem Folieverlegen die Wände u. das Vlies mit einem Fungizid besprühen um einem Pilzbefall vorzubeugen. Das habe ich auch gemacht, in der Hoffnung, das sowas bei mir nicht oder viel später passiert.

    Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass das innerhalb so kurzer Zeit mit Pilzsporen befallen ist.


    Ich habe zwar kein Grundwasser, dafür aber Schichtenwasser u. eine fast undurchlässige Schicht Lehm/ Ton, dort staut es sich unter dem Pool und steigt ca. 1 m hoch an. Bitumen streichen kannst du vergessen.

    Bei sehr hoch stehendem Grund- oder Schichtenwasser müsstest du eine sog. weiße Wanne bauen, was sehr kostenintensiv sein kann.

    Was ist ein Tosstec Reiniger? Ein spezieller Wandreiniger?

    Anscheinend ist es ja so, dass das Abkratzen oder wischen nur oberflächlich ist, somit aber nicht wirklich weg.

    Hoffe, du hast Glück u. es ist etwas "Harmloseres".

  • ich habe jetzt nochmal bei mir genau geschaut, ich denke es ist definitiv organischer Art: es ist grün/dunkelgrün und irgendwann (an einigen Stellen noch vom letzten Jahr) braun. Man fühlt es natürlich auch. Die dunkelsten Flecken habe ich übrigens unter dem Wasserfall vom Bachlauf, also der durchströmteste Bereich.


    Kiesel- oder Blaualgen hatte ich ja schon mal erwähnt :rolleyes:


    Das mit der "weißen Wanne" ist wohl so, es nützt nix das Becken von innen zu streichen...


    Ich habe übrigens auch eine dicht Wanne unter der Folie, aber wie erwähnt, kein Grundwasser und denke auch kein problematisches Schichtenwasser. Aber: vor dem verlegen des Vlieses habe ich etliche Löcher in den Beton gebohrt. Nicht wegen Stockflecken, sondern um zu verhindern das Blasen/Dellen entstehen unter der Folie durch Wasser was sich zwischen Folie und Beton sammeln könnte. Kann dann halt versickern.