Gollum's Schwimmteich

  • Hallo Leute,


    wir haben lange überlegt, aber nun geht es endlich los...unserer eigener Schwimmteich soll Realitiät werden...mit der Buddelei haben wir bereits angefangen.


    Wir haben ein paar Zeichnungen gemacht und nun wollte ich einmal eure fachliche Meinung dazu einholen.
    Noch einige Randinfos:

    • Schwimmbereich soll 3m * 6m werden, ca. 1.5m tief
    • Wie in den Zeichnungen zu sehen schliesst an zwei Seiten direkt die neue Terrase an...Verlegung mit Pflasterklinker...Holz wollen wir nicht.
    • An den beiden anderen Seiten kommt die Regenrationszone
    • Als Filter dachten wir lediglich an Standard...Skimmer mit Filter..Wasserverteilssystem....Regenartionszone...etc.

    Allerdings stehen auch noch einige offene Fragen bei uns im Raum und ich möchte daher gerne auf eure Erfahrungen und euer Fachwissen zurückgreifen.

    • Die Folie wollen wir gerne von einem Fachmann verlegen lassen...kennt jemand verlässliche Firmen in Raum Schleswig-Holstein ?
    • Wir sind uns noch uneins wo wir den Skimmer am besten positionieren..kurze Seite, lange Seite, an der Ecke.....wie würdet ihr es machen?
    • 2m Breite Regenartionszone...zuviel? zuwenig? Tiefe des Substarts mit max. 50 cm geplant
    • Licht im Schwimmteich...ja / Nein ? Und wenn welches System? Nachträglicher Einbau kaum möglich oder?
    • Der Aufbau des genauen Anschluß an die Terrase überlegen wir auch noch...aber dazu stelle ich in den nächsten Tagen nochmal eine Zeichnung ein.

    Das soll dann auch erst einmal reichen...wir freuen uns auf zahlreiche Meinungen und Verbesserungsvorschläge :-)

  • Hallo,
    was mir als erstes bei deiner Planung auffällt, warum immer so flach. Du hast schon relativ wenig Flache, da würde ich das ganze wenigsten Tief machen. Die "geringe" Wassermenge heizt sich so schnell auf im Sonmer.
    Genauso bei den Regenerationsflächen, hier kannst du auch tiefer gehen, ist letztenendes alles Puffer für deinen Teich.
    Zu deinem Skimmer ist zu sagen, immer in Windrichtung verbauen, da er sonst wirkungslos ist.
    Viel Erfolg beim Bau !

  • Vielen Dank für die schnelle erste Meinung zu unserem Projekt.


    Ich Danke dir für deine konstruktive Kritik, wir selbst würden den Teich auch gerne tiefer machen, aber leider gibt es da ein kleines Problem.
    Unser Grundstück ist leider mit schwerem Gerät nicht zugänglich, folglich müssen wir tatsächlich alles mit Hand graben.
    Und per Hand ist eine Tiefe von mehr als ca 1,5m kaum mehr zu machen. Ich muss eh auf ca. 1,60 runter wegen dem Fundament der Kellerwandsteine.


    Und wenn der Teich durch die geringe Tiefe schneller warm wird...umso besser ;-)


    Vielleich machen wir als Ausgleich dann wirklich die Regenerationszone größer.


    Noch eine weitere Frage habe ich aber an das Forum...Thema Skimmereinbau:
    Gibt es da irgendwie Anleitungen? Wir wollen bald das Becken bauen...ich Frage wegen Ausschnittsgröße und so.


    Danke und ein schönen Restsonntag noch.


    In meiner Galerie findet ihr Bilder des Baufortschritt!!!!

  • Hi


    Ich würde einen Minibagger dazu holen, die sind sehr schmal und fahren auf Gummiketten nichts kaputt. Und zwar deswegen, weil der Boden hart ist. Nicht mal zum wegschüppen. Muss man sich nur ne Rampe bis ganz zum Schluss drinnen lassen, um wieder raus zu kommen. Legt man Baubretter, kann man mit den Schubkarren besser als durch Schlamm fahren.


