Vorstellung meiner Person und Schwimmteichprojekt Nähe Soest

  • Also den Kiesfilter kann man ohne Sorge abstellen. Bringt halt nur noch eine mechanische Filterung. Solltet ihr noch einen Wasserfall oder ähnliches haben, da macht es Sinn ihn weiter laufen zu lassen, auch über 24 h . Zum einen zieht der Skimmer Blätter von der Oberfläche und es ist ein dauerhafter Frostschutz in der kalten Jahreszeit.

  • Ich werde dieses Jahr wieder unser Netz über den Teich spannen.

    Ohne geht es bei uns leider nicht, da wir 4 große Kiefern und eine Akazie in Grundstücksnähe haben.

    Was die so alles abwerfen ist echt nicht mehr feierlich.

    Vergangenen Mittwoch, als es so windig war, haben wir zwei 120Liter Säcke Kiefernadeln aus dem Teich gekeschert.


    Fadenalgen haben wir seit zwei Wochen auch vermehrt. Das liegt wohl am Regen und Laub und dem damit verbundenen Nährstoffeintrag.


    Meinen Tapir6000 habe ich bis jetzt nur im Frühjahr benutzt, um den Teichgrund vom Schwimmbereich abzusaugen. Etwas Mulm und Laub hatte sich dort trotz Laubnetz angesammelt. Außerdem mussten die 5 kg Phosphatbinder wieder raus, die ich im Winter eingestreut hatte.

    Weiterhin habe ich mit dem Tapir die Rückspülung von der Klärzone gemacht.


    Im nächsten Frühjahr möchte ich mit dem Tapir mal die Kieszone absaugen. Ich hoffe, dass das mit "dieser" Saugglocke vernünftig funktioniert.


    Wie lange ich die Pumpen laufen lasse, weiß ich noch nicht. Letztes Jahr liefen die bis auf wenige Wochen komplett durch.


    Gruß, Olli.

  • ich kann nur jedem raten den Teich abzustellen, Pumpen ausbauen und Rohre entleeren. Habe schon -20° mitgemacht, da friert alles ein und bedeutet Stress. Bei der Kälte kannste auch nix mehr ausrichten.


    Das Laub und anderer Müll der noch rein fällt bleibt auf dem Boden liegen, im Frühjahr wird eh ausgesaugt. Die Biologie ist quasi tot, da passiert gar nichts mehr.


    Man kann also über 4-5 Monate auch den Strom sparen den die Pumpe ja verbraucht. Das ist fast die Hälfte des Jahres!


    Gegen möglichen aufkommenden Wasserdruck unter der Eisfläche muss was unternommen werden (bei geraden Wänden). Ich setze dafür einen Sprudler ein, funktioniert auch bei extremen Frost und die Pumpe hat nur unter 10W. Aber das auch nur wenn´s wirklich zufriert.


    Wie immer nur meine Meinung :)

  • Ich habe auch nicht vor eine Pumpe durchlaufen zu lassen. Aktuell habe ich 15,5°C Wassertemperatur. Alles was braun ist, habe ich heute weg geschnitten. Aber zum Teil stehen die Pflanzen noch in der Blüte(!). Da werde ich die nächsten Wochen mal beobachten. Daher mach zZt. wohl ein Netz noch keinen Sinn. Rohre kann ich am höchsten Punkt belüften. Zur Technik hin kann ich dann alles wasserfrei machen, allerdings nicht das Rohr zwischen Skimmer/Schieber. Das Wasser in den Schläuchen Richtung Quellten und Kiesfilter fällt dann auf Wasserniveau ab. Da wird Wasser in den Schläuchen frieren...

    Bezüglich Wasserdruck: ich habe ja einen gemauerten Schwimmbereich, allerdings an zwei Seiten auf 55cm etwa runter - da erwarte ich keine Probleme mit Eisdruck.

    Der Glenk Shop hat ja Winterpause - wann macht der wieder auf? Ich möchte mir ungerne den Sauger schon dieses Jahr "auf Halde" legen - was meint ihr?

  • der Shop hat auf. Vor der Winterpause gibt's für kurze Zeit Rabatt. Kauf dann :)


    So war es zumindest die letzten Jahre :/


    Wenn deine Mauer 50cm tiefer liegt brauchst du dir keine Sorgen machen. "Eisdruck" ist übrigens der falsche Begriff. Problematisch kann der Wasserdruck unter dem Eis werden, aber nicht bei konisch auslaufenden Wänden oder Flachwasserzonen. Eis selbst ist nur für die Folie gefährlich wenn man es betreten würde. Im Randbereich kann es dann zu Beschädigungen kommen.

  • Ich brauche mal Rat bezüglich Frostschutz. Meine Pumpen sind jetzt schon seit ein paar Wochen aus, entkalkt und verstaut. Alle Wasser führenden Leitungen ab dem Bogensiebfilter sind entleert, der Druckfilter steht bei mir im Keller. Das Wasser steht jetzt im Bogensiebfilter auf Teichniveau.

    Ist das so ratsam? Oder sollte ich lieber den Schieber nach dem Skimmer schließen und den Filter leeren? Dann hätte ich allerdings keinen Überlauf mehr...


    Danke und Gruß

    Manuel

  • Ich habe über die Feiertage eine günstige 5000 Liter Impellerpumpe mit Wagen, Steinabscheider und Saugzubehör erstanden. Spricht etwas dagegen diese mal bei den aktuellen Temperaturen zu testen? Abzusaugen gebe es genug...Nachfüllwasser ist auch kein Thema, in der letzten Zeit sind mehrere Kubikmeter durch den Überlauf gegangen. Oder lieber bis zum Frühjahr warten?


