Bau unseres kleinen Schwimmteiches

  • Hallo zusammen, möchte hier mal mein Projekt vorstellen.


    Nach Fertigstellung unseres Einfamilienhauses im Sommer, kann nun dem Projekt Schwimmteich endlich mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Aufgrund der doch eher beengten Platzverhältnisse und des extrem steinigen Bodens, stand das Projekt ein paarmal auf der Kippe. Wir haben uns aber dann doch dafür entschlossen, das Wagnis einzugehen. Da nach einem Hausbau das Geld natürlich nicht mehr so locker sitzt, wird alles bis auf die Folienverlegung in Eigenleistung durchgeführt.


    Und so soll das ganze Aussehen:


    - "Schwimmbereich" ca. 4,5 x 2,5m (11m²) und 1,7 - 1,8m tief, reicht natürlich nicht zum Schwimmen, aber für eine kurze sommerliche Abkühlung sollte es reichen
    - Regenerationsbereich ca. 25m² mit Kiesfilter (Drainstar Strömungsverteiler)


    Technik:


    - Pondtechnics Skimmerfilter
    - Pumpe: Messner ecotec 7500
    - Drainstar Strömungsverteiler


    Folie:


    - Es wird eine graue PVC Folie werden





    Beginn mit Erdarbeiten im Sommer 2016:
    Wie man sieht, war das ganze ziemlich steinig
     :D 



    Endlich, die erste Reihe Steine wird gesetzt




    Der Rohbau ist fertig




    Aktueller Stand:


    Letzte Woche wurden die Innenseiten des Becken verputzt, um eine ebene Fläche zu bekommen.


    Je nach Wetter wird als nächstes der Regenerationsbereich modeliert und mit einer steinfreien Erdschicht bedeckt.




    Für Tips oder Verbesserungsvorschläge bin ich offen :) 

  • Hallo...?


    Ist ja von der Abmessung her ganz ähnlich wie mein kleiner Naturpool. Innenmaß 4,60 m x 1,85 m zum Baden, direkt an der Längsseite liegt mein kleiner Pflanzenfilter. Einen Regenerationsbereich in deinem Sinne habe ich aus Platzgründen nicht anlegen können. Ich habe alles selber gemacht, auch die FPO Folie in hellgrau verlegt und verschweißt. Es hat sich gelohnt und so konnten wir den Pool noch im September nutzen. Da man bei den Abmessungen natürlich nicht schwimmen kann, habe ich mir einen Schwimmgurt oder auch Schwimmstrippe genannt, gekauft. Diesen habe ich an der Mauer wo der Wasserfall rauskommt befestigt, so schwimme ich auf der Stelle, funktioniert ganz gut u. reicht mir auch.
    Technik ist bei mir nur das Nötigste:
    Bodenablauf, Wandskimmer umgebaut auf Schwerkraft, dahinter einen gebrauchten Edelstahl Siebfilter, eine Pumpe trocken aufgestellt in einem kleinen gemauerten Pumpensumpf. Auch als ich die Pumpe Ende September abgeschaltet habe, hat sich an der Wasserqualität nichts geändert. Es ist sehr klar, ich hoffe, es bleibt auch in der Zukunft so.


    Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Bau!
    Jens

  • Update Folie und Technikschacht:


    Da ich noch einige Betonschalsteine übrig hatte, habe ich noch einen Technikschacht für den Skimmer, Pumpen und die Elektrik gemauert. Zusätzlich werde ich wohl noch einen Druckfilter zwischen Pumpe und Drainstar Strömungsverteiler schalten, um den Biofilter nicht unnötig zu verschmutzen. Optimal wäre natürlich noch ein Bogensiebfilter, aber aus Budget Gründen muss erstmal der Pondtechnics Skimmerfilter für die Grobfilterung ausreichend sein.


    Im laufe des Tages wird auch die Folie fertig verlegt, werde in Kürze ein paar Bilder hochladen :-)


    Ein Punkt bereitet mir aber noch immer Kopfzerbrechen... der Kies! Leider ist eine Lieferung von Euroquarz auf Grund der großen Entfernung (wohne in der Nähe von Aschaffenburg) nicht wirtschaftlich. Transportkosten von 1000 - 1500 Euro stehen in keinem Verhältnis zur benötigten Menge. Biocalith wäre eine Alternative, ist aber mit 140-160 Euro pro Tonne einfach viel zu teuer. Leider gibt es in der näheren Umgebung keinen Lieferanten für zertifizierten Kies.