    Und das mit der Sonne: Da kann man auch irgendwie sowas wie ein Ständerwerk machen und nen Tarnnetz oder Beschattungsnetz teilweise drüber spannen. Wenn man das Ding an den beiden Enden an Holzleisten macht, die man am Ständerwerk einhaken kann, kann man das manuell dran und ab machen. Und wenn man es richtig macht, sieht es gut genug aus.


    Und wenn man die Badefläche tiefer macht, muss man nen geschulten Bademeister einstellen, der aufpasst. :D

  • Nächster Bauabschnitt ist beendet...


    Ich bin noch am überlegen wie ich die Schächte für Pumpe und Schwerkraftfilter anlege.
    Ich hätte ja gerne extra Schächte um dort dann die Technik unterzubringen und möchte nur ungern die fertigen Teile, welche man so käuflich erwerben kann, direkt eingraben. Damit wäre ich zukünftig sehr viel flexibler was eventuelle Änderungen angeht.
    Ich weiß, man kann einschalen oder Kellerwandsteine nehmen usw. Lieber wäre mir ja etwas in Kunststoff zum verbuddeln. Das sollte natürlich dem Erddrzuck standhalten.
    Kunstoff aus folgenden Gründen:
    Ich bin zu faul zum verschalen:-)
    Kellerwandsteine finde ich übertrieben
    Durch Beton ist es kaum möglich hinterher Durchbrüche bei Änderungen zu bekommen.


    Hat da jemand eine gute Idee oder Erfahrungen in dem Bereich?


  • ich hab zumindest die Erfahrung gemacht das mit den heutzutage möglichen Starkregen ein Garten 10cm unter Wasser liegen kann (obwohl keine sonstigen Gefahren wie Fluss/Bach in der Nähe oder problematisches Grundwasser vorhanden). Das habe ich letztes Jahr erstmalig, dafür 3mal, gehabt. Und jedesmal werden alle Schächte geflutet. Die Elektrik ist im Eimer, der Schutzschalter löst aus, die Anlage steht....Daraufhin habe ich alles geändert in überirdisch und nur noch die Schwimmteichpumpe im Schacht (die kann das aber ab da IP68). Strom also oberirdisch und Schächte zugekippt. Lieber also in der Nähe der Pumpe(n) eine Säule mit Steckdosen installieren als einen Schacht zu buddeln. Du musst mit dem Anschluss sowieso 2m vom Teich Abstand einhalten.


    Dieses Jahr haben wir letzte Woche einmal Starkregen gehabt, aber war mir egal :)

  • Hast du für die Pumpe denn einen fertigen Schacht oder einen selbst gebaut ?
    Steckdose wollte ich auch überirdisch...irgendwas schönes...das wird bestimmt ein weiteres Problem werden da was zu finden auf das sich die ganze Familie einigen kann :-)


    Aber der Filter muss ja in die Erde. Wollte mir den Schwerkraftfilter F100 holen....oder doch Bogensieb ? Muss ich auch nochmal überlegen.
    Dachte nur ich Bau einen extra Schacht für den Filter und grab den nicht direkt ein, damit ich notfalls später einfach auf ein anderes Filtersystem umsteigen kann wenn ich möchte bzw. muss.

  • Hi Gollum!
    danke für die nette begrüßung!
    "maigrün" ist wohl ein allgemeiner folienfarbenname; etwas satter als hellgrün, aber um einiges heller als oliv. da ich aus dem tiefen süden komm, ist mielke hier kein großer begriff. guck einfach mal bei ebay für farbenbeispiele.
    zum endergebnis kann ich dir auch noch nix sagen - ich wäre froh wenn meine grube sich bald mal zumindest mit einem beckenrand näher an meine badeente begäbe ...
    ich denke: umso heller die folie, umso mehr schmuddel am boden sieht man. andererseits bade ich sehr gern in den oberbayrischen seen wie Ostersse, Kochelsee, Starnberger See - und da ist der boden auch oft hell (& bazig).