    Grüße

    Manuel

  • Hallo Ihr Wasserratten,

    der Winter war ja dann doch nochmal da und wir konnten den Schwimmteich als Abstellfläche nutzen ;) Der BSF war ein massiver Eisblock und ich bekam schon etwas Angst, dass das Eis das Gehäuse sprengt.

    Am Wochende hat ihr dann aber der Frühling zugeschlagen. Ich habe den Filter zurückgespült und meine Nase über die abzupumpende Menge entscheiden lassen. Igitt, was ein Gestank! Nach etwa 5 Kubikmetern war aber der Geruch weg. Die Absaugung fand mit einer 5000er Impellerpumpe statt, abgesaugt habe ich an der Folienüberführung. Wasser aufgefüllt, die Pumpen sind eingebaut und laufen wieder. Die ersten Pflanzen treiben aus. Gestern war der Teich dann eisfrei.

    Diese Woche werde ich noch Kies und Boden des Schwimmbereichs absaugen und auf steigende Temperaturen warten. Dann kommt wie letztes Jahr ein halber Eimer Filterschlamm aus meinem Aquarium in den BSF (und eine halbe Dose Filterbakterien aus dem Shop).

    Damit ist meine erste Saison quasi durch und ich habe jede Jahreszeit mit dem Teich erlebt und kann den Arbeitsaufwand abschätzen.

    Bis jetzt hat mir jede Jahreszeit Spaß gemacht...die Zeit mit Netz ist allerdings nicht so schön und ein Fremdkörper im Garten. Dennoch glaube ich mir bei unserem Baumbestand damit viel Arbeit gespart zu haben!


    Ich wünsche Euch eine schöne Saison 2018. Und viel Sonne!


    Grüße

    Manuel

  • Hi Manuel,


    schön das Du schon soweit bist :)mir juckt es auch schon wieder in den Fingern, Wasser habe ich auch schon raus aber nur kurz angesaugt und dann in den Filterschacht laufen lassen so für 10 Minuten... da hast Du recht das stinkt wirklich erbärmlich 🤨Ich hoffe das ich am Wochenende dazu komme alles wieder anzuschließen. Was mich interessiert, wie meinst Du das mit den Filterschwamm wo im BSF willst Du den rein machen?

    Dir auch eine gute Saison 😁


    Viele Grüße Jan

  • Hi Manuel,


    Und warst du schon anbaden nachdem der Frühling sich bei euch hat blicken lassen?

    Ich wollte dieses Wochenende auch los legen mit sauber machen...Letzten Donnerstag hatten wir über 10 Grad hier oben... Teich war komplett Eisfrei wieder und sogar die Fische sind aus dem Winterschlaf erwacht.

    Jetzt seit 48 Stunden 8 bis 10 Windstärken bei um die Minus 5 Grad mit Schneefall... Bis zu 50 cm durch Schneewehen und der Teich ist wieder komplett zugefroren.... Landunter an der ganzen Ostseeküste.... Ich glaube meine Badesaison muss doch noch etwas warten.... Heul !!!!!!!!

  • Hey Ihr,

    ja genau, Schlamm kippe ich in den BSF, der sitzt dann zT im Druckfilter und wird sicher auch in der Klärzone landen.

    @Mirco: Anbaden? Ja, ist Freitag "passiert". Boden des Schwimmbereichs abgesaugt, stand mit Gummistiefeln auf der Mauerkrone. Hatte ich mir unbedingt vor dem Ski-Urlaub vorgenommen und dann auch trotz wieder fallender Temperaturen durchgezogen. Irgendwann setzte dann während der Arbeiten Schneetreiben ein.

    Naja, ihr ahnt es schon. Irgendwann habe ich mal kurz das Gleichgewicht verloren und bin in kompletter Montur rein gefallen :D Ich sage Euch DAS war wirklich kalt. Ich konnte aber über mich selber lachen und habe noch aufgeräumt und den Roboter 3x fahren lassen. Damit bin ich mit meinen Frühjahrsaktionen durch...

    Aktuell ist wieder Eis drauf. Und die austreibenden Sumpfdotterblumen habe einen Schlag ins Gesicht bekommen. An den BSF komme ich nicht dran, die Serviceklappe ist angefroren...

    Es kann nur besser werden. Die ersten Molche sind aktiv. Als ich noch an den BSF kam, habe ich sage und schreibe sechs Stück wieder ins Freiwasser gesetzt.


    Grüße

    Manuel

  • Ich habe eine kleine bauliche Maßnahme für dieses Jahr geplant. Ich habe gerade im Bereich des Kiesfilters leichte Setzungen gehabt. Auch hat sich der Feinkies als Katastrophe bei der Entfernung von Mulm und vor allem Fadenalgen entpuppt. Der Kies wird von den Algen eingewickelt und landet dann ebenso in der Bio Tonne. Also werde ich dieses Jahr nochmal eine Deckschicht aus 16/32 ausbringen, ich schätze maximal eine Tonne...

    Derweil stehen die Pflanzen in den Startlöchern und schieben einige Triebe. Ganz vorne mit dabei sind die Sumpfdotterblumen.

    Probleme bereitet gerade der Pool Roboter... Ich habe noch nicht heraus gefunden, warum dieser nach kürzester Zeit einfach auf dem Boden stehen bleibt. Bürste, Antriebsräder und Propeller sind frei...

  • Das mit den Setzungen habe ich bei mir auch beobachtet. Werde wohl auch nochmal etwas 16/32 Kies auffüllen müssen. Bei den Kalmus und Schwertlilien kommen auch schon die ersten Triebe, nur beim Rohrkolben tut sich noch nichts. Bin mal gespannt ob der den Winter überstanden hat, der die Pflanzen im letzten Herbst doch sehr von Blattläusen befallen waren und schon im spätsommer ziemlich gelb und braun wurden...