    Werde wohl mit gewaschenem Rheinkies vorlieb nehmen müssen. Gibt ja auch einige user die damit keine Probleme haben.

  • Hi,
    das geht bei Dir ja auch gut voran! Ich habe ja auch einen Druckfilter in der Leitung zur Biodrain vorgesehen. Aber mal ganz ehrlich - Du sparst jetzt allen Ernstes an den knapp 1000 Euro die die BSF/Skimmer Kombo im Vergleich zu dem Pondtechnics teil kostet? Ich schmeiße das Geld ja auch nicht zum Fenster raus, aber ich kaufe ungerne zweimal. Zumal Dein Druckfilter möglicherweise öfter belegt ist wenn der Pondtechnics nicht über die Filterschärfe des BSF verfügen sollte. Wenn Du schon selbst den BSF als die bessere Wahl ansiehst, würde ich den gleich einbauen und nicht in einem Jahr wieder neu kaufen/verrohren...meine Meinung...


    Tja, zum Thema Kies. Mir ist auch nicht klar in wie weit der Kies nach dem Waschen noch eine Bedrohung in Punkto Phosphat sein soll. Alles Lösliche sollte doch bei den Jahrtausenden im Flussbett bereits ausgewaschen sein. Und Konzentrationsfällungen die in phosphatarmen Wasser wieder in Rücklösung gehen, wird der Kies wohl kaum beinhalten. Aber wer weiß... Eine Möglichkeit wäre beim örtlichen Lieferanten eine Probe zu ergattern, diese zu mörsern und in VE-Wasser einzuweichen. Die überstehende Lösung auf Phosphat untersuchen..


    Ansonsten bist Du ja super im Zeitplan und kannst pünktlich zum Frühling das Wasser einlassen! Unsere Verlegung wurde auf Montag verschoben - der Rähm ist noch nicht fest genug zum bohren...


    Viel Erfolg & Grüße
    Manuel

  • Danke, bei dir gehts aber auch recht zügig voran :-)


    Bezüglich BSF gebe ich dir recht, dass es ja "nur" ca. 1000 Euro sind. Allerdings hatte ich den Pondtechnics Skimmer schon im letzten Jahr gekauft, als ich noch nicht den BSF im Blick hatte. Außerdem ist der Schwimmteich nicht die einzige Baustelle, da wir erst im letzten Jahr unser EFH gabaut haben und noch einiges an der restlichen Außenanlage gemacht werden muss, macht sich der eine oder andere tausender mehr dann doch bemerkbar ;-)


    Da keine laubabwerfende Bäume oder Sträucher in der Nähe sind, hoffe ich das die Grobfilterung durch Netz und Filtermatte im Skimmer ausreichend sein wird, um nicht wöchentlich den Druckfilter reinigen zu müssen. Den Skimmer alle paar Tage zu überprüfen und ggf. zu reinigen ist ja nur eine Sache von ein paar Minuten.

  • Alles klar, das wird schon klappen. Hast Du den Druckfilter schon gekauft? Welchen und welche Füllung? Wir haben einen extrem hohen Baumbestand in unserem Garten, Jahrzehnte alt und hoch. Da rechne ich mit einem recht großen Eintrag, da bin ich halt schnell beim Bogensieb gelandet...
    Mein Skimmer hat einen zusätzlichen Grobfilter-Eimer. Den werde ich aber wohl entfernen, sonst ist die große Schmutzkammer am BSF ja sinnlos...

  • Hallo Michaela, Danke für Deine Rückmeldung, aber deine Sorge ist hoffentlich unbegründet, die Folie wird vor Ort verschweißt und kommt auf Rollen daher. Auch ist das Aufgabe unseres Landschaftsgärtners/Folienverlegers genug mit zu bringen.
    An der Kapillarsperre soll ordentlich Überstand stehen bleiben - Fall es in der Regenerationszone zum nachsacken kommt


    Grüße,
    Manu


    Hoppla, falscher Thread! Sorry

  • Folie ist verlegt und das Becken bereits teilweise gefüllt :)


    Bei der Folie handelt es sich um eine PEHD folie mit 2mm (kein PVC). Vorteil dieser Folie ist, dass sie keine Weichmacher enthält, die sich über die Jahre verflüchtigen können. Außerdem fühlt sich die Folie wirklich sehr Robust an.


