Beleuchtung für bestehenden Schwimmteich

  • Guten Tag zusammen ich glieder mich einmal hier ein, hat jemand Erfahrung mit Beleuchtungsbänder (LED) oder Beleuchtungsschwimmer wie z.B. von Hitopin Unterwasserbeleuchtung, einfach so nete Gades mit Fernbedienung usw. kann jemand vielleicht etwas empfehlen?

    :)Also mit Akkus, Batterie , nix Stromkabel

  • Hallo Mondschatten.


    Ich werde demnächst mal ein Experiment mit einem Glasfaserschlauch ( Seitenlicht ) im Schwimmbereich starten. Damit hat man keinen Strom im Wasser - auch nicht im Niedervolt Bereich -, nur Licht.

    In die Idee fliesß auch mit ein, dass die Glasfasern u.U. sehr lange halten und bei einem Defekt lediglich der Lichtprojektor gewechselt werden muss - und der steht im Trockenen, d.h. kein Wasser ablassen usw.

    Wie gesagt es dauert noch ein paar Wochen, kann dann aber mein Zufriedenheitslevel bekannt geben.


    Gruss Marco

  • Habe auch 2mal einen LED Lichtschlauch im Teich verbaut gehabt. Die hatten die Schutzart IP 68, also dauerhaft für unter Wasser geeignet.


    Alles Banane, werden undicht und unschön.


    Wie das mit den Fasern ist kann ich zwar nicht sagen, fürchte aber nicht viel anders.


    Bin dann aber auch auf die Erfahrungen gespannt.

  • Ich bin nun auch eines Besseren belehrt. China-Import taugt einfach nichts.


    Ich hatte einen Doppelpack von 7colors mit RGB-Steuerung verbaut. Nach einem Jahr war die erste Lampe defekt, welche kulanter Weise getauscht wurde. Jetzt, nach dem zweiten Jahr, sind beide Lampen defekt.


    Nun bin ich auch wieder auf der Suche.

    Ich schaue mich gerade im Boots-/Yacht-Zubehör um. Dort müsste doch eigentlich etwas für unsere Ansprüche dabei sein.


    Hat da eventuell jemand Erfahrung?


    Ich habe keine Lust alle 2-3 Jahre die Lampen zu tauschen, da sie bei uns unter Wasser (ca. 50 cm) am Holz verschraubt sind. Wenn man dann noch das Glück hat, andere Zuleitungen zu haben, steigt der Aufwand natürlich noch erheblich.



    Viele Grüße aus S/A

    Stefan

  • @Andreas Ich habe die Glasfaser auch aus China importiert. Firma: Mayki. Bis jetzt gabs keine Probleme ( war auch nur Probebetrieb ). Da wir jeden Tag Bilder schauen/machen ( Samsung/Panasonic etc. ) und Musik hören mit asiatischen Produkten bin ich da auch nicht so skeptisch. Man sollte halt kein unterirdisch billiges Replikat eines Produktes kaufen, wie man es ebenfalls aus China kennt. Langzeiterfahrung hab ich entsprechend noch nicht - ich werde meine Erfahrung sammeln. Ich habe mir auch in Deutschland Angebote eingeholt und hätte deutlich mehr Geld gezahlt - und schätzungsweise wären die Produkte nicht Made in Germany gewesen sondern ebenfalls vom asiatischen Markt.

    Platform war Alibaba ( grösser wie Amazon habe ich gehört ). Bezahlung per Paypal - also auch hier eine gewisse Sicherheit.

    Muss man eben selber mal Erfahrungen machen.

    Wie schon geschrieben - paar Tage brauch ich noch dann werde ich mal ein Bild zum Besten geben.


    Gruß Marco