    Normalerweise wird die Folie für große Rückhaltebecken oder Wasserspeicher verwendet, wird aber zunehmend auch für Teiche / Schwimmteiche eingesetzt.


    Die Abgrenzung zum Regenerationsbereich werde ich mit grauen Granitsteinen (100x20x5cm) abdecken. Einen Stein habe ich mal zum Testen hingelegt :-).


    Zum Befestigen werden ich die Steine seitilich anbohren und eine Edelstahl Halterung ähnlich wie Gollum603 anbringen.


    Werde die nächsten Tage noch ein Stück weiter befüllen und beobachten ob alles dicht ist. Wenn alles passt kommt in Kürze der Kies.

  • Mal eine Frage zum Thema Muschelkalk im Wasser. Wie auf den Bildern zu sehen ist, wird der Teich von einer Muschelkalkmauer begrenzt. Nun habe ich noch ein kleineres Exemplar übrig, welches ich gerne als Quellstein im Teich einsetzen würde. Optisch würde das natürlich super zur Mauer passen.


    Spricht da etwas dagegen? Oder sollte ich lieber einen Granitstein verwenden?

  • Hallo,
    die Folie sieht nicht nur billig aus, die ist es auch. Der Kies hält nicht besonders und wenn sie neu ist, sieht es vollkommen unnatürlich aus. Lieber mit richtigem Kies eine Böschung machen, ggfs. in Mörtel gelegte Steine oder aber eine Krallmatte aus Kunststoff, die kann man entsprechend mit kies befüllen und anschliessend bepflanzen.
    #thoms6789 : der wird sich sicherlich vom sauren Wasser auflösen.... .......so in 50 Jahren.

  • Es geht weiter :-)


    Am Samstag haben wir insgesamt 11 Tonnen Kies nur mit Schaufel und Schubkarre im Teich versenkt. Kommenden Freitag wird dann noch eine dünne Deckschicht mit 16/32 folgen. Zuvor werde ich noch die Granit Mauerabdeckungen am Übergang zum Pflanzbereich montieren. Als Druckfilter habe ich mich für den MF20 aus dem Shop entschieden.

  • Sieht doch schon gut aus! Du hast Wasser drin... kommt das wieder raus oder ist das schon ein Teil Deiner "Endfüllung"? Ich bin mir noch nicht sicher wann ich füllen soll. Momentan ist es noch recht kühl. In etwa einer Woche sollte das Becken ausgestaltet sein, dann könnte ich Pflanzen bestellen...

  • Danke :-)


    Ja im "Schwimmbereich" ist es bereits ein Teil der Endfüllung. Den Pflanzbereich hatte ich in der Zwischenzeit auch ca. zur Hälfte mit Wasser befüllt, um zu überprüfen, ob die Folie dicht ist.


    Bevor ich allerdings den Kies eingefüllt habe, habe ich den kompletten Pflanzbereich wieder trocken gelegt, um zu vermeiden, dass Sedimente im Schwimmbereich verteilt werden. Der Kies wurde zwar gewaschen geliefert und anschließend nochmal gewaschen. Trotzdem bekommt man den Kies nie komplett sauber, da durch die Reibung der Steine aneinander immer etwas Sand und Staub entsteht.


    Heute Nachmittag werde ich die Granitplatten befestigen. Ich werde die Steine von hinten anbohren und mit ca. 1cm starken HDPE Platten miteinander verschrauben. Um das ganze zu Fixieren, werde ich zusätzlich jeweils eine Senkrechte HDPE Platte montieren, welche die Steine vor Abrutschen nach vorne sichert. Außerdem werde ich noch die Restarbeiten an der Technik durchführen (Druckfilter und Elektrik).


    Morgen kommt dann die finale Kiesschicht mit 16/32 Kies. Nächstes Wochenende werden dann hoffentlich auch die Pflanzen ankommen.